HOME       AKTUELLES       REISEN       GOLF       TIPPS & SERVICE       ARCHIV       KONTAKT

HINZIGES AUS ALLER WELT

Seite:  1  2  3 

Türkei-Tourismus boomt- auf dem indischen Markt [ vom 09.03.2017 ]

Die sonderbare Türkei-Pressekonferenz auf der ITB 2017 " Immer wieder schön" so lautet der diesjährige Slogan des Türkei-Tourismus. Dieses Motto gilt auch derzeit für Auftritte türkischer Minister in Deutschland. Diese Erfahrung durfte unser Autor Peter Hinze auf der heutigen Pressekonferenz der Türkei auf der ITB in Berlin machen, nachdem er mit einem Interview vor wenigen Tagen für Unmut in türkischen Touristikerkreisen gesorgt hatte: Die touristische Nachfrage mag europaweit auf einem neuen Tiefstand sein, doch in der Türkei selbst, sieht man kaum Anzeichen einer Krise: „Die Türkei zählt auch 2016 zu den beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen“ so konnte der zuständige Minister Nabi Avci zufrieden berichten. „Auch für das laufende Jahr zeigt sich die Türkei positiv, die Bedeutung des Landes für den Tourismus ist un... [ mehr ]

"Es wird Zeit für einen Reise-Boykott!" [ vom 06.03.2017 ]

Interview mit dem Tourismus-Experten Karl Born zur Türkei Die Zahl der deutschen Türkei-Urlauber bricht ein. Ein Ende der Krise ist nicht in Sicht. Zeit für unseren Autor Peter Hinze ein Interview mit dem Tourismusexperten Karl Born zu führen. Der Mannheimer arbeitete von 1987 bis 2000 für die TUI, davon ab 1992 als Vorstand. Von 2000 bis 2006 lehrte er als Professor an der Hochschule Harz in Wernigerode. Inzwischen machte sich Karl Born als einer der meistzitierten Tourismusexperten einen Namen. Born trat und tritt in zahlreichen Rundfunk- und TV-Nachrichtensendungen als Experte auf und schreibt regelmäßig eine Kolumne zum Tourismus unter dem Titel "Borns Bissige Bermerkungen". In den Monaten November 2016 bis Februar 2017 brach die Zahl der deutschen Türkei-Urlauber bereits um rund 50 Prozent ein. Nach einer GfK-Studie im A... [ mehr ]

Wo Trailläufer nach dem „Bergdoktor“ rufen [ vom 30.09.2016 ]

Die dreitägige „Tour de Tirol“ Für Trailläufer Peter Hinze gilt die „Tour de Tirol“ längst als sportliches Herbst-Highlight in Österreich. Doch die Region am Wilden Kaiser und der Hohen Salve können auch Genuss-Wanderer in gemütlicher Gangart entdecken. Ob Trailrunner oder Wanderer – mit der „Tour de Tirol“, die vom 7. – 9. Oktober 2016 stattfindet und an diesen drei Tagen über 75 Kilometer und 3.500 Höhenmeter führt, beginnt für Peter Hinze die perfekte Outdoor-Jahreszeit: Die Sonne steht so prächtig am blauen Himmel, dass man seinen Platz auf der Terrasse des „Hotel Hochfilzer“ gar nicht räumen möchte. Noch zeigt sich keine Spur von Schnee, noch glänzt goldenes Herbstlaub – und vom Blick auf die Hohe Salve will sich der Gast einfach nicht trennen. „Heidi bring noch einen Spritz“, schallt es vom Nebentisch herüber. Doch w... [ mehr ]

Das Kamalaya ist weltspitze! [ vom 17.02.2016 ]

Unsere Massagetester finden schon im zweiten Teil auf Koh Samui ihr Highlight Wo sich Peter Hinze kneten lässt, kann es nicht schlecht sein. Zusammen mit Kannika Homnan, Betreiberin des mehrfach empfohlenen Sai Spa in München, macht er sich weltweit auf die Suche nach der besten Massage: Das "Kamalaya" liegt versteckt auf Koh Samui und wird mit Spa Awards überhäuft. Zwei Nachteile? Nein! Es ist ein "Health Resort" mit perfekten Massagen. Wenn der Weg das Ziel ist, dann müssen sich viele Spa in den Alpen, trotz 5-Sterne-Krönung, dringend Gedanken machen. Häufig geht sich der Weg zum Spa (und damit zur Massage) im alpinen Ambiente etwa so: Vom Zimmer führt der dicke Teppich zum Fahrstuhl, wo man im Bademantel den letzten Skifahrern begegnet. Dann geht es durch die Lobby in den Keller, danach um drei Ecken quer durch das Schwimm... [ mehr ]

Massage ist nicht gleich Massage [ vom 29.01.2016 ]

SAI SPA München testet weltweit, Folge 1: Bali Jiwa Villa, Bali/Indonesien Bali – der "Ballermann" für die Australier? An den Stränden vielleicht. Aber im Inselinneren gibt es Raum für herrlich-entspannte Entdeckungen: das "Bali Jiwa Villa" nahe Ubud gehört dazu. "Einer der schönsten Plätze für eine Massage", da sind sich die "Sai Spa München"-Betreiber Kannika Homnan und Peter Hinze einig. Bali? Da verfällt der gestresste Mitteleuropäer gern in den „Eat.Love.Pray.“-Modus, verliert vor lauter Schwärmerei den (Strand)-Boden unter den Füßen und sucht im lauen Abendwind ob exotischer Düfte nach Orientierung. Aber nüchtern betrachtet bleibt auch für die vermeintliche Trauminsel festzuhalten: Frust und Freude können auf dem „Mallorca der Australier“ so dicht beieinanderliegen, da möchte man auf der Suche nach der „perfekten Massage“ ... [ mehr ]

Raue Zeiten für einen Überflieger [ vom 17.12.2015 ]

Ballonfahrten auf dem Tempelfeld von Bagan Die Nachricht schlägt ein wie eine Bruchlandung: Den weltweit berühmten Ballonfahrten über dem Tempel- und Pagodenfeld von Bagan droht massiver Gegenwind. Der Grund: Das „Department of Archaeology and National Museum“ verhängte neue Gesetze für die begehrten Touren. Die Folge: Es drohen massive Einbrüche beim Millionengeschäft. Reiseveranstalter versuchen zu beruhigen, verzeichnen aber schon erste Stornierungen. Ab sofort müssen die Ballone über Bagan eine Mindestflughöhe zwischen mindestens 90 Metern (300ft) und 600 Metern (2000ft) einhalten. Zudem darf das Zentrum des Pagodenfeldes nur noch unter strengen Auflagen im Notfall überflogen werden und die Landung zum Ende der Fahrt muss weit von den geschichtsträchtigen Gebäuden durchgeführt werden. Bislang galt nur eine Flughöhe von 50... [ mehr ]

Glühwein - wer hats erfunden? [ vom 17.11.2015 ]

Warum das Sächsische Elbland vielleicht doch nicht der Ursprung ist „Auch kulinarisch kann die Region punkten. Der Gipfel für Genießer ist der Winzerglühwein, der hier vor über 180 Jahren erfunden wurde.“ So steht es in einer Pressemitteilung des Sächsischen Elblandes zu den Weihnachtsmärkten rund um Dresden. Ob es auch stimmt, dafür fehlt zumindest in diesem Artikel die Erklärung. Was immer im Jahr 1835 passiert sein sollte, schon 100 Jahre vorher beschrieb Johann Heinrich Zedler in seinem Universal-Lexikon für alle Künste und Wissenschaften, wie ein richtiger Punsch herzustellen sei: Brandtwein, Wasser, Zucker, Pomeranzensaft und Muskatnuss. Dieses Rezept hatte er von Engländern, die es wiederum aus Indien kannten. Dort wurde das Getränk aus Arrak, Zucker, Zitronen und Tee oder Wasser mit Gewürzen gemischt, diese 5 Zutaten g... [ mehr ]

Selbst beim Stuhlgang animiert [ vom 20.08.2015 ]

>b> Wie wichtig sind Animationsprogramme? Nein, ich schwöre, es ist mir wirklich passiert: bei einer Recherchereise in Süditalien übernachtete ich vor zwanzig Jahren in einer Clubanlage eines italienischen Anbieters, der sich gerade aufmachte, den deutschen Markt zu erobern. Während des Frühstücks überkam mich das zwingende Bedürfnis ein Örtchen aufzusuchen. So wie in Italien häufig der Fall bestand die Tür zur Kabine nur aus einem Dreiviertelbrett mit viel Freiraum im Fuß-, sowie im Kopfbereich. Besetzte Kabinen erkannte man am geschlossenen Brett, denn irgendeinen Verriegelungsmechanismus suchte man vergeblich. Kaum hatte ich mich meiner Beinkleider entledigt, thronte blank gezogen und sorgte mich um den nötigen Druckaufbau, als Mandolinenklänge den Raum erfüllten. Ein geschneckelter schwarzbehaarter Kopf tauchte über dem oberen R... [ mehr ]

Da bleibt der Deckel drauf! [ vom 22.06.2015 ]

Die wahren Geheimnisse der Weber-Grill-Kunst Für die einen mag es ja schon ein gelüftetes Geheimnis sein, dass der berühmte Weber-Grill gar kein deutsches Produkt ist, sondern als Kugelgrill 1952 von Georg Stephen erfunden und in Pallatine im US-Bundesstaat Illinois produziert wird. Und für eine Auskunft über die Anzahl von verkauften Grillstationen in Deutschland gilt dasselbe, was für alle Grillratschläge in den Weberschen Kugeln gilt: Da bleibt der Deckel drauf! So um die 1,4 Milliarden Euro Umsatz pro Jahr wird wohl mit Grillen in Deutschland gemacht, Webers größter Konkurrent Landmann soll schon vor Jahren knapp 5 Millionen Grills über Baumärkte und Diskounter verkauft haben und der Markt wächst jährlich im oberen zweistelligen Bereich. Die Modelle reichen da vom einfachsten Holzkohlegrill an der Tanke für ein paar E... [ mehr ]

Robinson goes internäschönäl [ vom 15.06.2015 ]

TUIs Clubmarke soll sich internationalen Gästen öffnen Warum wer zu welchem Zeitpunkt irgendwelche Ziele formuliert und vor allem wozu, wird sich nicht so leicht erschliessen lassen. So hat der TUI-Konzern seiner Clubmarke Robinson vorgegeben, bis zum Jahr 2020 die Zahl der Clubs weltweit von 24 auf 40 anwachsen zu lassen. An und für sich ist das ja nun keine Vorgabe, die grundsätzlich schlecht für den geneigten Robinson-Bucher wäre, doch irgendwie sollen diese Häuser am Ende doch auch noch Gewinn abwerfen und da wird’s halt dann eng, wenn man nur auf den deutschen Gast schielt. Also müssen die Anlagen für internationales Publikum aufgepeppt werden. Versuchsweise öffnet man mal 5 Anlagen für den internationalen Markt, darunter die Clubs von Ägypten, Portugal, den Malediven und den Newentry von Tunesien. Und so wird internatio... [ mehr ]

Poolpinkler, Liegen-Beleger und andere Unannehmlichkeiten [ vom 13.05.2015 ]

Deutschlands dunkelste Urlaubsgeheimnisse Schon mal im Urlaub ins Becken gepisst?( und damit ist nicht die schlechte Scherz-Antwort „Aber nicht vom 10-Meter-Brett“ gemeint). Solche und ähnliche Fragen stellte „Insa Consulere“ für eine repräsentative Umfrage über schlechte Urlaubsangewohnheiten für die Reiseplattform „travelzoo“. Über 44 Prozent der Deutschen haben sich im Urlaub schon mal im Wasser erleichtert, darunter vor allem Wähler der Grünen mit knapp 60 Prozent. CDU und CSU-Wähler gehören dagegen überdurchschnittlich häufig der Gruppe der Liegeplatz-mit-Handtuch-Reservierer an. Gut ein Drittel der Deutschen war zu diesem Zweck schon vor dem Frühstück unterwegs, unter Konservativen über 42 Prozent. Genausoviele Deutsche haben sich schon am Frühstücksbuffet bedient, um sich für die Mittagspause ein paar Stullen zusätzli... [ mehr ]

Unsinnig, ungesund und unkollegial [ vom 17.04.2015 ]

Eine eigene Zigarre für Golfer Darauf hat die Golferwelt nun wirklich gewartet: endlich, endlich gibt es die eigene Zigarre zum Sport und das auch noch in zwei Variationen: Davidoff präsentiert seine Golf Masters Edition 2015, die eigens für den Genuss beim gemeinsamen Golfspiel kreiert wurde. Und schon der Marketingtext lässt Raucherherzen, soweit sie das noch können, höher schlagen: «Aficionados, die gerne eine Runde Golf mit Freunden spielen und die perfekt gepflegte Landschaft genießen, die kameradschaftliche Atmosphäre auf dem Platz und nach dem Spiel im Clubhaus lieben, können Ihre Zeit mit diesen außergewöhnlichen Zigarren wunderschön erfüllen.» Mit Golf spielen funktioniert das wohl nicht. Und irgendwie klingt dieser Text wenigstens ein wenig nach Mafiosi oder alten Kameraden, die ihre dunklen Geschäfte auf dem Golfplat... [ mehr ]

Burma boomt trotz Rebellen und Militärs [ vom 19.03.2015 ]

Einziges Interview mit dem burmesischen Tourismusminister in Deutschland Peter Hinze hat ihn interviewt und ungewohnte Offenheit mit klaren Worten erlebt: Burmas Hotel- und Tourismusminister, H.E. U Htay Aung.Trotz alter Militärs gibt es neue Tourismusrekorde – trotz kampfbereiter Rebellen kommen Heerscharen unternehmungslustiger Besucher: Burma (Myanmar) boomt. Und gilt nicht nur bei den Experten der Kult-Reisezeitschrift "Lonely Planet" als "The World Best Tourist Destination 2014". Das klingt nach heiler Welt, doch eines der ärmsten Länder in Südostasien kämpft um seinen "neuen" Ruf, um ein neues Image – und muss doch feststellen: Es ist noch ein langer Weg zurück zur Normaliät nach 22 Jahren Militärdiktatur. Egal: Die Tourismuswelt spielt trotzdem verrückt: Kein anderes Land kann aktuell höhere Steigerungen bei der Einreise... [ mehr ]

Neujahr im Beachclub [ vom 01.01.2015 ]

Sonne tanken in den Emiraten Es wird Zeit für ein Meinungsstück und da Kollege Hinze im Moment mit anderen Dingen beschäftigt ist, muss der Chefredakteur ran. Und der freut sich immer, wenn er eine bestimmte Sorte deutscher Urlauber trifft: Wer bisher dachte, Mallorca und vielleicht der Gardasee wären klassische deutsche Urlaubsenklaven, sollte sich mal zu Weihnachten oder Silvester auf den Weg in die Emirate machen. Selten begegnet man selbst in Hotelketten wie Hilton oder Crowne Plaza so vielen deutschsprachigen Miturlaubern. Gut, die Temperaturen entsprechen mal ziemlich genau dem deutschen Hochsommer mit durchschnittlichen 25 - 27 Grad, die nachts auf bis zu 17 Grad herunterklettern. Also immer noch bestes "Draußen-Sitz-Wetter". Und im traumhaften Beachclub an der Corniche in Abu Dhabi nach furiosem Feuerwerk über dem E... [ mehr ]

Nachts um die Zugspitze laufen [ vom 27.06.2014 ]

Peter Hinze beim „Zugspitz-Trail“ Eines der spektakulärsten Rennen für Trailrunner findet jedes Jahr auf dem Dach Deutschlands statt. Peter Hinze meidet kaum die extremsten Laufevents weltweit und hat die „brutale“ Seite der Alpen spätestens nach Mitternacht erlebt. Die Dunkelheit bricht nach 76 Kilometern und 14 Stunden herein. Kurz hinter der Steilen-Hütte. Dort, wo der Kälbersteig dramatisch ins Tal hinabführt, leuchten die Stirnlampen der Trailläufer wie Glühwürmchen zwischen den hohen Tannen. Mit der Nacht beginnt auch der härteste Teil des 100 Kilometer langen „Zugspitz-Ultratrail“ (ZUT), vielleicht Deutschlands schönster und zugleich schwierigster Langstrecken-Tageslauf: 1400 Meter Höhenmeter sind es bis zur Station der Alpspitzbahn. Die Schritte sind langsam, der Atem dafür umso schneller. Wanderer legen die Gebirgs... [ mehr ]

Seite:  1  2  3 
eXTReMe Tracker