Spielen mit Caddie

Graubünden lässt Tradition wieder aufleben
Die grösste Golfdestination der Schweiz führt auf die neue Golfsaison hin eine bewährte Dienstleistung wieder ein. Caddies – die vifen Helferinnen und Helfer, die früher Sack und Pack für die Gäste trugen, – können ab sofort auf graubuenden.ch/caddie gebucht werden und stehen bis Oktober 2021 auf allen zwölf Plätzen Graubündens kostenlos im Einsatz.

Früher gehörten Caddies gewissermassen zum Inventar jeder Golfanlage. Schon mit der Eröffnung des ersten Schweizer Golfplatzes in St. Moritz 1891 bot sich damit der Bergbevölkerung die Möglichkeit für einen attraktiven Zusatzverdienst. Die zumeist einheimischen Buben und Mädchen besserten so ihr Sackgeld auf. Sogar namhafte Künstler wie Giacometti oder Segantini sollen in ihren jungen Jahren für die wohlhabenden englischen Gäste die Golftaschen getragen und sich so ein willkommenes Zubrot verdient haben.

Wer heute ein Caddie sein will, der muss auch abseits des Green Gastgeberqualitäten besitzen. Um dem Golfsport in Graubünden zu noch mehr Klasse zu verhelfen, haben die Verantwortlichen der Bündner Golfplätze zusammen mit Graubünden Ferien eine Caddie Academy gegründet. Ausgewählte Aspirantinnen und Aspiranten haben dort eine Top-Ausbildung genossen. Geschult durch erfahrene Cabin Crew Member von SWISS International Air Lines sorgen die Bündner Caddies nun für «Hospitality» auf höchstem Niveau.

Die Bündner Caddies halten nicht nur Tipps für mehr Erfolg auf dem Platz bereit, sondern sie nehmen die Gäste auch mit auf eine Wanderung zu den Bergseen, sie verraten die besten Rezepte für Capuns, Maluns und andere Bündner Spezialitäten oder sie ermöglichen Entspannung nach einem anstrengenden Morgen im Grünen mit einer Tai-Chi-Lektion.


Unter den Caddies ist zum Beispiel Simon der Kundenberater: Mit dem Schläger umgehen kann der Davoser ganz gut – egal, ob auf dem Eis oder auf dem Green. Und wenn er dort nicht anzutreffen ist, dann vielleicht am Wasser: dort fischt er hin und wieder Forellen. Geschäftlich ist er als Kundenberater unterwegs.
Da wäre auch noch Flavia die perfekte Flight Attendant: Die Engadinerin ist Gastgeberin aus Leidenschaft. Denn wenn sie nicht auf dem Golfplatz ist, fliegt sie normalerweise um die Welt an Bord der SWISS und sorgt für die Sicherheit und das Wohlbefinden der Gäste.
Antonia ist eine eingefleischte Golferin. Nebst dem Golfen beherrscht Antonia auch Tai Chi.

Mehr zum Thema unter https://www.graubuenden.ch/caddie

Quelle: Graubünden Tourismus

zurück


Highlight

Teil 2 der ungewöhnlichen Rezepte fürs Königsgemüse Wir widersprechen der „heute-show“ gan... [mehr]


Top Stories

PayPal baut Bezahlmöglichkeit am Flughafen München aus PayPal baut seine Point of Sale-Strategie m... [mehr]


Touristenzug fährt wieder entlang der Seen Seit dem April fährt er wieder, der Touristenzug „Tre... [mehr]


Krafttraining für Golfer Der Golfer Bryson James Aldrich DeChambeau trägt den Spitznamen „The S... [mehr]


Unterschiedliche Lagen in Urlaubsländern rund um die Welt und eine Überblicks-App Der Druck auf die... [mehr]


Empfohlene Beiträge

die besten Gerichte aus aller Welt Egal ,ob die Reisefreiheiten eingeschränkt sind oder auch nicht:... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Deutschland: Bayern: ... [mehr]



Suche


Werbung

Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
eXTReMe Tracker