Schadensersatzpflicht trotz Upgrade

Reiseveranstalter haften

Eigentlich hätte der Urlaub auf den Malediven nicht besser anfangen können. Eine Frau bekam vom Hotel ein Upgrade und durfte in die Präsidentensuite umziehen.
Leider löste sich dann eine Granitplatte im Marmorbad und verletzte die Frau beachtlich.
Die gestellte Schadensersatzforderung lehnte der Reiserveranstalter ab, daher zog die Frau vor Gericht.
Wie nun die „Neue juristische Wochenschrift“ berichtet, mit Erfolg.
Das Oberlandesgericht Frankfurt (AZ 16 U 169/11) entschied, dass der Reiserveranstalter auch in dem Fall verpflichtet ist, Schadensersatz zu zahlen, wenn er die betreffenden Zimmer nicht in seinem Prospekt anbietet.

Weitere Informationen finden Sie auf http://https://www.spiegel.de

Quelle: spiegel.de

zurück


Highlight

Ein Buch für Besuche abseits des Trubels Autor Georg Weindl nimmt den Mund ganz schön voll, wenn er ... [mehr]


Top Stories

Bundesgerichtshof urteilt zur Flugverspätung Nach der EU- Fluggastrechteverordnung muss eine Luftfa... [mehr]


Campingportal des ADAC veröffentlicht Top 10 PiNCAMP, das Campingportal des ADAC , hat das Nutzun... [mehr]


Hollands vegane Junk Food Kette eröffnet Filiale in Köln Die niederländische Restaurant-Kette Veg... [mehr]


Das Instagram-Ranking gewinnt wiederholt Füssen Hobbyfotografen knipsen, was das Zeug hält und tei... [mehr]


Empfohlene Beiträge

die besten Gerichte aus aller Welt Egal ,ob die Reisefreiheiten eingeschränkt sind oder auch nicht:... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Deutschland: Bayern: ... [mehr]



Suche


Werbung

Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
eXTReMe Tracker