HOME       AKTUELLES       REISEN       GOLF       TIPPS & SERVICE       ARCHIV       KONTAKT

AKTUELLES

Seite:  1  2  3  4  5 ... 46  letzte 

Kein Birra auf der Piazza, kein Grappa auf der Trappa [ vom 12.07.2017 ]

Neue Alkoholregeln für Rom Reisende in die italienische Hauptstadt Rom sollten sich an neue Regeln zur Einschränkung des Alkoholkonsums in der Öffentlichkeit halten. Wie das Onlineportal „Travel One“ meldet, darf bis 31. Oktober ab 22 Uhr auf öffentlichen Straßen und Plätzen kein Alkohol mehr aus Glasbehältern getrunken werden. Danach darf ab Mitternacht gar nichts mehr getrunken werden, was Alkohol enthält. Die Strafen für Zuwiderhandelnde sind nicht gerade gering und gelten auch für "unwissende" Touristen:150 Euro. Der Verkauf von alkoholischen Getränken zum Mitnehmen ist nach 22 Uhr ebenfalls verboten. Nach 2 Uhr nachts darf auch in Außenbereichen von Bars und Clubs kein Alkohol mehr ausgeschenkt werden. Gastronomen, die sich nicht daran halten, droht eine Strafe von 280 Euro. Das Alkoholverbot endet jeweils um 7 Uhr morgens... [ mehr ]

Golf spielen und Fussball schauen oder umgekehrt oder beides [ vom 12.07.2017 ]

Im Golfresort Achental trainieren Bundesligisten Noch bis zum 15. Juli 2017 schwitzen die Fußballer des Wieder-Bundesligisten VfB Stuttgart auf den direkt an das Golfresort Achental in Grassau angeschlossenen Fußballplätzen und bestreiten in dieser Zeit zwei Testspiele. Fast unmittelbar im Anschluss, am 17. Juli 2017, reist mit dem FSV Mainz 05 ein weiterer Gast an, der das Golf Resort Achental bereits gut kennt. Denn schon vor ihrer Aufstiegssaison 2003 absolvierten die Mainzer ihr Sommertrainingslager im Vier-Sterne-Resort. Welche Kräfte die Vorbereitung in den bayerischen Bergen entfachen kann, hat das Team der U21-Nationalmannschaft um DFB-Trainer Stefan Kuntz eindrucksvoll gezeigt. Denn direkt nach ihrem achttägigen Trainingslager holte sich die DFB-Elf bei der U21-Europameisterschaft in Polen den Titel. Neben diesen bekan... [ mehr ]

Ernst ist der Anblick der Notwendigkeit [ vom 11.07.2017 ]

Wallenstein-Festspiele im tschechischen Eger Albrecht von Waldstein war einer der reichsten und einflussreichsten Männer seiner Zeit und wurde später als Wallenstein zum Romanhelden. Im westböhmischen Cheb (Eger), wo er am 25. Februar 1634 ermordet wurde, finden am 25. und 26. August 2017 die traditionellen Wallenstein-Festspiele statt, mit denen an den legendären Feldherrn erinnert werden. Die Tradition der Wallenstein-Festspiele reicht schon mehr als 100 Jahre zurück. Im Jahr 2005 wurde sie neu belebt. Seitdem findet alle zwei Jahre im Zentrum der Stadt ein Fest mit historischem Umzug und großem mittelalterlichen Markt statt. Die historischen Bauwerke rund um den Marktplatz und die Burg von Cheb bieten dafür die geeigneten Kulissen. Die Festspiele beginnen mit dem Einzug Wallensteins in die Stadt. Vor der Burg richten seine ... [ mehr ]

Naturschutz und Gorillas [ vom 07.07.2017 ]

Bisate Lodge eröffnet in Ruanda Die Bisate Lodge von Wilderness Safaris in Ruanda ist ein kleines luxuriöses 5-Sterne Premier Camp auf 2400 Meter Höhe, das im Volcanoes Nationalpark liegt und über 6 Forest Villen verfügt, in denen bis zu 12 Gäste Platz finden. Die jeweils 91 Quadratmeter großen Villen im ruandischen Stil stehen im Inneren eines erloschenen Kraters mit Sicht auf die Vulkane Bisoke, Karisimbi und Mikeno. Sie ist der ideale Ausgangspunkt für morgendliche Gorilla-Beobachtungen. In der Region sind Berggorillas, verschiedene Primaten wie Golden Monkeys und der Kolobisaffe zuhause. Ziel ist es, eng mit den Gemeinden vor Ort an einem Wiederaufforstungskonzept zu arbeiten, die Lebensräume der Berggorillas weiter zu verbessern und zu schützen. Die beste Reis... [ mehr ]

Den besten Ruf hat Kanada [ vom 05.07.2017 ]

Untersuchung weist Zusammenhang zwischen Ansehen und Tourismus-Entwicklung nach Im Ranking der 55 Länder mit dem größten Bruttoinlandsprodukt steht das Ahorn-Land im 2017 Country RepTrak® Report des New Yorker Reputation Institute nach 2011, 2012, 2013 und 2015 erneut an der Spitze, gefolgt von der Schweiz und Schweden und ist damit das beliebteste Land weltweit. Für den Country RepTrak® Report befragte das Institut im vergangenen März mehr als 39.000 Personen in den G8-Ländern. Das Ergebnis der Analyse des Instituts zeigt, dass eine enge Beziehung zwischen dem weltweiten Ansehen eines Landes und seinen Gewinnen aus der Tourismusbranche besteht. Zu den Schlüsselfaktoren im Ranking zählten Kanadas Schönheit und Sicherheit, der aktive Lebensstil sowie die Freundlichkeit seiner Einwohner: Top-Bewertungen gab es bei der Frage nach... [ mehr ]

Magisch beleuchtete Bäume [ vom 03.07.2017 ]

Das Sommerleuchten in der Normandie Während der Sommermonate werden die normannische Kathedralen mit speziellen Installationen zum Leuchten gebracht. Den Anfang macht die berühmte Kathedrale von Rouen, die vom 3. Juni bis 23. September jeden Abend beleuchtet wird. Die Lichtprojektionen auf der Fassade der Kathedrale erzählen dann die Geschichte von Johanna von Orléans und von Wilhelm dem Eroberer, dem wohl berühmtesten Normannen und König von England. In der mittelalterlichen Stadt Bayeux steht der 220 Jahre alte „Baum des Friedens“ im Mittelpunkt einer 360°C-Lichtinstallation. Als einer der wenigen heute noch vorhandenen „Bäume des Friedens“ wurde er 1797 in Zusammenhang mit der Französischen Revolution gepflanzt. Vom 11. Juli bis 26. August 2017 wird er mit Effekten zum Thema „Leben“ von allen Seiten beleuchtet. Auch die Ka... [ mehr ]

Wickie und die starken Männer [ vom 30.06.2017 ]

Das Vikingefestival im dänischen Trelleborg Handel und Handwerk, feste und flüssige Gaumenfreuden, Kaufleute und Krieger: Das Trelleborg Vikingefestival ist eines der größten Wikingerevents in Dänemark. Vom 15. bis 23. Juli treffen sich dieses Jahr wieder rund 1.000 Darsteller der nordischen Urahnen am Originalschauplatz unweit der Stadt Slagelse im Westen von Seeland. Schauplatz ist die einstige Ringburg Trelleborg aus dem Jahr 980 – heute eine Museumsstätte. Beim Wikingerfestival wird der Alltag der Wikinger zwischen authentischen Gerichten und Getränken, Holz- und Schmiedearbeiten, beim Spinnen von Wolle, Weben und Anfertigen echter Wikingergewänder an rund 60 Ständen lebendig. Dazu gibt es täglich Schaukämpfe und Aktivitäten zum Mitmachen für große und kleine Besucher wie die „Wikinger-Kriegerschule für Kinder“. Höhepunkt de... [ mehr ]

Alles auf einer Seite [ vom 30.06.2017 ]

Der Bayerischer Golfverband startet mit http://www.golf-in-bayern.de Der Bayerische Golfverband (BGV) hat eine eigene Homepage aufgebaut: http://www.golf-in-bayern.de Sie enthält alle Golfanlagen in Bayern mit einer umfangreichen Such- und Filterfunktion. So lassen sich zum Beispiel Preiskategorien, Topographien aber auch Barrierefreiheit filtern, um für jeden den passenden Golfplatz zu finden. Aber auch Sehenswürdigkeiten, Hotels und bayernweite Veranstaltungen sind enthalten. „Die Vielseitigkeit Bayerns mit seinen acht Regierungsbezirken ist enorm. Jede Region hat ihren eigenen Charakter. Golf in Bayern soll inspirieren und Lust auf diese Vielseitigkeit machen“, betont BGV-Geschäftsführerin Heidrun Klump. Bayern lässt sich dabei in drei spannende Kategorien einteilen: Bayern ist Natur und Kultur, Tradition und Event sowie Genuss und En... [ mehr ]

Mystische Lichteffekte [ vom 29.06.2017 ]

Lichtshow auf größter Naturleinwand in Bad Ragaz Die mystische Schlucht in der Ferienregion Heidiland war nicht nur der Grundstein für den touristischen Erfolg des Kurorts Bad Ragaz, sondern ist auch Ursprung von Legenden und Sagen. Einst soll ein Drache in der Schlucht gehaust haben, in der der Eingang zur Hölle vermutet wurde – anders konnten sich die Mönche des nahen Klosters Pfäfers im 13. Jahrhundert nicht erklären, warum Nebelschwaden aus dem Schlund aufstiegen. Mit der Entdeckung der Quelle im Jahr 1242 war das Rätsel jedoch gelöst und spätestens seit der erste Badearzt – kein geringerer als der berühmte Mediziner, Naturforscher und Philosoph Paracelsus – 1535 die heilende Wirkung des Wassers bestätigte, gab es kein Halten mehr.Aus ganz Europa strömten Gäste in das Alte Bad Pfäfers am Eingang der Schlucht, um durch das ... [ mehr ]

Übernachten auf dem Papierschiffchen [ vom 22.06.2017 ]

Rotterdams neueste Attraktion Eine neue Übernachtungsmöglichkeit bietet die holländische Hafenstadt Rotterdam ab Juli: Im Hafen „The Red Apple Marina“, mitten im Zentrum von Rotterdam, legt das weltweit erste „Wikkelboot“ an und wird dort dauerhaft als Übernachtungsstätte verankert liegen. Das nachhaltige Boot ist umwickelt mit Kartonpapier, aus Recycling-Materialien gebaut und ausgestattet mit den neuesten technischen Geräten. Es soll als multifunktionaler Treffpunkt, Übernachtungsgelegenheit und Servicestelle fungieren. Designer Leon de Lier übernahm die Innengestaltung des Bootes. Ausgestattet ist es unter anderem mit einer Küche, zwei aufklappbaren Doppelbetten und einem Badezimmer. Draußen befindet sich an beiden Seiten eine Terrasse mit Sitzgelegenheiten. Die Gäste erwarten Besonderheiten wie eine App, mit der man das L... [ mehr ]

Wo man sich Wein um die Ohren haut [ vom 21.06.2017 ]

Die Weinschlacht von Haro, La Rioja Dass die Spanier einen seltsamen Umgang mit Lebensmitteln pflegen, weiß man spätestens seit man von der „La Tomatina“ in Bunol nahe Valencia gehört hat, wo sich Feierwütige in Tomaten und auf Tomaten und mit Tomaten werfen. Noch übler geht es da im kleinen spanische Dorf Haro im Weinanbaugebiet La Rioja zu. La Batalla del Vino ist mittlerweile fester Bestandteil des jährlichen Weinfestes und hält seit 1965 sogar den Titel eines “Festes mit nationalem touristischen Interesse”. Der grundlegende Hintergedanke dieses Weinfestes ist, wie bei allen Festen seiner Art, die Feier der beendeten Weinlese. In Haro genieβt man zu diesem Anlass reichliche Mengen des edlen Rioja-Weins und gibt dem Fest mit der skurrilen Schlacht noch eine besondere Note. In den frühen Morgenstunden des 29. Juni eines j... [ mehr ]

Wenn die Türme in den USA leuchten [ vom 21.06.2017 ]

Long Island feiert den „National Lighthouse Day“ Jahrhundertelang haben Long Islands Leuchttürme Seefahrern als Orientierung und Wegweiser gedient. Mehr als 25 der Türme sind noch heute auf der Insel erhalten und erinnern an die lange maritime Tradition der Region. 19 davon sind für die Öffentlichkeit zugänglich: Besucher können die gewundenen Treppen bis ganz nach oben steigen, die dazugehörigen Museen erforschen oder sogar eine Nacht in einem der Türme verbringen. Wer die maritimen Bauwerke einmal von innen kennenlernen möchte, sollte sich den 7. August 2017 im Kalender markieren. Denn dann wird in den USA der National Lighthouse Day gefeiert und natürlich ist auch ganz Long Island in bester Feierlaune. Viele Leuchttürme auf Long Island beteiligen sich an dem landesweiten Feiertag – das Fire Island Lighthouse ganz im Süden d... [ mehr ]

Schluß mit Dolce Vita [ vom 16.06.2017 ]

Hohe Strafen beim Baden in römischen Brunnen Die römische Bürgermeisterin Virginia Raggi führt strenge Strafen zum Schutz der historischen Brunnen der Ewigen Stadt ein.Das Online-Portal für Reiseprofis "gloobi.de" meldet, das Touristen, die in der Nähe von 40 historisch oder künstlerisch wertvollen Brunnen picknicken, sie verschmutzen oder darin baden, Strafen drohen von bis zu 240 Euro. Streng verboten ist auch das Klettern auf die Brunnen sowie, Tiere oder Kleidung darin zu waschen.Dazu gehört auch das Nachspielen berühmter Szenen, wie Anita Eckbergs Bad im Trevi-Brunnen in Frederico Fellinis Meisterwerk „ la dolce vita“. Die Maßnahmen sollen historische Monumente wie den Trevi-Brunnen und den berühmten Barcaccia-Brunnen vor der Spanischen Treppe schützen. "Jeder muss die Schönheit Roms respektieren", erklärte Raggi, die Mi... [ mehr ]

Zum Parthenon der Bücher [ vom 15.06.2017 ]

Ameropa-Reisen bietet Kombis zur documenta 14 Mit der Eröffnung der 14. documenta in Kassel ist der größten Stadt Nordhessens für die kommenden rund 100 Tage die Aufmerksamkeit der internationalen Kunstwelt sicher. An 35 Ausstellungsorten in der ganzen Stadt, darunter das 1779 vollendete Fridericianum als Mittelpunkt der Ausstellung, sind die eindrücklichen Kunstwerke erlebbar, teilweise unter freiem Himmel, wie etwa die Installation „The Parthenon of Books“ der argentinischen Künstlerin Marta Minujín auf dem Friedrichsplatz. Aus bis zu 100.000 verbotenen Büchern aus der ganzen Welt wurde der Tempel auf der Athener Akropolis nachgebaut. Die documenta 14 ist noch bis zum 17. September 2017 geöffnet. Kulturinteressierte können die weltweit bedeutendste Ausstellung für zeitgenössische Kunst mit den documenta-Angeboten des Ku... [ mehr ]

Freie Fahrt durch die Kitzbüheler Alpen [ vom 14.06.2017 ]

Gästekarte gilt ab sofort als Zug- und S-Bahn Ticket Ab sofort können Urlauber in den Kitzbüheler Alpen gratis das Angebot des öffentlichen Personennahverkehrs nutzen: Die Gästekarte, die es automatisch mit dem Zimmerschlüssel beim Check-In gibt, gilt als Ticket für alle Regionalexpress-Züge (REX) und S-Bahnen. Die insgesamt 18 Bahnhöfe auf der 66 Kilometer langen Strecke von Wörgl über Hopfgarten, Kirchberg, St. Johann in Tirol bis Fieberbrunn werden wochentags im Halbstundentakt bedient. Wer also beispielsweise von München eine Stunde und 15 Minuten bis nach Wörgl, dem Tor zu den Kitzbüheler Alpen, den Zug nimmt( hier fährt täglich sieben Mal der IC) kann von Wörgl aus die Züge und S-Bahnen zu den Orten der Kitzbüheler Alpen im Halbstundentakt benutzen. Noch engmaschiger wird das Angebot, wenn man die Busse hinzunimmt: Den... [ mehr ]

Seite:  1  2  3  4  5 ... 46  letzte 
eXTReMe Tracker