HOME       AKTUELLES       REISEN       GOLF       TIPPS & SERVICE       ARCHIV       KONTAKT

GOLFEN

Seite:  1  2  3  4  5 ... 19  letzte 

Golfen mit Schaumwein im Kopf [ vom 20.10.2017 ]

Der Golfkurs Franciacorta im Test Selten kann eine Überschrift so zweideutig sein: Natürlich sollte man sich nicht mit Perlwein angetrunken haben, bevor man auf diesen Kurs geht, aber man wird nicht verhindern können, ständig an ein prickelndes Gläschen nach der Runde zu denken. Der Golfkurs von Franciacorta ist einer der ältesten Golfclubs Italiens, gegründet 1927 von Baron Pizzini, einem Winzer, auf dessen Weingut heute edle Schaumweine von Franciacorta produziert werden. Fast möchte man sich freuen, dass die in früheren Tagen als Abschlagsmarkierungen in den Boden gesteckten Sektflaschen nicht mehr exsistieren, denn sonst würde man an einem heißem Tag vielleicht die Runde nicht zu Ende spielen, da der Wunsch nach Kalt-Perligem zu stark würde. Und das wäre ausgesprochen schade, denn der 27-Loch-Kurs bietet mit den 18-Loch „Br... [ mehr ]

Golfen unterm Ochsenkopf [ vom 13.10.2017 ]

Der Golfplatz von Fahrenbach im Test Diese Ecke Bayerns hat richtig viel zu bieten: wer das Sechsämterland ( ja da kommt der Tropfen her) nicht kennt, wird überrascht sein, was es da alles zu entdecken gilt. Das Felsenlabyrinth der Luisenburg, an dessen Rand jährlich hochgelobte Festspiele inszeniert werden, liegt oberhalb von Wunsiedel, eingebettet zwischen dem höchsten Berg des Fichtelgebirges, dem Ochsenkopf, und dem Granitmassiv Kösseine im Süden. Dort liegt auch der Golfplatz Fahrenbach, der gut ausgeschildert, von der Bundesstraße bei Tröstau erreichbar ist. Inmitten der über 100 Hektar großen Anlage mit stark gewellten Grüns liegt das Golfhotel Fahrenbach, Mitglied im Zusammenschluß „hotelsaufdemgolfplatz.com“. Das Haus bietet große Doppelzimmer, eine Saunalandschaft und gute Küche. Gerne werden hier auch Tagungen veran... [ mehr ]

Böhmisch-Bayrisch golfen [ vom 03.10.2017 ]

10 Golfplätze rund um Eger Europas bekannte Golfdestinationen sind Andalusien und die türkische Riviera. Doch auch in heimischen Gefilden finden sich überraschend viele interessante Golfplätze auf engstem Raum. Wer zum Beispiel seine Zelte im tschechischen Cheb ( Eger) aufschlägt, erreicht innerhalb von 50 Kilometern gleich 10 Golfplätze mit jeweils sehr eigenständigem Charakter: Vom nahegelegenen Golfplatz Kynszvart ( Bad Königswart) mit seinem geschichtsträchtigen Kurpark am Rande des Kaiserwaldes ( siehe Golfplatztest: http://www.reisenundgolfen.de/index.php?set=details&id=1610&cat=golf) bis zum hügelreichen Kurs in Gattendorf bei Hof, vom über Bayreuth gelegenen Linkskurs bis zum ältesten Golfplatz Mitteleuropas in Marienbad, der von König Edward 1905 gegründet wurde, dazu der Golfpark von Karlsbad und der Gary Player-Pl... [ mehr ]

Herausforderungen und Wasserbüffel [ vom 03.10.2017 ]

Der Golfkurs von Franzensbad im Test Direkt an der Theke des ProShops im Golf Resort Franzensbad überreicht ein freundlicher älterer Bartträger im besten Oberfränkisch ein Blatt Papier mit einem Rezept für „Wasserbüffel-Gulasch“ an einen jungen Tschechen, der dieses Geheimnis dem Koch des Klubhauses beibringen soll. Was etwas sonderbar anmutet, klärt sich schnell auf: Der Oberfranke heißt Manfred Nietert und ist der „Boss“ des Golfresorts. Als er hier in Haslov im tschechischen Franzensbad „seinen“ Golfplatz baute, musste er ein paar saure Wiesen mit übernehmen. Um die auch irgendwie zu nutzen, kam er auf die Idee, Wasserbüffel einzusetzen, eine der wenigen Nutztierarten, die mit derlei Kost auskommen. Aus den ursprünglich 5 Tieren ist eine stattliche Herde von 22 Wasserbüffeln entstanden, die halt auch irgendwie weiterverwendet... [ mehr ]

Golfen in Metternichs Schloßpark [ vom 29.09.2017 ]

der Golfplatz von Kynszvart ( Bad Königswart) im Test Als die Metternichs Anfang des 17.Jahrhunderts ein Renaissancefort und ein Renaissanceschloß im böhmischen Bad Königswart ( im heutigen Tschechien mit dem Namen Kynzvart) erwarben und einen Schloßpark anlegten, den sie bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges pflegten, konnten sie nicht ahnen, dass sie damit im 21.Jahrhundert Golfspieler beglücken würden. Der Golfkurs Kynzvart, nur 20 Kilometer südlich von Eger ( Cheb) und damit 25 Kilometer von der Landesgrenze zu Bayern entfernt, ist Teil des Bayerisch-Böhmischen Golflandes mit sieben Top-Plätzen in einer Entfernung von 45 Autominuten. Bad Königswart bekannt durch kohlensäure- und eisenhaltige Trinkquellen, Kohlensäure-, Moor- und Eisenbäder bietet mit der Viktorsquelle eine der stärksten Eisenquellen in Mitteleuropa. Vielleic... [ mehr ]

Gegen den Stink im Schuh [ vom 20.09.2017 ]

SmellWell – Kissen verspricht frischen Duft Die meisten Golfer tendieren dazu, ihre Golfschuhe bis zur nächsten Golfrunde in ihrem Bag zu lassen. Verschwitzte oder feuchte Schuhe in einem geschlossenen Bereich, wie einer Tasche oder einem Schließfach, geben Bakterien ein perfektes Umfeld um sich zu entfalten und so entsteht unangenehmer Gestank. SmellWell wurde in Form von zwei kleinen Kissen entworfen, die Feuchtigkeit effektiv aufsaugen und einen angenehm frischen Duft hinterlassen. Das Produkt ist einfach zu verwenden: ein Kissen in jeweils einen Golfschuh geben und für einige Stunden wirken lassen (am besten über Nacht). Bevor die Schuhe wieder angezogen werden, die Kissen rausgeben und in ein anderes Paar Schuhe geben, so kann man SmellWell praktisch in zwei Paar Schuhen verwenden. SmellWell kann auch in Golfbags verwende... [ mehr ]

Wenn Golf zum Kunstobjekt wird [ vom 20.09.2017 ]

Sibylle Freyer kreiert Golf-Artwork Die Passion der Fotografin Sibylle Freyer ist die Verbindung von Kunst und Golfsport. Mit ausdrucksstarken Fotos und Kollagen versucht sie die Dynamik und Ästhetik des Golfsports mit einer hochwertiger Optik zu verbinden. Auf der Basis von klassischer Fotografie stellt Sibylle Freyer digitale Golfbilder und Collagen her. Dabei sind nicht nur die Motive, sondern auch die Qualität der Kunstwerke besonders. Auf Alu Dibond wird das Foto direkt auf die Beschichtung gedruckt. Es entsteht eine matte Oberfläche ohne Reflexionen. Weiße und helle Bereiche erstrahlen in leichtem Schimmer mit Perlmuttglanz. Durch das Auslassen weißer Bereiche auf horizontal gebürstetem Aluminium entsteht eine faszinierende Oberfläche in metallischem Look. Die Wirkung zieht besonders bei Schwarz-Weiß Motiven auf ed... [ mehr ]

Herbstliches „Ausgolfen“ [ vom 15.09.2017 ]

Golf Tours St. Andrews bietet Portugal und Italien Portugal gehört zu den angenehmsten Destinationen um die Golfsaison ausklingen zu lassen. Golf Tours St.Andrews hat daher eine Reise im November im Angebot. Vom 15.- 17.November geht es zunächst nach Lissabon ins Altis Avenida Hotel. Die begleitete Reise erfährt dann vom 17. – 22. November ihren Höhepunkt in Cascais. Übernachtet wird im Oitavos Golf Resort, gespielt wird vier Mal auf dem Oitaves Dunes Golfkurs, der einzige Platz Europas auf dem bereits Turniere aller europäischen Profitouren ausgetragen wurden. Der Preis pro Person im Doppelzimmer beträgt 889 Euro, Aufpreis Einzelzimmer 319 Euro. Herbstlich kann auch in Bella Italia gegolft werden in Milano Marittima. Dort residieren die Gäste im 5-Sterne Resort MarePineta. In der Reise sind inbegriffen 7 Übernachtun... [ mehr ]

Der Golfplatz der Tataren [ vom 07.09.2017 ]

Der Golfkurs von Swiyaga bei Kazan im Test Wenn der Golfplatz-Gott aus der Schweiz kommt und selbst im Sudan und in Abu Dhabi feinste grüne Spielplätze erschaffen kann, dann hat Peter Harradine in Tatarstan ein weiteres Meisterstück mit Blick auf die Wolga geschaffen. Der dortige Präsident, Rustam Nurgalijewitsch Minnichanow, liebt das Golfspiel und hat in der Nähe des Dorfes Savino unweit von der Hauptstadt Kazan ein feines Plätzchen vom Schweizer Meisterbauer bekommen. Auf einer Erhebung über der Wolga mit bestem Blick auf die UNESCO-Weltkulturerbe-Insel Swijaschsk (siehe http://www.reisenundgolfen.de/index.php?set=details&id=1587&cat=reisen) entstand das Resort Swiyaga Hills Golf Club mit allem, was man für den perfekten Urlaub braucht: Wellness, Pools, Rutschbahnen, einen Skilift für den Winter und eben das Meisterstück ... [ mehr ]

Perfekte Pflege in Oberösterreich [ vom 01.09.2017 ]

Der GC Wels im Test Mehr Sauberkeit und Pflege geht nicht! So präsentierte sich der Golfclub Wels bei unserer Testrunde. Der Platz liegt strategisch günstig im Autobahndreieck zwischen der Westautobahn Salzburg- Wien und der Autobahn Linz-Passau und dem Querstich, ist damit aus jeder Himmelsrichtung leicht erreichbar. Sportlich bis anspruchsvoll heisst es für Männer auf 6027 Metern ( CR 72.1, Slope 125) und für Damen auf 5323 Meter ( CR 74.5, Slope 125) durch die Welser Heide. Zwar wirkt der Platz zunächst eben, wird aber ab Loch 10 leicht hügelig. Wasser spielt eine große Rolle, kann auf insgesamt 10 Bahnen zum Problem werden und spielt die Hauptrolle auf den ersten 9 Löchern. Die hinteren 9 erscheinen uns deutlich anspruchsvoller, geht es doch vom Abschlag der 10 deutlich abwärts, mit der Gefahr, rund ums Grün im Bunker ... [ mehr ]

Nochmal Golfen im Mühlviertel [ vom 25.08.2017 ]

Der Golfkurs von St.Oswald-Freistadt im Test Es gibt nicht sehr viele Golfplätze im Mühlviertel, und wer die starken Auf und Abs des Golfplatzes Sterngartl nicht so schätzt ( siehe http://www.reisenundgolfen.de/index.php?set=details&id=1564&cat=golf), dennoch auf die bewaldeten Hügel und hügeligen Wälder beim Golfen nicht verzichten will, wird beim Golfkurs von St.Oswald-Freistadt bestimmt auf seine Kosten kommen. Nur ein paar Kilometer von Freistadt und von der tschechischen Grenze entfernt, überrascht schon das Klubhaus, das höchst modern gestaltet ist. Kunstvoll bettet sich der Bau einer Welle gleich in die Landschaft oberhalb von St.Oswald und Kunst begegnet dem Spieler immer wieder auf diesem Kurs. Mal in Form einer sommerlichen Pagode aus Eisengeflecht, mal thront ein überdimensionaler Golfball auf einer kleinen Steinban... [ mehr ]

Ein Golfplatz wie das Mühlviertel selbst [ vom 15.08.2017 ]

Der Golfclub Sterngartl im Test Wer sich von der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz Richtung Tschechien bewegt, fährt durch das Mühlviertel und entdeckt, selbst wenn er nur die Bundestraße benützt, wie hügelig es hier ist. Man hat den Eindruck, daß sich hier bewaldete Hügel mit hügeligen Wäldern abwechseln, nur wenige freie Flächen, die meist Orte umgeben, die mit der Silbe „schlag“ enden. Dieser Eindruck verfestigt sich, sobald man die Bundesstraße verlässt und den schmalen, meist sehr kurvenreichen Sträßchen folgt. So gelangt man, nach einer gefühlten Ewigkeit, in den Ort Oberneukirchen und von dort aus weiter zum Golfclub Sterngartl. Das herausgeputzte Clubhaus mit Restauration wirkt einladend und so freundlich wird man auch am Tresen des Clubs bedient. Auf dem Parkplatz stehen selbst wochentags überraschend zahlrei... [ mehr ]

Das erste WEDGE-O-DROM in Deutschland [ vom 11.08.2017 ]

Golfclub St.Leon-Rot baut innovative Übungseinrichtung Die Förderung des Golfsports ist eine der obersten Prämissen des Golf Club St. Leon-Rot. Um den zahlreichen jungen Talenten und Mitgliedern die optimalen Rahmenbedingungen für diese Zielsetzung zu schaffen, wurden über die Jahre hinweg innovative Übungseinrichtungen erbaut, so auch Anfang 2017 für ein weiteres deutschlandweit einzigartiges Bauprojekt gelegt. Auf einer Gesamtfläche von über 20.000 Quadratmetern ist auf der 45 Löcher-Anlage ein neues Übungs-Areal entstanden: das „Wedge-o-Drom“. Auf dieser Fläche kann das Pitchen und Chippen aus unterschiedlichen Höhen auf das 3.200 Quadratmeter große Zielgrün geübt werden. Die Integration verschiedenster Bunker ermöglicht zudem das Training präziser Bunkerschläge für das Kurze Spiel. Für das Design des Wedge-O-Drom wa... [ mehr ]

Golf gut für Herz, Kreislauf und Stoffwechsel [ vom 01.08.2017 ]

Osttiroler Studie belegt Gesundheitseffekt schon nach einer Woche Der Kardiologe und Sportmediziner Professor Dr. Peter Lechleitner ist im Krankenhaus Lienz in Osttirol Leiter der Inneren Medizin und des Medical Center Symbiomed. Unter seiner Leitung wurde untersucht, welche Auswirkungen ein einwöchiger Golfurlaub auf unser Herz-Kreislauf-System, auf die Stoffwechsel-Parameter, die Schlafqualität und auf die Stress-Parameter hat. Grundlage der medizinischen Recherche waren 30 Golfer, die täglich 18 Löcher am Dolomitengolf-Resort bei Lavant/Osttirol spielten. Ohne Golf-Cart! Der auf 650 m Seehöhe gelegene Golfplatz mit einer Länge von 5,2 km für Frauen und 6,2 km für Männer) liegt in ebenem Gelände und weist kaum Anstiege auf. Als Kontrollgruppe wurden Nordic-Walker und E-Biker untersucht. Die Ergebnisse nach einer Woche Golf-U... [ mehr ]

Reise zum Ryder Cup 2018 [ vom 27.07.2017 ]

Top-Angebot für Top-Ereignis Der Ryder Cup ist für Golf das, was die Weltmeisterschaft für den Fußball ist. Tausende Golffans aus aller Welt vor Ort und Millionen von Zuschauern daheim vor den Fernsehern werden verfolgen, wenn in der 42. Auflage Ende September dieses prestigeträchtigen Turniers die besten Spieler Europas auf die besten Spieler Amerikas treffen. Im Le Golf National nahe Paris werden die Europäer wohl alles daransetzen, die Samuel Ryder Trophy, die sie 2016 in Hazeltine den Amerikanern überlassen mussten, zurückzuerobern. Die Europäer haben beim Ryder Cup 2018 einen Vorteil: sie kennen den Platz! Der Albatros Course, auf dem der Ryder Cup 2018 gespielt wird, ist nämlich bereits seit vielen Jahren Austragungsort der Alstom Open de France, einem Turnier der European Tour. Das „französische Herz des Golfsports“,... [ mehr ]

Seite:  1  2  3  4  5 ... 19  letzte 
eXTReMe Tracker