HOME       AKTUELLES       REISEN       GOLF       TIPPS & SERVICE       SUCHE       KONTAKT
Foto by:
Foto by: Schwemmalm-Skigebiet
Foto by: Kinderparadies

Mittendrin und doch für sich [ vom 10.11.2017 ]

Die Südtiroler Schwemmalm
Wer auf der Durchreise ist, der wird die Südtiroler Schwemmalm nicht entdecken, denn in diesem Tal geht es nicht weiter, nur nach Osten Richtung Meran und Bozen öffnet sich der Weg. Hier muss man ganz bewußt seine Schritte hinlenken, was sich nicht nur zu dieser Jahreszeit rentiert.
Der erste Schnee auf den schindelgedeckten Dächern der Ultner Paarhöfe, der Duft nach gebratenen Kastanien, Lebkuchen und Glühwein in den Ortschaften – und das Skigebiet Schwemmalm Ulten, das eine Woche vor Weihnachten dazu verlockt, die ersten Spuren in den Schnee zu ziehen: Die Vorweihnachtszeit hat im Ultental einen ganz ursprünglichen Reiz. Die Pisten sind frisch und lassen viel Spielraum zum weit Ausschwingen. Die sonnigen und baumfreien Gipfelpisten unter dem Mutegg sind zum Carven, die fünf Kilometer lange Talabfahrt über 1.100 Höhenmeter zum Bolzen.
Eine Besonderheit des Ultentales sind der Ultner Höfeweg und die aussichtsreichen Winterwanderwege in die Innere Schemmalm, zur Steinrast und auf die Mariolberger Alm oberhalb von St. Pankraz. Auf letzterer geht im Advent ein Weihnachtsmarkt wie früher über die Bühne. Im Stall der Mariolberg Alm auf 1.672 Metern werden regionale Spezialitäten wie Speck, Käse, Marmeladen und hausgemachte Kekse sowie allerlei Kunsthandwerk angeboten. Das ganz besonders andächtige Erlebnis ist allerdings die Ultner Bergwelt in der Abenddämmerung. Dafür lohnt sich der rund 45-minütige Fußmarsch über den Forstweg allemal. Ein weiterer Romantik-Tipp ist die Ultner Weihnacht vom 9. Bis 12. Dezember mit ihren kleinen Ständen im neuen Museum Culten in St. Walburg, mit Weihnachtsgeschichten von früher und bäuerlichen Adventtraditionen.
Das Skigebiet umfasst 20 Kilometer präparierte Pisten, gilt als schneesicher und häufig sonnenbestrahlt. In Tests schneidet das Skigebiet immer gut ab, ist mit seinen zu 90 Prozent roten und blauen Pisten häufig Trainingsplatz für die Skicracks wie Lindsey Vonn oder Dominik Paris. Doch auch Langläufer finden hier bis zu 25 Kilometer präparierte Loipen vor, Schneeschuhläufer und Winterwanderer werden ebenfalls bestens bedient.
Besonders viel wird hier für den Nachwuchs getan: Ski- und Snowboardschule, ein ganztätig betreuter Ski-Kindergarten, an der Talstation Kuppelwies warten Übungslifte, Tubing Bahn und Schneerutschen sowie ein Rodelhang auf die Kleinen.
Mehr Informationen unter http://www.schwemmalm.com
Redakteur: bo Quelle: Schwemmalm

eXTReMe Tracker