HOME       AKTUELLES       REISEN       GOLF       TIPPS & SERVICE       ARCHIV       KONTAKT

Vormittags oder Nachmittags? [ vom 09.05.2017 ]

Sehenswürdigkeit nur im Schichtbetrieb
Wer ab Juli nach Peru reisen möchte, um sich das Weltkulturerbe Macchu Picchu anzusehen, muss sich zeitlich entscheiden. Das erste Zeitfenster erstreckt sich von sechs bis zwölf Uhr vormittags, das folgende von zwölf Uhr bis 17:30 Uhr. Hintergrund ist eine Forderung der UNESCO, die Anzahl der Besucher auf 800 pro Tag zu begrenzen. Bisher konnten trotz Beschränkung auf 2500 Besucher der Ansturm auf eines der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Lateinamerikas kaum bewältigt werden.

Eventuell ist der Besuch der weltberühmten Inka-Stätte auch nur noch , wie das Internet-Portal global.de meldet, mit Führern möglich. Die Größe der Gruppen, die ein einzelner Guide mitnehmen darf, soll nach Informationen des Fachblattes "Portal de Turismo“ auf 16 Personen begrenzt werden.
Redakteur: Bo Quelle: Gloobi.de

eXTReMe Tracker