Blutsauger vertreiben Touristen aus Orbetello

Mückenplage in der Toskana
Die große Hitzewelle in den vergangenen Wochen in Italien ha nun auch noch ungeahnte Folgen für den Tourismus neben gesundheitlicher Probleme der Erholungssuchenden. Durch die hohen Temperaturen und den sinkenden Wasserständen in den Lagunen wurde vor allem die Zahl der Frösche, Fledermäuse und anderer Vögel deutlich reduziert. Gerade diese Tiere ernähren sich hauptsächlich von Mücken und Mückenlarven. Durch den Wegfall der natürlichen Fressfeinde haben sich jetzt die Blutsauger explosionsartig vermehrt und fallen in großen „Wellen“ in die naheliegenden Orte ein. Nach einem Bericht der Zeitschrift „stern“ gilt der toskanische Ort Orbetello mit seinem malerischen Hafen als besonders betroffen. Tausende von Mücken umschwärmen abends die Glühbirnen der Restaurants, um dann in ganzen Horden über die einzelnen Tische herzufallen. Sofortmaßnahmen, wie das Licht auszuschalten oder keine Reservierungen entgegenzunehmen fruchten nicht, ebensowenig wie die Aufforderung der Behörden Fenster zu schließen und keine Wäsche zum trocknen im Freien aufzuhängen.

Die Touristen meiden inzwischen die Restaurants am Hafen oder an der Lagune, reisen vorzeitig ab. Von einem Umsatzeinbruch von über 60 Prozent sprechen die einheimischen Wirte und Hoteliers. Ortobello ist für seine Lagune und den langen Sandstrand mit Blick auf den Monte Argentario bekannt. Die Zeitung "La Repubblica" zitierte einen Touristen aus Rom mit den Worten, Orbetello sei von den Insekten "völlig überrannt" worden. "Seit fast einem Monat ist es unmöglich, an der Lagune entlang zu gehen. Jetzt ist es sogar unmöglich geworden, draußen zu essen oder einen Aperitif zu trinken. Die Situation habe sich so zugespitzt, dass viele Geschäfte und Restaurants gegen 21 Uhr schließen müssten.

Eingeleitete Maßnahmen, wie das Ausräuchern der betroffenen Gemeinden scheint wenig zu fruchten. Die meisten Einheimischen sehen die Ursache auch darin, das das übliche Anti-Mückenlarven-Programm, das im Frühjahr zur Bekämpfung etwaiger Plagen routinem,äßig durchgeführt wird, in diesem Jahr nicht durchgeführt wurde.

Quelle: div.

zurück


Highlight

Der Montgomery-Golfkurs beim irischen Carton House im Test Nur 30 Autominuten westlich vom Internation... [mehr]


Top Stories

Condor entdeckt neue Einnahmequelle Wer seit der Zeit des Personalmangels an europäischen Flughäfe... [mehr]


Warmes für kalte Tage Im Herbst ist der ideale Zeitpunkt, um den Ofen wieder in Betrieb zu nehmen u... [mehr]


Mythentage in Hannoversch Münden Zum ersten Mal finden in diesem Jahr vom 14. – 30. Oktober die H... [mehr]


Das Jahr 2023 hat nur 3 Feiertage am Wochenende Wer jetzt richtig plant, kann im kommenden Jahr viel... [mehr]


Empfohlene Beiträge

die besten Gerichte aus aller Welt Egal ,ob die Reisefreiheiten eingeschränkt sind oder auch nicht:... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Bulgarien: Thracian Cliffs ... [mehr]



Suche


Werbung

Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
eXTReMe Tracker