HOME       AKTUELLES       REISEN       GOLF       TIPPS & SERVICE       ARCHIV       KONTAKT
Foto by:
Foto by: Driving Range
Foto by: auf dem Kurs
Foto by: Toilettenanlage
Foto by: Abschlag Loch 9

Rund ums Steigenberger [ vom 16.06.2017 ]


Der Golfclub El Gouna am Roten Meer im Test
Der Golfclub El Gouna legt sich geschmeidig rund um die Lagune, die in der Mitte vielästig das „Steigenberger Golf Resort“ beherbergt. Für die Gäste des 5-Sterne-Hotels steht ein eigener Shuttle-Service per Boot bereit, der in 5 Minuten auf Zuruf über die Lagune pendelt. Schon die Driving Range beeindruckt: Hier spielt man mit „floating balls“ hinaus aufs Wasser der Lagune direkt gegenüber dem Strand des „Steigenbergers“. Fünf Inseln mit geschätzten 10 Metern Durchmesser markieren die 50-, 60-, 100- 150- und 200 Meter- Entfernung. Spieler schätzen schon hier die leichte Brise, die auf den leicht erhöhten Golfplatz vom offenen Meer herüberweht, so lassen sich auch höhere Temperaturen locker aushalten.
Der Kurs erstreckt sich für Männer auf 5814 Meter ( CR 71,4, Slope 119), die Damen haben 4848 Meter ( CR 71,5, Slope 120) vor sich. An Hindernissen wird nahezu alles aufgeboten, was Ägypten bieten kann: natürlicher Wüstensand entlang der großzügig ausgelegten Fairways, klassische Bunker und natürlich auch Wasser, da die Lagune oft die „Out of Bounce“ –Line vorgibt. Der Kurs lässt sich auch von hohen Handicapern gut spielen, wenn auch einige Löcher für selbst hartgesottene Spieler zur Herausforderung werden. Anfangs geht es eher breit auf den Kurs, bevor mit Loch 4, einem Par5, die schwerste Bahn des Golfkurses auf die Spieler wartet. Wer hier gerade schlagen kann, wird sich über eine Distanz von 446 Metern keine Gedanken machen müssen. Am Ende, vor einem netten Par3, steht auch ein Toulettenhäuschen, das - wie der Platz selbst - stehts sauber und einladend wirkt. Auf der Rückseite befinden sich an den Toilettenhäuschen eigentlich Verkaufsstände für kalte Getränke, die aber zum Testzeitraum ( Anfang bis Mitte Mai) geschlossen blieben. Besonders die letzten beiden Löcher werden den meisten Spielern im Gedächtnis bleiben. Auf der 17 geht es die Lagune entlang ( nicht nur Rechtshänder mit Slice versenken hier gerne ein paar Bälle), die 18 erfordert einen Schlag über den Zugang zur gesamten Lagune. Zwar steht der Spieler beim Abschlag gute 6 Meter über dem Wasser, das er aber nicht komplett einsehen kann. Hier ist man auf die Zurufe von Mitspielern angewiesen, denn hier kreuzen oft Boote die Spielbahn.
Insgesamt ist der El Gouna Golfclub ein idealer Feriengolfparcour in der Lagunenstadt El Gouna ( Näheres zum Ort unter http://www.reisenundgolfen.de/index.php?set=details&id=1496&cat=reisen) und definitiv nicht so anspruchsvoll wie der neu entstandene 9-Loch-Platz Ancient Sands ( Näheres unter http://www.reisenundgolfen.de/index.php?set=details&id=1488&cat=golf). Das Personal im Clubhaus, an der Bar ist sehr nett und kompetent, derselbe Eindruck entsteht bei den Golflehrern. Der angegebene Preis für ein Greenfee liegt bei 85 Euro, die meisten Spieler buchen aber ein Paket oder ein Komplettangebot mit Flug und Hotel.
Weitere Informationen unter http://www.elgouna.com
Redakteur: und Bilder: bo Quelle: eigen

eXTReMe Tracker