HOME       AKTUELLES       REISEN       GOLF       TIPPS & SERVICE       SUCHE       KONTAKT

Kölnisch Wasser stammt aus Italien [ vom 21.03.2018 ]

Neues Museum des Duftes im norditalienischen Valle Vigezzo
Am 24. März eröffnet in Santa Maria Maggiore im Piemont die „Casa del Profumo Feminis-Farina“, das Museum zu Ehren des Kölnisch Wasser und seiner Pioniere – denn die waren Söhne dieses Tals. Dass Giovanni Paolo Feminis und Giovanni Maria Farina, der Erfinder und der erste Produzent des weltberühmten Kölnisch Wasser, aus dem Valle Vigezzo stammten, ist hinlänglich bekannt – und wird doch oft vergessen.
Zwei eindrucksvolle Museen, die sich der kulturellen Bedeutung dieser Alpenregion widmen, gibt es -nur einen Katzensprung vom Lago Maggiore entfernt- bereits: die Schule der Schönen Künste „Rosetti Valentini“ und das Schornsteinfegermuseum.
Die Abgeschiedenheit im Valle Vigezzo und den übrigen Ossola-Tälern sorgt für den Touristen auch für ein weit verzweigtes Netz an Wanderwegen. Ein besonderer Clou ist die bei Touristen beliebte Schmalspurbahn Vigezzina-Centovalli, auch liebevoll „trenino“ genannt, die sich von Domodossola bis nach Locarno am Lago Maggiore durch die Bergregion schlängelt.
Weitere Informationen unter http://www.santamariamaggiore.info und http://www.vallevigezzo.eu
Redakteur: bo Quelle: Santa Maria Maggiore Tourismus

eXTReMe Tracker