HOME       AKTUELLES       REISEN       GOLF       TIPPS & SERVICE       ARCHIV       KONTAKT
Foto by: bo, El Gouna
Foto by: Halongbay by salsitos
Foto by: salsitos, Balos Beach Kreta
Foto by: Golf in Ruhpolding by salsitos
Foto by: bo, Ruine von Clonmacnoise, Irland
Foto by: salsitos, Marakesch
Foto by: salsitos, Phu Quok
Example Frame

AKTUELLES

alle Beiträge anzeigen

Übernachten auf dem Papierschiffchen [ vom 22.06.2017 ]

Rotterdams neueste Attraktion Eine neue Übernachtungsmöglichkeit bietet die holländische Hafenstadt Rotterdam ab Juli: Im Hafen „The Red Apple Marina“, mitten im Zentrum von Rotterdam, legt das weltweit erste „Wikkelboot“ an und wird dort dauerhaft als Übernachtungsstätte verankert liegen. Das nachhaltige Boot ist umwickelt mit Kartonpapier, aus Recycling-Materialien gebaut und ausgestattet mit den neuesten technischen Geräten. Es soll als multifunktionaler Treffpunkt, Übernachtungsgelegenheit und Servicestelle fungieren. Designer Leon de Lier übernahm die Innengestaltung des Bootes. Ausgestattet ist es unter anderem mit einer Küche, zwei aufklappbaren Doppelbetten und einem Badezimmer. Draußen befindet sich an beiden Seiten eine Terrasse mit Sitzgelegenheiten. Die Gäste erwarten Besonderheiten wie eine App, mit der man das L... [ mehr ]

Wo man sich Wein um die Ohren haut [ vom 21.06.2017 ]

Die Weinschlacht von Haro, La Rioja Dass die Spanier einen seltsamen Umgang mit Lebensmitteln pflegen, weiß man spätestens seit man von der „La Tomatina“ in Bunol nahe Valencia gehört hat, wo sich Feierwütige in Tomaten und auf Tomaten und mit Tomaten werfen. Noch übler geht es da im kleinen spanische Dorf Haro im Weinanbaugebiet La Rioja zu. La Batalla del Vino ist mittlerweile fester Bestandteil des jährlichen Weinfestes und hält seit 1965 sogar den Titel eines “Festes mit nationalem touristischen Interesse”. Der grundlegende Hintergedanke dieses Weinfestes ist, wie bei allen Festen seiner Art, die Feier der beendeten Weinlese. In Haro genieβt man zu diesem Anlass reichliche Mengen des edlen Rioja-Weins und gibt dem Fest mit der skurrilen Schlacht noch eine besondere Note. In den frühen Morgenstunden des 29. Juni eines j... [ mehr ]

Wenn die Türme in den USA leuchten [ vom 21.06.2017 ]

Long Island feiert den „National Lighthouse Day“ Jahrhundertelang haben Long Islands Leuchttürme Seefahrern als Orientierung und Wegweiser gedient. Mehr als 25 der Türme sind noch heute auf der Insel erhalten und erinnern an die lange maritime Tradition der Region. 19 davon sind für die Öffentlichkeit zugänglich: Besucher können die gewundenen Treppen bis ganz nach oben steigen, die dazugehörigen Museen erforschen oder sogar eine Nacht in einem der Türme verbringen. Wer die maritimen Bauwerke einmal von innen kennenlernen möchte, sollte sich den 7. August 2017 im Kalender markieren. Denn dann wird in den USA der National Lighthouse Day gefeiert und natürlich ist auch ganz Long Island in bester Feierlaune. Viele Leuchttürme auf Long Island beteiligen sich an dem landesweiten Feiertag – das Fire Island Lighthouse ganz im Süden d... [ mehr ]

REISEN

alle Beiträge anzeigen

Im Prater blühen nicht nur die Bäume [ vom 22.06.2017 ]

Das Wiener Riesenrad feiert 120.Geburtstag Es gibt Attraktionen, die kommen nie aus der Mode. Eine davon ist das Wiener Riesenrad. Seit nun mehr 120 Jahren bildet es mit seiner weithin sichtbaren Silhouette einen besonderen Anziehungspunkt für alle Wien-Besucher. Unübersehbar thront das Wiener Riesenrad am Eingang des Wiener Praters, dem weltweit ältesten Vergnügungspark. Zählte es einst zu den größten Riesenrädern der Welt, ist es auch heute noch mit mehr als 600.000 Besuchern im Jahr eines der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in der Donau-Metropole. An seinem höchsten Punkt bietet das Wiener Riesenrad mit 64,75 Metern einen einmaligen Ausblick über die Stadt bis hin zu den Hügeln des Wienerwaldes. Das von den Engländern Walter B. Basset und Harry Hitchins geplante Wahrzeichen wurde 1897 anlässlich des 50. Thronjubiläums von ... [ mehr ]

Fort Lauderdale am Roten Meer [ vom 14.06.2017 ]

Die Lagunenstadt El Gouna in Ägypten Irgendwie hat das mit dem Marketing nicht so recht geklappt: Wer in Deutschland überhaupt das Wort „El Gouna“ mal gehört hat, verbindet es mit „künstlich angelegt“, „ein paar Hotels und Villen“ und vielleicht noch mit „in der Nähe von Hurghada“. Diese Anfang der 90iger Jahre von der ägyptischen Orascom-Gruppe des Baulöwen Samih Sawiris angelegte Stadt beherbergt mittlerweile über 20.000 Einwohner, verfügt über mehrere Schulen, einen Campus der TU Berlin, eine Zweigstelle der Bibliothek von Alexandria, eine Kirche und eine Moschee, ein nach europäischem Standard ausgestattetes Krankenhaus, einen Zahnarzt, eine Dekompressionskammer für Taucher und eine Apotheke. Insgesamt lässt die Infrastruktur wenig Fragen offen: ein eigenes Telefonnetz sorgt für besten Mobilfunk-Empfang, Wasseraufbereitung... [ mehr ]

GOLFEN

alle Beiträge anzeigen

München-Riedhof und Schwanhof vorn [ vom 28.06.2017 ]

Die Bayerischen Medien-Golfer vergaben bei den BMW International Open in München-Eichenried den Deutschen Medienpreis 2017 Welcher deutsche Golfclub hat die „beste“ Golfclub-Zeitschrift ? Welcher Club hat die „beste“ Homepage ? Und welche GCs engagieren sich am meisten für Inklusion auf Fairways und Grüns ? Diese Fragen wurde jetzt zum inzwischen zehnten Mal von den Bayerischen Medien-Golfern beantwortet - und das in einem absolut passenden Rahmen: in Zusammenarbeit mit BMW, die die Awards inzwischen engagiert unterstützen, wurden die Erstplatzierten in den Fairwayclub des VIP-Bereichs der 29. BMW International Open eingeladen. Bevor die Gewinner Ihre Urkunden und Preise aus den Händen von BGV-Präsident Norbert Löhlein in Empfang nehmen konnten, erklärten die Juryvorsitzenden den Vertretern der Golfclubs und den Medienvertre... [ mehr ]

Golf at its very best [ vom 27.06.2017 ]

Die BMW International Open 2017 in München-Eichenried Wer zum ersten Mal ein solches Turnier in Deutschland erleben durfte , wird sich die Augen gerieben haben: kostenloser Shuttleservice von der S-Bahn zum Austragungsort, dem Golfclub München-Eichenried, große Wiesenflächen ,die – ausgelegt mit Aluminiumplatten als Fahrbahnen – als Parkplätze dienten, eine eigens aufgebaute Fußgängerbrücke zwischen den Parkflächen und dem Klubgelände. Eine erstaunliche Unaufgeregtheit und Freundlichkeit bei den Hostessen, die im Vorzelt Tickets verkauften oder Ehrengäste empfingen, machten Laune. Auch die Kontrolle des mitgebrachten Gepäcks und Security-Checks am Eingang liefen professionell und sehr höflich ab. Wer dann das Klubgelände betrat, erlebte eine Public Area, wie man sie noch nicht erlebt hat: Über 70 Aussteller in weißen Pagodenz... [ mehr ]

TIPPS & SERVICE

alle Beiträge anzeigen

Kuna, Kronen oder doch Euro? [ vom 27.06.2017 ]

Rund ums Geld im europäischen Urlaub Wo am besten das Geld umtauschen, wer hat den günstigsten Wechselkurs oder doch mit der Kreditkarte bezahlen? Dank der gemeinsamen Währung müssen sich Urlauber auf Europareisen mit solchen Fragen nicht mehr herumärgern – zumindest in den meisten Fällen. Denn noch immer haben neun der aktuell 28 Mitgliedsstaaten ihre eigene Landeswährung. Wo der Euro in der Kasse klingelt oder doch noch Kuna oder Kronen gelten, hat die ERV (Europäische Reiseversicherung) zusammengestellt. Wen es in den europäischen Norden verschlägt, der muss besonders auf die Währung achten. Denn auch wenn die Länder sich unter dem Begriff „Skandinavien“ zusammenschließen, sind sie sich beim Thema Währung nicht ganz einig. Schweden beispielsweise hat sich zwar vertraglich verpflichtet, den Euro einzuführen, doch bei einer Vol... [ mehr ]

Schon ab 3 Euro im Flugzeug Whatsappen [ vom 26.06.2017 ]

Was der Internet-Zugang im Flugzeug so kostet Mittlerweile bietet jede zweite Airline seinen Fluggästen WLAN während des Fluges an. Das Vergleichsportal Verivox hat ausgewertet, wo das Surfen an Bord möglich ist und wie viel es kostet. Lufthansa und Austrian Airlines unterscheiden nach der Art der Internetnutzung: So kann zum reinen Texten via E-Mail oder Whatsapp ein Message-Paket für 3 Euro gebucht werden; dabei wird die Surfgeschwindigkeit auf 150 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) begrenzt. Wer zusätzlich im Netz surfen will, zahlt 7 Euro für einen Speed von 400 Kbit/s, das Streaming-Paket liegt bei 12 Euro – hier werden deutlich schnellere 15 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) ermöglicht. Bei Austrian Airlines gibt es diese drei Tarifmodelle auf ausgewählten Flügen, bei Lufthansa auf Kurz- und Mittelstreckenflügen. Auf der Langstrec... [ mehr ]

HINZIGES AUS ALLER WELT

alle Beiträge anzeigen

Türkei-Tourismus boomt- auf dem indischen Markt [ vom 09.03.2017 ]

Die sonderbare Türkei-Pressekonferenz auf der ITB 2017 " Immer wieder schön" so lautet der diesjährige Slogan des Türkei-Tourismus. Dieses Motto gilt auch derzeit für Auftritte türkischer Minister in Deutschland. Diese Erfahrung durfte unser Autor Peter Hinze auf der heutigen Pressekonferenz der Türkei auf der ITB in Berlin machen, nachdem er mit einem Interview vor wenigen Tagen für Unmut in türkischen Touristikerkreisen gesorgt hatte: Die touristische Nachfrage mag europaweit auf einem neuen Tiefstand sein, doch in der Türkei selbst, sieht man kaum Anzeichen einer Krise: „Die Türkei zählt auch 2016 zu den beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen“ so konnte der zuständige Minister Nabi Avci zufrieden berichten. „Auch für das laufende Jahr zeigt sich die Türkei positiv, die Bedeutung des Landes für den Tourismus ist un... [ mehr ]

"Es wird Zeit für einen Reise-Boykott!" [ vom 06.03.2017 ]

Interview mit dem Tourismus-Experten Karl Born zur Türkei Die Zahl der deutschen Türkei-Urlauber bricht ein. Ein Ende der Krise ist nicht in Sicht. Zeit für unseren Autor Peter Hinze ein Interview mit dem Tourismusexperten Karl Born zu führen. Der Mannheimer arbeitete von 1987 bis 2000 für die TUI, davon ab 1992 als Vorstand. Von 2000 bis 2006 lehrte er als Professor an der Hochschule Harz in Wernigerode. Inzwischen machte sich Karl Born als einer der meistzitierten Tourismusexperten einen Namen. Born trat und tritt in zahlreichen Rundfunk- und TV-Nachrichtensendungen als Experte auf und schreibt regelmäßig eine Kolumne zum Tourismus unter dem Titel "Borns Bissige Bermerkungen". In den Monaten November 2016 bis Februar 2017 brach die Zahl der deutschen Türkei-Urlauber bereits um rund 50 Prozent ein. Nach einer GfK-Studie im A... [ mehr ]

eXTReMe Tracker