HOME       AKTUELLES       REISEN       GOLF       TIPPS & SERVICE       ARCHIV       KONTAKT
Foto by:
Foto by: Kapstadt, Silo Hotel
Foto by: Four Seasons tented Camp, Chiang Rai
Foto by: Mama Theresl, Leogang

Nackert auf den Stachus schauen [ vom 24.08.2017 ]

Die außergewöhnlichsten Hotelbadezimmer
Dusche, Waschbecken und Toilette sind die Standardausstattung eines jeden Badezimmers. In manchen Hotels gibt es dazu aber auch noch einen Panoramablick auf Küste und Meer oder auf die afrikanische Savanne. Das Online-Buchungsportal http://www.SecretEscapes.de hat die außergewöhnlichsten Nasszellen weltweit zusammengestellt und zeigt, wo die morgendliche Bad-Routine Teil des Urlaubserlebnisses wird – von freistehenden Wannen über den Dächern Münchens bis hin zu Regenduschen im thailändischen Dschungel.
Entspannt ein Schaumbad nehmen oder unter der Regendusche stehen, während sich im umliegenden Dschungel Elefanten ihre Abkühlung in einem Fluss holen. Gäste des Four Seasons Tented Camp Golden Triangle im thailändischen Chiang Rai erleben den Urwald bereits in ihren offen gehaltenen Badezimmern. Das Camp besteht aus luxuriösen Zelten, die in typisch-thailändischem Stil eingerichtet sind.
Zentral im Stadtkern Münchens liegt das anna hotel mit seinen insgesamt 75 Zimmern und Suiten. Die sind ausgestattet mit Marmorbädern oder von LED-Lampen beleuchteten Duschen. Das Highlight befindet sich aber in der Turmsuite des Hauses: eine freistehende Wanne mit Blick auf den Karlsplatz und das Treiben in der Innenstadt.
In und rund um Leogang können Reisende wandern, klettern, Radfahren oder joggen. Nach einem Aktivprogramm in der Natur entspannen Gäste des Hotels Mama Thresl dann in Bädern, die der Umgebung getreu gestaltet wurden. Die Waschbecken sind aus Stein, die Badmöbel aus Holz und auch im Rest des Zimmers herrschen Naturmaterialien vor.
Das Hotel Hacienda Na Xamena von Preferred Hotels & Resorts bietet Ausblicke nicht nur vom Infinity-Pool, sondern auch von der zimmereigenen Badewanne aus. Gäste können während ihres morgendlichen Bads den Sonnenaufgang beobachten oder dort abends entspannt den Tag ausklingen lassen – Blick auf Küste und Meer inklusive.
Edles Design und Ausblicke über die Dächer Kapstadts: Die freistehende Wanne im Penthouse des The Silo Hotel steht direkt vor einem großflächigen Fenster. So haben Gäste freie Sicht auf die Kulisse der südafrikanischen Metropole. Die Suiten des Titswalo Atlantic heißen „Sansibar“ oder „Indonesien“ und wurden ihrem Namen entsprechend individuell gestaltet. Von den freistehenden Wannen aus genießen Gäste den Blick auf die Weiten des Atlantiks und Kapstadts Berglandschaft.
Gäste des The Cove, Eleuthera der Preferred Hotels & Resorts auf den Bahamas können in der freistehenden Wanne in ihrem Bad entspannen oder die warmen Temperaturen der Karibik nutzen und draußen duschen. Das Luxusresort besteht aus einzelnen Bungalows und liegt direkt am Strand.
Privates Spa mit Panoramafenster: Die Badewanne in Deutschlands ersten Spa-Lofts des Klosterhofs in Bayerisch Gmain verfügt über Whirlpool-Funktionen und bietet durch die großzügigen Fenster freien Blick auf die Berchtesgadener Berge. Außerdem gibt es eine Infrarotkabine und einen Jacuzzi in dem fünf Meter hohen Dachgeschoss-Zimmer.
Diese Badezimmer und andere exklusive Hotelzimmer können über http://www.secret-escapes.de gebucht werden.
Redakteur: bo, Bild Anna Hotel München Quelle: Secret escapes

eXTReMe Tracker