HOME       AKTUELLES       REISEN       GOLF       TIPPS & SERVICE       ARCHIV       KONTAKT

Doppelter Schutz vor Stichen [ vom 13.06.2017 ]


Neuartiges Moskitnetz mit Antistech-Imprägnierung
Man muss nicht in die Tropen reisen, um sich vor den Stechmücken und Moskitos schützen zu müssen. Auch in Deutschland wird aufgrund der Witterungsverhältnisse im Winter und Frühjahr mit zahlreichen Mückenschwärmen gerechnet. Auf der OutDoor 2017 in Friedrichshafen stellt Brettschneider Fernreisebedarf aus München eine Neuentwicklung unter den Moskitonetzen vor: Expedition natural. Eine Imprägnierung mit dem Mittel GREENFIRST® anti mosquito hält Mücken davon ab, sich außen auf das Netz zu setzen und den Schlafenden selbst bei dessen direktem Hautkontakt mit dem Netz durch den Stoff zu stechen. Bei dem Produkt GREENFIRST des französischen Herstellers Breyner handelt es sich um Repellents auf der Basis von ätherischen Ölen und Geraniol. Dieser Wirkstoff wird vor allem aus der Geranie gewonnen, findet sich aber auch in der Rose, im Koriander oder im Lorbeer. Es handelt sich um rein pflanzliche Produkte, die unter anderem auch zur Imprägnierung von Kleidung verwendet werden. Die Imprägnierung wirkt rein als Repellent und nicht als Insektizid. Sie hat keinen Knock-down-Effekt – das heißt, die Mücken werden nur auf Abstand gehalten. So kann dann selbst unter freiem Himmel am bayerischen See übernachtet werden, ohne „aufgefressen“ zu werden.
Weitere Informationen sind unter http://www.brettschneider.de zu finden.
Redakteur: bo, Foto: Brettschneider Quelle: Brettschneider Fernreisebedarf

eXTReMe Tracker