Bestes Urlaubsgolf in Ägypten

der Soma Bay Golfkurs im Test
Es sind vor allem 4 Golfplätze, die bei einem Ägypten-Urlaub mit Landung in Hurghada in Betracht gezogen werden: Der Steigenberger- und der Ancient Sands –Platz in El Gouna, Madinat Makadi Bay ( siehe Links) und Soma Bay auf der gleichnamigen Halbinsel.
Letzterer wurde von Gary Player als erster im Mittleren Osten entstandene Meisterschafts-Golfplatz geschaffen und bietet vor allem beeindruckendes Spiel mit dem Meer oder Blick auf das Meer. Für Herren stehen 6468 Meter an ( CR72,2; Slope 135), die Damen haben 5363 Meter ( CR72,2; Slope 127) vor sich, der schwarze Abschlag bietet knapp 7000 Meter. Wer als Mann keinen Driver im Bag hat, sollte vom weißen Abschlag spielen, der immer noch eine Länge von 6019 Metern ( CR 76; Slope 137) aufzuweisen hat.
So gepflegt wie der Platz ist, mit saftigem Grashalmen im Semi-Rough und weichen Matten auf den Fairways, könnte man sich auch irgendwo in Europa wähnen. Die Grüns sind nicht leicht zu spielen, denn ein kurzer Schnitt macht die Bälle sehr schnell. Da bleibt kaum Zeit für die Aussicht auf die Bucht mit den Hotelanlagen von Kempinski, Sheraton und dem Club Robinson, auf den man zunächst zuspielt. Das größte Hindernis auf diesem Platz bleibt aber der Wind, der mal von der Meeresseite ins Landesinnere, mal von den Bergen auf die Klippen bläst.
Dem schwersten Loch begegnet man schon beim dritten Abschlag. Das Par 4 mit 401 Meter Länge für Herren wirkt zunächst harmlos, doch ist das modellierte Fairway ebenso wie das schwierige Grün flankiert von insgesamt 11 Bunkern. Bei der Hälfte der Spielbahnen kommt Wasser als Hindernis dazu, schon bei Loch 4 das Meer. Das Grün befindet sich auf der Spitze einer kleinen Klippe. Loch 5, ein Par 3 mit 170 Metern Länge, verleitet dazu, von Klippe zu Klippe zu spielen, was oft im vorgelagerten Bunker oder im unzugänglichen Meer endet. Bahn 6 führt spektakulär am Meer entlang, Bahn 7 zwischen Rohbauten einer neuer Appartment-Anlage und kleinen Villen. Leider tauscht man hier die Geräuschkulisse von Meeresrauschen in Baulärm. Ein schönes Par 3 auf der anderen Straßenseite führt aber wieder zu den angenehmen Seiten des Golfes.
Die hinteren 9 Löcher beginnen mit einem Par 5 mit schönem Ausblick auf die Bucht und die Berge am Ende der Tiefebene. Bei Loch 12 kommt erstmals richtiges „Wüstengolf-Feeling“ auf, denn hier liegt das geteilte Fairway in einem riesigen Bunker. Bei Loch 14 und 15 geht’s wieder am Meer entlang, auch wenn bei letzter Bahn wieder Baulärm das Spiel begleitet. Am Ende spielt man – wie schon auf Bahn 9 – direkt auf einen kleinen See zu, der sich aus Wasser speist, das in Kaskaden aus 10 Metern Höhe unterhalb des gleichnamigen Hotels kommt.
Toiletten-und Gastronomiegebäude sind perfekt über den Platz verteilt, alles hervorragend gepflegt. Die Vielzahl der Gärtner bietet als Zweitjob fast bei jedem dritten Loch aufgesammelte Bälle an. Mit 90 Euro Greenfee ( für Hotelgäste 75 Euro) ist die Preisgestaltung fair. Auch wenn man kein Hotelgast ist, rentiert es sich, nach der Runde auf einen Drink die großzügige Terrasse des „Cascades“ zu besuchen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird man dann auch noch speisen, denn die Küche bietet unter anderem frisch gegrillten Fisch an.
Überhaupt wird der eine oder andere Hotelgäste beneiden, die sich in das Haus mitten im Golfclub eingemietet haben: Schöne Zimmer , großer Pool und ein riesiger Wellnessbereich mit unzähligen Anwendungen stehen zur Verfügung. Das Hotel ist auch immer für Specials zu haben, so gab es im Januar eine Golf- und Kulinarik-Woche, bei der an jedem Turniertag unter der Führung von Otto Koch ein anderer Sternekoch für ein entsprechendes Dinner sorgte. Unterm Strich bietet „Soma Bay“ bestes Urlaubsgolf in angenehmer Atmosphäre.
Weitere Informationen zum Golfplatz und dem Hotel „The Cascades“ unter https://www.somabay.com
Derzeit bietet Thomas Cook das Hotel mit 7 Übernachtungen, Halbpension und Flug ab 538 Euro pro Person an.
Besprechungen der anderen Golfplätze:
Madinat Makadi Bay unter https://reisenundgolfen.de/index.php?set=details&id=2083&cat=golf
Steigenberger El Gouna unter https://reisenundgolfen.de/index.php?set=details&id=1499&cat=golf
Ancient Sands El Gouna unter https://reisenundgolfen.de/index.php?set=details&id=1488&cat=golf
Alle getesteten Golfplätze finden Sie unter https://reisenundgolfen.de/?set=pages&p=golf&pID=2191

Quelle: eigen

zurück


Highlight

Wie deutsche Reiseveranstalter vom Reiseverbot und Wirtschafts-Embargo der US-Regierung profitieren ... [mehr]


Top Stories

Neues Buchungsportal für klimaneutrale Kreuzfahrten Auch wenn über 99 Prozent der Schiffe, die ... [mehr]


Skurrile Festivals Oktoberfest in München, Tomatenschlacht in Spanien oder Karneval in Rio, der wah... [mehr]


Weine werden nur alle 25 Jahre auf der „Fete des Vignerons" in Vevey gefeiert Hoch über den Nord... [mehr]


FTI bietet länderübergreifenden Magalog „Best of Golf“ Da hat man sich bei den Münchner Touri... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Deutschland: Bayern: Achental ... [mehr]


Per App Kontakt mit Tele-Ärzten Laut repräsentativer Studie des Meinungsforschungsinstitut YouGov ... [mehr]



Suche


Werbung

Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
eXTReMe Tracker