Klostergeist und Goldhauben-Pralinen

Kulinarische Genuss-Radtour durch das Bayerische Golf- und Thermenland
Mit insgesamt mehr als 1.000 Kilometern Radwegen ist die niederbayerische Ferienregion ideales Territorium für Radbegeisterte. Dabei braucht man für die benötigten Kalorien keine Brotzeit einzupacken, denn entlang der Radwege lauern neben Schweinsbraten, Brezn und Bier weitere kulinarische Genüsse, die zu Zwischenstopps einladen.
Wer bei einem Sightseeing-Besuch durch die Altstadt von Passau bummelt, sollte unbedingt auch einen Abstecher in die Bahnhofstraße oder zum Rindermarkt machen. Hier laden die Cafés der Confiserie Simon zu einem Kaffeestopp ein. Als kulinarisches Souvenir aus der Drei-Flüsse-Stadt empfiehlt sich eine süße Nascherei: Pralinenspezialitäten aus Marillen- und Nusstrüffel mit einem Schweif aus karamellisierten Mandelsplittern. Die Schokoladen-Spezialitäten sind aufwendig verziert mit einer lebensmittelechten, 23-karätiger Blattgoldauflage. Die Goldhauben-Pralinen sind der festlichen Kopfbedeckung reicher Passauer Städterinnen aus dem frühen 19. Jahrhundert nachempfunden.
Mindestens genauso köstlich wie Pralinen ist eine andere niederbayerische Spezialität, die sich in der Gäuboden-Stadt Straubing „vernaschen“ lässt: die Agnes-Bernauer Torte. Diese süße Versuchung, eine Schichttorte aus mit Mocca-Buttercreme gefüllten Nuss-Baiser-Böden, kreierten die Meister der Konditorei Krönner zu Ehren der 1411 in Straubing geborenen Baderstochter Agnes Bernauer. Sie war die rechtmäßig angetraute Gattin von Herzog Albrecht, dem in Straubing residierenden Wittelsbacher. Wegen angeblicher Hexerei wurde ihr jedoch von ihrem Schwiegervater Herzog Ernst der Prozess gemacht - sie wurde zum Tode verurteilt und in der Donau ertränkt.
Mit 2400 Quadratkilometern ist die Hallertau das größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet der Welt. Hier werden rund 86 des deutschen und gut 34 Prozent des weltweit verarbeiteten Hopfens produziert, aus dem Bier gebraut wird. Oder pures Gold – das Hallertauer Hopfengold, wie ihn die Mainburger Likör- und Genussmanufaktur Lutzenburger herstellt. Stolze 56 Prozent Volumen beinhaltet dieser zitronengelbe, feinherbe Likör aus Kräutern und Hopfen. Ein starker Tropfen mit intensiv-markantem Geruch, der aber angenehm mild zu trinken ist. Flaschen gibt es im Weinhaus Lutzenburger in Mainburg in diversen Größen zu kaufen, die kleinste mit 20 Milliliter Hopfengold passt garantiert bequem in die Radtasche.
Ein Besuch im Klosterladen der Benediktiner-Abtei Schweiklberg bei Vilshofen bietet ebenfalls Hochprozentiges: den Schweiklberger Geist. Der Geist ist ein gesetzlich geschütztes Heilkräuter-Destillat, dessen Wirksamkeit gepriesen wird. Dreimal im Jahr brennen die Mönche ihren 77 Prozentigen und verkaufen davon jährlich gut 40.000 Fläschchen.
Mehr Informationen unter https://www.bayerisches-thermenland.de

Quelle: Bayerisches Thermenland

zurück


Highlight

Robinson Cabo Verde soll im September wieder auf Touren kommen Das Lebensmotto der Einwohner der k... [mehr]


Top Stories

Oder wie König Ludwig in die Kampenwand gemeiselt werden soll Jetzt aber geht es so richtig los! Pa... [mehr]


LTA bietet jetzt Reiseschutzversicherung für Golfer Golfschläger, Golfbälle, Golfschuhe, Golfhand... [mehr]


Auswärtiges Amt folgt Empfehlung des Robert-Koch-Instituts Das Robert-Koch-Institut hat die spani... [mehr]


Adressen für Genießer in Österreichs Hauptstadt Wohin geht der Wiener, wenn er ausgehen will? Für... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Tägliches Update zu Einreisebestimmungen, Stornierungen, Rechtslage Update, Dienstag, 17.März: D... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Deutschland: Bayern: ... [mehr]



Suche


Werbung

Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
eXTReMe Tracker