HOME       AKTUELLES       REISEN       GOLF       TIPPS & SERVICE       ARCHIV       KONTAKT
Foto by:
Foto by: Gallus Haidle von SAA überreicht das Ticket

Der abtrennbare Turnierkalender [ vom 12.07.2017 ]

Medienpreis Print 2017 an GC München-Riedhof
An manchen Publikationen deutscher Golfclubs trägt es sich wirklich schwer, wie das Jahrbuch des Golf-Club St.Leon-Rot und das ist wirklich wörtlich gemeint.
Natürlich ist da fast alles drin, was die Jury des Medienpreises Print 2017 der Bayerischen Mediengolfer so an Anforderungen an eine Clubzeitschrift stellen und dennoch, manchmal ist ein „Zuviel“ einfach zu viel. Ebenfalls außer Konkurrenz stand „fairway“, die Publikation des Gastgebers der diesjährigen Verleihung bei den BMW International Open, dem Golfclub München-Eichenried. In den letzten 10 Jahren Medienpreis so oft ausgezeichnet, das es schon längst den Platz in der Hall of Fame inne hat.
Ansonsten war es wieder eng, die Clubzeitschriften werden besser und besser, daher macht es auch nur einen klitzekleinen Unterschied, der die diesjährige Nummer Eins von den besten weiteren zehn unterschiedet: Und das war in diesem Fall ganz hinten, auf der allerletzten Seite, vorperforiert und eingeklappt, abtrennbar und zum in die Hosentasche stecken.. der aktuelle Wettspielkalender des Golfclub München-Riedhof. Damit Platz 1 für „teetimes“ beim Deutschen Medienpreis „Print“ 2017 und ein besonderes Schmankerl für den Club, seine Mitglieder und Mitarbeiter. In einem eigenen Turnier dürfen 2 Flugtickets der South African Airways (SAA) nach Südafrika ausgespielt werden.
Der zweite Platz ging an den GC Hösel, hier gefielen bei „fore“ die guten Geschichten und der sehr mitgliederorientierte Inhalt. Der dritte Platz wird belegt vom „Golf-Report“, der Clubzeitschrift des Bielefelder Golfclubs, alles drin, gut strukturiert, viele Bilder.
Die weiteren Platzierungen bei den TopTen::
Die Zeitschrift „Tee“ des Golfclubs Freudenstadt mit vielen Informationen für Gäste, viel zu Sponsoren, fast alles wichtige vorhanden, nur zur Gastronomie hätte es noch etwas mehr sein können.
Die Zeitschrift „ Bildhäuser News“ des Golfclub Maria Bildhausen erstaunt mit einem tollem Cover mit Erklärung( der Sternenhimmel über dem Golfplatz), ist besonders stark für Jugendliche und Kinder und Neueinsteigern.
Plaziert haben sich ebenfalls der Golfclub Reischenhof mit der Zeitschrift „Reischenhofer Journal“, rundum gut gemacht, der Golfclub Starnberg mit der Publikation „All in One“, wobei der Titel einfach einen Hauch mehr verspricht, als er hält, der Golf-Club Heilbronn-Hohenlohe mit dem „Club –Magazin“. Der Untertitel „Aus Freude am Golfen“ wirkt im ganzen Heft, war auch schon im Vorjahr unter den Top10 dabei.
Ebenfalls ein „alter Bekannter“ unter den Top Ten ist der Golfclub Heidelberg-Lobenfeld mit Golfsaison 2016/17. Das Heft gefällt immer wieder durch seine solide Struktur mit vielen Bildern.
Wenn es bei BILD dereinst hiess „Wir sind Papst“, heisst es heutzutage „Wir sind Golf!“. 3 Buben lachen verschmitzt vom Titelbild des Jura Golf Park Magazins, das ebenfalls souverän zu den Top Ten des deutschen Medienpreises 2017 Print der Bayerischen Mediengolfer powered bei BMW gehört.
Redakteur: bo, Foto:Horst Huber Quelle: eigen

eXTReMe Tracker