Neues und ganz Altes zu Halloween

Maskeraden und Festivals in Irland
Das neu ins Leben gerufene Púca Festival  bildet die alte Welt der Kelten ähnlich einem Historienspiel so nach wie die Überlieferungen bis heute tief in der irischen Seele bewahrt sind.
Die beiden traditionellen Halloween-Countys Meath und Louth an der Ostküste der grünen Insel wollen es in diesem Herbst genauer wissen und kündigen ihr eigenes Halloween-Festival an. Púca lädt diejenigen zur Teilhabe an einem nächtlichen Mysterientreiben ein, die im Herbst (vom 31. Oktober bis 2. November) die Städtchen Athboy, Trim und Drogheda besuchen.
Nicht von ungefähr liegen die Orte im historischen Boyne Valley, wo neolithische Ganggräber von den ersten Besiedlungen an der irischen Ostküste zeugen. Dorthin gehört das ursprüngliche Samhain-Fest (gesprochen: „sauen“), das den altirischen Sommer verabschiedet und die aufsteigenden Geister vor Beginn des neuen keltischen Jahres bannen will. Mit großen Feuern auf den einschlägigen Berganhöhen, mystischen Gestalten, rhythmischen Klängen nimmt das neue Púca-Fest den Faden in die Mythologie der Vergangenheit auf.
Der Ort Athboy wird als Ursprung des ersten Samhain-Festes angenommen, weshalb seine Bewohner bis heute heilige Samhain-Feuer auf dem historischen Berg Hill of Ward  entzünden. Trim ist die Heimat der größten Anglo-Normannischen Burg und Drogheda ist eine der ältesten Ortschaften auf der irischen Insel. Das kollektive neue Halloween im Zusammenschluss der Gemeinden wird nach irischem Brauch zu einem originellen Nachtspuk mit wundersamen Tiergestalten, Feuerzauber, Trommeln, Rasseln und guter Irish Music.

„Holt Eure Gespensterklamotten aus der Versenkung und macht Euch auf nach Derry zur Nacht des Schreckens!“ und wirklich ist die Stadt Derry mit seiner mittelalterlichen Stadtmauer der ideale Treffpunkt für das alljährliche Erwachen der Geister, Untoten und Fabelwesen. Schon ab 26. Oktober bevölkern sie die Sträßchen der Altstadt inmitten der 400 Jahre alten Mauer der „Walled City“ wie Derry~Londonderry auch genannt wird.
Bis in die Halloween-Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November nehmen die Aktivitäten der unseligen Gespenster zunehmend Fahrt auf und transformieren sich zu einer Gesellschaft aus der Anderswelt nach keltischer Tradition. Das Fest mündet in Derry~Londonderry traditionell in eine schrille Party in der historischen Guildhall (Rathaus) mit wie angekündigt „monstermäßig guter Musik“ und gruseligen Auftritten.
Zum viertägigen Samhain-Fest 2018 geisterten 120.000 Gespenster und Anderswesen in der Stadt herum. Es könnten in diesem Jahr noch mehr werden.
 
Das Puca-Festival in den Countys Meath und Louth: https://www.pucafestival.com  
Das historische Boyne Valley: https://www.ireland.com/de-de/tourenvorschl%C3%A4ge/boyne-valley  
Hill of Ward: https://www.discoverboynevalley.ie/boyne-valley-drive/heritage-sites/tlachtga-hill-ward-athboy  
Halloween-Festival Derry~Londonderry: https://www.derryhalloween.com
 Mehr zu touristischen Aspekten der Insel Irland:  https://www.ireland.com  

Quelle: Irisches Fremdenverkehrsamt

zurück


Highlight

Das Restaurant „Catch“ in Abu Dhabi Spätestens seit dem der Louvre eine Filiale im größten un... [mehr]


Top Stories

Mit „Le Boat“ auf den Kanälen an der Adria Nachdem wir im vergangenen Jahr mit Freunden auf der... [mehr]


“Austernfestival“ im Oktober Sie gilt als Dänemarks Austernküste und lockt aus aller Welt Gourme... [mehr]


Was Anfänger von einem Zielhandicap-Kurs erwarten dürfen Die Erwartungen der fünf Teilnehmer waren ... [mehr]


Oldtimer zum Mieten für jede Gelegenheit Nicht nur Männer-Herzen schlagen dabei höher! Die Auswah... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Deutschland: Bayern: Achental ... [mehr]


Per App Kontakt mit Tele-Ärzten Laut repräsentativer Studie des Meinungsforschungsinstitut YouGov ... [mehr]



Suche


Werbung

Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
eXTReMe Tracker