Der Einstiegsplatz Son Quint

Die Arabella-Golfplätze auf Mallorca, Teil 1
54 Löcher und einen 9-Loch Pitch&Putt-Platz bietet Arabella auf der Deutschen Lieblings-Mittelmeerinsel Mallorca an. Die drei Plätze liegen unmittelbar neben einander auf einem Plateau nordwestlich der Hauptstadt Palma de Mallorca. Der Zugang geht über einen Kreisverkehr, an dem der Platz Son Quint liegt. Erst 2007 erbaut, darf Son Quint durchaus als „der“ Einstiegsplatz bezeichnet werden, nicht nur, weil zu ihm ein Pitch&Putt gehört, bei dem das kurze Spiel perfekt geübt werden kann.
Der 18-Loch-Platz ist für Einsteiger geeignet und erlaubt auch Longhittern mal richtig Gas zu geben. Mit 5929 Metern für Herren ( CR 71,9; Slope136) und 5120 Metern für Damen ( CR72,9; Slope 128) verfügt er über die richtige Länge und präsentiert sich sportlich-anspruchsvoll. Herrlich eingebettet in die hügelige Landschaft kommen die ersten 9 Loch eher flach daher, erscheinen auch deutlich einfacher zu spielen, wie die hinteren, hügeligen 9 Loch. Im Gedächtnis wird sicherlich Loch 8 bleiben, bei dem man direkt auf die Kathedrale von Palma zuspielt oder das Par 3 von Loch 12, bei dem man frontal über einen See schlagen muss. Die Flora entspricht der Landschaft Mallorcas nahezu perfekt, mit Olivenbäumen und Johannisbrotbäumen im vorderen, und größeren Pinienbeständen im hinteren Teil. Die Fairways sind typisch spanisch , trocken und schnell, oft in einer Grasqualität und -Schnittlänge, wie man sie sich manchmal auf deutschen Grüns wünschen würde. Dafür wird es dann rund um die Fahne sehr herausfordernd: stark ondulierte Grüns mit nahezu spiegelglattem Untergrund.
Der ganze Platz ist top gepflegt, die Bewässerung erfolgt umweltbewußt mit selbst aufbereitetem Abwasser aus der Hauptstadt. Überhaupt ist man hier n Sachen Umweltschutz deutlich weiter: Zur Vermeidung von Müll durch Plastikflaschen und Getränkedosen werden wiederverwendbare Aluflaschen verkauft, die mit Wasser, auch eisgekühlt oder mit Kohlensäure versetzt, an verschiedenen, strategisch gut platzierten Stationen auf allen Arabella-Plätzen aufgefüllt werden können.

Mit über 100 Euro Greenfee an allen Tagen( und nochmal 45 Euro fürs Cart, das aber auf diesem Platz nicht zwingend notwendig ist), gehört Son Quint sicherlich nicht zu den billigsten Plätzen der Insel, ist es aber absolut wert. Auch die Toiletten-Anlagen sind in ausreichendem Maße , sauber und gepflegt, vorhanden, das Personal, vom Pro Shop bis zum Caddymaster ist uns als besonders freundlich und hilfsbereit aufgefallen.
Weitere Informationen unter https://www.arabellagolfmallorca.com
Weitere Arabella-Golfplätze im Test: Son Vida https://reisenundgolfen.de/?set=pages&p=golf&pID=2209
Übernachtungstipp: Sheraton Mallorca : https://reisenundgolfen.de/?set=pages&p=reisen&pID=2201

zurück


Highlight

Das 5-Sterne-Ressort Carrossa auf Mallorca Man muss nicht gleich die Götter bemühen, wenn sich Au... [mehr]


Top Stories

Der Reiseveranstalter setzt in seinen BLUE Hotels auf Brainkinetik Ab dem Sommer bieten die TUI BLU... [mehr]


der Golfplatz von Capdepera im Test Ganz im Nordosten Mallorcas, in der Nähe der Stadt Artá, liegt ... [mehr]


Reiseportale „Urlaubspiraten“ warnt vor Urlaubsfallen Aktuell sind die Gepäckbedingungen der Ai... [mehr]


Wein und mehr in den italienischen Marken In den Suites mit Frühstück „Tenuta di Fra“ im Poggi... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Die Sandalgarve in Portugal Im portugiesischen Naturschutzgebiet Ria Formosa – an der Sandalgarve ... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Deutschland: Bayern: Achental https://reis... [mehr]



Suche


Werbung

Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
eXTReMe Tracker