HOME       AKTUELLES       REISEN       GOLF       TIPPS & SERVICE       ARCHIV       KONTAKT

REISEN

Seite:  1  2  3  4  5 ... 16  letzte 

Die Wiederentdeckung der Langsamkeit [ vom 26.04.2017 ]

Das Projekt „Slow Food Travel“ Was sagt die Schnecke, die auf einer Schildkröte reitet? „Uiiiii!“ Die Schnecke ist auch das Symbol von „Slow Food Travel“. Was hat es damit auf sich? „Slow“ bedeutet: langsam, „Food“ heißt: Essen und „Travel“ meint: Reisen. Zusammen also etwa so viel wie: „Unterwegs zum langsamen Essen“. Also Reisen zu Bauern, Köchen, Bäckern, Kräuterhexen usw., die gemeinsam mit ihren Gästen den Ursprung wertvoller Lebensmittel wieder entdecken. Und genauso wie die Schnecke einen fast genauso langsamen Kumpel wie die Schildkröte braucht, sucht das Projekt „Slow Flood Travel“ viele gleichgesinnte Anhänger. Begonnen hat alles im italienischen Piemont, im „Land am Fuß der Berge“, wo der Soziologe Carlo Petrini 1989 seine Slow-Food-Philosophie begründete. Fast 30 Jahre später folgen ihm bereits über eine Million ... [ mehr ]

Neues vom Mieturlaub auf dem Wasser [ vom 21.04.2017 ]

Angebote für Mitsegler, Mietyachten und Hausboote Urlaub auf dem Wasser liegt im Trend: Allein die Kreuzfahrtindustrie verbuchte 2016 mit mehr als 24 Millionen Passagieren weltweit, davon rund zwei Millionen Deutsche, neue Rekorde. Wer allerdings lieber selber am Ruder steht oder helfen möchte, die Segel zu setzen, findet entschleunigten Hausbooturlaub auf Europas Flüssen und Kanälen, karibisches oder mediterranes Inselhopping auf einem Segelkatamaran oder gleich ein Luxus-Törn auf einer Privatyacht mit eigener Crew. Für einen Sightseeing-Stopp oder Marktbesuch anlegen, spontan ins blaue Nass hüpfen oder an Land eine Radtour unternehmen – je nach Revier ermöglicht eine Hausboottour viele Aktivitäten. Dabei erfordert das Steuern eines „schwimmenden Apartments“ in der Regel weder Vorkenntnisse noch einen Bootsführerschein. Na... [ mehr ]

Stadtrundfahrt mit Käsefondue [ vom 12.04.2017 ]

Zürich hat weltweit erstes Fondue-TukTuk Das kann es eigentlich nur in der Schweiz geben: Eine Stadtrundfahrt mit Käsefondue. Erlebbar ist das Ganze in Zürich täglich von Montag mit Freitag jeweils mittags und um 18.00 und um 20.00 Uhr. Hinten auf einem Tuktuk wird angerichtet für 4 Personen, die Fahrt startet am Hauptbahnhof und dauert 90 Minuten. Der Preis liegt bei 99 Schweizer Franken pro Person, wenn 4 Personen mitfahren. Kredenzt wird das klassische Käsefondue, dass sich wohl aus der Kappeler Milchsuppe entwickelt hat, die anlässlich des Friedensschlusses am 26. Juni 1529 im ersten Kappelerkrieg gegessen wurde. Für ein Käsefondue (franz. Fondue = geschmolzen) ist jeder Hart- und Schnittkäse geeignet, der einen Fettgehalt von 45 Prozent hat. Der Klassiker besteht aus Emmentaler und Greyerzer, Weißwein, Knoblauch, Zitr... [ mehr ]

Frühlingsgefühle für Körper und Schläger [ vom 07.04.2017 ]

Kombinierte Golf-und Spa-Angebote Direkt vom Green in den Pool: Golfsport und Entspannung gehen oftmals Hand in Hand. Gerade jetzt im Frühjahr gibt es kaum etwas Schöneres, als die Kombination aus dem liebsten Hobby und ein wenig Entspannung. Nur 30 km von der deutschen Grenze entfernt, erwartet im idyllischen Tiroler Kaiserwinkl das 4-Sterne-Superior Hotel Seehof Gäste für die Golfauszeit zwischen Wiesen, Wäldern und dem Naturbadesee Walchsee. 3 Golfplätze liegen in direkter Umgebung des Hotels der Familie Münsterer, zahlreiche weitere Golfanlagen in Tirol und Salzburg sind in bis zu einer Autostunde erreichbar. Bei den „ Golf Welcome Hit Tagen“ ab 1.Mai bis Mitte Juli kosten 5 Übernachtungen in der Luxus-Suite Residenz inklusive Halbpension, 3-Tages Golf Alpin Pass für unbegrenzten Golfgenuss in Tirol, dazu ein Wellnessgut... [ mehr ]

Abschlagen am Airport oder in der Sauna schwitzen [ vom 28.03.2017 ]

Ungewöhnliche Aktivitäten auf internationalen Flughäfen Das haut keinen Flughafen-Nutzer mehr vom Hocker: Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants, WLAN und Steckdosen zur Akku-Ladung – denn das gehört zur Grundausstattung eines internationalen Flughafens. Doch was so an ungewöhnlichen Dingen an Flughäfen möglich sind, hat das Hotelbewertungs- und Buchungsportal HolidayCheck weltweit zusammengestellt. Wer vor einem Weiterflug vom Seoul Incheon Airport noch schnell sein Handicap verbessern möchte, kann sich direkt vom Terminal aus per Shuttle zu einem in nächster der Nähe gelegenen 72-Loch-Golfplatz bringen lassen. Der Sky72 Golf Club liegt etwa fünf Minuten Busfahrt vom Flughafen entfernt und ist rund um die Uhr geöffnet. Finnland ist für seine vielen öffentlichen und privaten Saunen bekannt. Da wundert es kaum, dass auch... [ mehr ]

Bunte Flächen mit weiß und schwarzen Linien [ vom 23.03.2017 ]

Holland feiert „Mondrian bis Dutch Design Die Niederlande feiern 2017 das Themenjahr „Von Mondrian bis Dutch Design“ mit diversen Ausstellungenund Veranstaltungen, denn 2017 jährt sich die Gründung der niederländischen Zeitschrift „De Stijl“ durch Theo van Doesburg zum 100. Mal. In dem Kunstmagazin gaben berühmte Künstler wie Piet Mondrian, Gerrit Rietveld und Bart van der Leck das Gedankengut der Kunstbewegung „De Stijl“ wieder –eine Kunstrichtung, die noch heute das „Dutch Design“ stark beeinflusst. Es finden daher zahlreiche große und kleine Ausstellungen an verschiedenen Orten rund um das Thema „Von Mondrian bis Dutch Design“ statt. Besucher können beispielsweise die weltgrößte Mondrian-Sammlung im Gemeentemuseum Den Haag bewundern und den berühmten Künstler anhand von 300 seiner Kunstwerke kennenlernen. Weitere Höhepunk... [ mehr ]

Schaufelraddampfer, Frachtschiff oder mit Helikopter [ vom 15.03.2017 ]

Die außergewöhnlichsten Kreuzfahrtschiffe der Welt Die Suchmaschine für Kreuzfahrten cruneo.de hat fünf spektakuläre Kreuzfahrtschiffe zusammengestellt, die Lust machen sollen, auf ungewöhnliche Kreuzfahrten mit dem ultimativen Kick. Die australische Reederei „North Star Cruises“ bietet außergewöhnliche Kreuzfahrten entlang der Küste Australiens, in den Gewässern Indonesiens und Papua-Neugineas an. Die Besonderheit dabei ist, dass sich an Deck ein Helikopter befindet. So können die Gäste nicht nur Wanderungen machen, Wassersport treiben oder in die Sauna gehen, sondern sich auch für Rundflüge anmelden. Mit kleinen Beibooten werden abgelegene und seichte Buchten erkundet. Die geringe Passagierzahl ermöglicht es de... [ mehr ]

Zelteln im Weinberg [ vom 08.03.2017 ]

– Grapevine Glamping in Australien Immer mehr Weingüter im australischen Victoria ermöglichen es ihren Gästen nicht nur zu verkosten, sondern auch im exklusiven Ambiente inmitten der Weinberge zu übernachten. Die breite Palette reicht von Hotels, teils mit Designer-Suiten, und Cottages bis hin zu „Grapevine Glamping“ in Luxus-Safari-Zelten. Neuester Zugang unter den Weinherbergen ist das Jackalope Hotel auf der Mornington Peninsula, südlich von Melbourne. Ab April 2017 empfängt das dem Weingut Willow Creek angeschlossene Haus mit 46 Zimmern und einem 30 Meter langen Infinity-Pool seine ersten Gäste. Ebenfalls zum Anwesen gehören das Fine Dining Restaurant Doot Doot Doot sowie der offene Weinkeller Rare Hare. Luxuriös geht es auf dem Port Phillip Estate zu, ebenfalls auf der Mornington Peninsula ansässig. Hier stehen Übernacht... [ mehr ]

Karibikfeeling, chinesische Kunst und Luther [ vom 06.03.2017 ]

Die weltgrößte Tourismusbörse beginnt Die Internationale Tourismusbörse, die ITB Berlin 2017 findet in diesem Jahr von Mittwoch bis Sonntag, 8. bis 12. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2016 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 187 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 180.000 Besuchern, darunter 120.000 Fachbesuchern, vor. Eine ganze Reihe kultureller Begegnungen und Anregungen für das nächste Reiseziel gibt es in Halle 4.1. „Hol dir Havanna nach Hause“ heißt es am ITB-Sonntag. Auf der Adventure Bühne begeben sich die kubanische Sängerin Dayami Grasso sowie der Fotograf und Autor Lutz Jäkel von 15.30 bis 16 Uhr auf eine kulinarische Spurensuche durch Havanna. Ihre Show „The Taste of Havana“ mit F... [ mehr ]

Weg von der Türkei, hin zur Karibik [ vom 02.03.2017 ]

Was sich im Reisejahr 2016 getan hat und sich 2017 tun wird Jetzt liegt die Bilanz des Reisejahres 2016 vor:. Die Anzahl der mehrtägigen Urlaubs- und Privatreisen hat wie in den Vorjahren weiter zugenommen, wie Auswertungen des Marktforschungsunternehmens GfK belegen. Bei der Untersuchung im Auftrag des Deutschen Reise Verbandes DRV kam heraus, das die Ausgaben für Urlaubs- und Privatreisen insgesamt um zwei Prozent angestiegen sind. Für ihre Urlaubs- und Privatreisen (ab einer Übernachtung) gaben die Deutschen rund 86 Mrd. Euro aus – davon werden Reiseleistungen in Höhe von 59,8 Mrd. Euro vor Reiseantritt in Deutschland gebucht. Krisen und die politische Situation in einigen Ländern dieser Welt – etwa in der Türkei, in Ägypten und Tunesien – haben Auswirkungen auf das Reiseverhalten der Urlauber gehabt. Sie haben zu einer t... [ mehr ]

Sechsmal deutsche Geschichte [ vom 23.02.2017 ]

6 Städte, die zu den UNESCO-Welterbestätten gehören Sechs deutsche Altstadtensembles haben es bislang auf die Liste der UNESCO geschafft. Den Anfang machte 1987 Lübeck: Mit dem mittelalterlichen Kern der Hansestadt wurde erstmals in Nordeuropa eine ganze Altstadt von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Die Königin der Hanse, wie Lübeck genannt wird, glänzt allerdings nicht nur mit Patrizierhäusern, den sieben Türmen seiner Kirchen und dem Holstentor. Thomas Mann hat seiner Geburtsstadt ein weltberühmtes literarisches Denkmal gesetzt – mit dem Buddenbrookhaus huldigt die Stadt nun ihrem großen Sohn und belebt die mittelalterliche Kulisse durch neuzeitliche Interpretationen. 2000-jährige europäische Geschichte haben ihre Spuren in Regensburg hinterlassen. Dass die Donaumetropole zuweilen als nördlichste Stadt Italiens ... [ mehr ]

Kochen mit Vanille [ vom 15.02.2017 ]

Mövenpick Hotels locken mit der Königin der Gewürze Das Schweizer Hotelunternehmen bringt Europas erfolgreiches “Vanille Salée“-Konzept auf den internationalen Markt. Sechs Rezepte verfeinert mit Vanille werden ab sofort und bis zum 21. März 2017 in allen Restaurants von Mövenpick Hotels & Resorts weltweit aufgetischt. Man kennt eher die traditionelle Verwendung der Vanille für Desserts. Verwendet werden für Gerichte meist die bekannte Bourbon-Vanille. Die Region Veracruz am Golf von Mexiko gilt als die Wiege der Vanille. Bereits die Azteken schätzten den Duft der fermentierten Orchideenschoten, doch erst im 19. Jahrhundert gelangten Stecklinge der Gewürz-Vanille nach Europa und in die botanischen Gärten von Paris. Von dort brachte man sie nach Madagaskar und auf die Insel La Réunion, die damals Île Bourbon hieß – daher stammt... [ mehr ]

Wo Deutschland zu den Niederlanden wird [ vom 10.02.2017 ]

Friedrichstadt, die Holländerstadt Zu verdanken ist die holländische Prägung des Städtchens Friedrichstadt dem Herzog Friedrich III von Schleswig-Gottorf, der den Plan hatte , mit Hilfe von holländischen Remonstranten, die ihr Heimatland wegen ihres Glaubens verlassen mussten, eine Handels- und Hafenstadt von Weltgeltung zu errichten. Er wollte sich Fleiß und Erfahrung der Holländer zu nutze machen und die günstige Lage zwischen Eider und Treene schien ihm eine gute Vorrausetzung für sein Vorhaben zu sein. Schon bald nach der Gründung gewann Friedrichstadt aber eine große Bedeutung als „Stadt der Toleranz“. Denn nach den aus ihrer Heimat vertriebenen holländischen Remonstranten erhielten auch weitere Glaubensgemeinschaften das verbriefte Recht auf freie Religionsausübung. Darunter die evangelischen Mennoniten, Quäker, Zeugen... [ mehr ]

Theaterbrillen mit englischem Spieltext [ vom 08.02.2017 ]

Nicht nur Neues aus dem Pariser Nachtleben Nicole Hitzelsberger liebt „ihr“ Paris und versucht mit ihrem Blog „nicoles-paris.com“ es deutschsprachigen Interessierten noch näher zu bringen. Aus dem Pariser Nachtleben hat sie folgendes zusammengetragen: Es gibt die zwei großen Opernhäuser « Opéra Garnier » oder alte Oper (hier werden auch die Balletstücke aufgeführt) und die neue Oper « Opéra Bastille ». Darüber hinaus gibt es über 300 Theater, die neue, architektonisch sehr moderne « Philharmonie im 19. Arrondissement » für Konzerte mit einem sehr schönen, großen, hellen, rundherum verglastem Restaurant und der Bar « LE BALCON ». Einige Theater bieten es bereits schon in englischer Sprache an, aber es ist leider noch nicht die Regel : eine Spezialbrille, mit der man dem Theaterstück folgen kann und gleichzeitig die Simultanüber... [ mehr ]

Deck 13 und der Leichen-Kühlraum [ vom 01.02.2017 ]

Was gibt es auf Kreuzfahrtschiffen wirklich und was ist Seemannsgarn Mythen und Legenden gibt es viele, wenn von Fahrten auf hoher See die Rede ist. Was aber wirklich stimmt oder nur reines Hinrgespinst mithin also Seemannsgarn ist, haben die Experten des Online-Portals “Kreuzfahrtberater.de“ aufgeschrieben. Auch bei Kreuzfahrten kommt es vor, dass Menschen sterben. In der Regel stellt dann zunächst der Bordarzt den Totenschein aus. Im Fall eines natürlichen Todes wird der Verstorbene während der Fahrt in einem eigens dafür vorgesehenen Kühlraum aufbewahrt. Im nächsten Hafen übergibt die Crew den Leichnam dann einem Bestattungsunternehmen oder den zuständigen Behörden zur Überführung. „Frauen und Kinder zuerst“ Dieser Spruch ist nach den internationalen Satzungen über die Sicherheit des menschlichen Lebens auf See fals... [ mehr ]

Seite:  1  2  3  4  5 ... 16  letzte 
eXTReMe Tracker