Unbekannte einheimische Orchideen


Führungen im Nürnberger Land

Am Ende des Frühlings strahlt das Nürnberger Land im Farbenmeer der Orchideen. Aber nur Experten wissen, wo man die geschützte Art finden kann

Ob dunkelrote, gelbe, braune oder weiße Orchideen, die Naturführerin Daniela Reisch kennt die Lieblingsplätze der Prachtexemplare alle. Mit ihr geht es zwischen Mitte Mai und Mitte Juni auf Entdeckungstour. Sie zeigt Urlaubern abseits der Wanderwege in einer dreistündigen Tour die seltene Art und die schönsten naturbelassenen Flecken des Nürnberger Lands. Dabei erzählt die Expertin auch Wissenswertes über die allgemeine Ökologie der Region und warum sich die Orchidee hier wohlfühlen.

Start der Expedition ist der Hirschbacher Wanderparkplatz. Von hier aus geht‘s zu den versteckten Plätzen, zum Beispiel des Frauenschuhs. Auf dem Weg dorthin begegnet man anderen seltenen Pflanzen wie Salomonsiegel, Küchenschellen oder Berganemonen. Immer wieder erklärt Daniela Reisch, warum sich die empfindlichen Arten im Nürnberger Land so wohl fühlen: Die Plätze liegen weit entfernt von landwirtschaftlichen Nutzflächen, darum weist der Boden keine Überdüngung auf. „Orchideen mögen außerdem wenig Wasser und kalkarme Böden“, erklärt die Naturführerin. Für sie ist übrigens der dunkelrot-gelbe Frauenschuh die beeindruckendste Art. Er braucht 14 Jahre, um das erste Mal zu blühen und sein Stock kann schon mal bis zu 40 Jahre alt werden. Doch auch der rötliche Fliegenragwurz, das Brandknabenkraut oder der Nestwurz, der an keiner Stelle grün ist, bringen Urlauber zum Staunen. Gäste können sich für die Führung unter info@dienaturfuehrerin.de anmelden, die Teilnahme kostet 9 Euro pro Person.

Quelle: Nürnberger Land

zurück


Highlight

Wie deutsche Reiseveranstalter vom Reiseverbot und Wirtschafts-Embargo der US-Regierung profitieren ... [mehr]


Top Stories

Neues Buchungsportal für klimaneutrale Kreuzfahrten Auch wenn über 99 Prozent der Schiffe, die ... [mehr]


Skurrile Festivals Oktoberfest in München, Tomatenschlacht in Spanien oder Karneval in Rio, der wah... [mehr]


Weine werden nur alle 25 Jahre auf der „Fete des Vignerons" in Vevey gefeiert Hoch über den Nord... [mehr]


FTI bietet länderübergreifenden Magalog „Best of Golf“ Da hat man sich bei den Münchner Touri... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Deutschland: Bayern: Achental ... [mehr]


Per App Kontakt mit Tele-Ärzten Laut repräsentativer Studie des Meinungsforschungsinstitut YouGov ... [mehr]



Suche


Werbung

Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
eXTReMe Tracker