Golfplatz ( nicht) nur für Mitglieder und Tourspieler

der Golfplatz Santa Ponsa auf Mallorca im Test
Den Platz, den man am liebsten spielen möchte, nämlich den auf dem die European Tour schon sechsmal Station gemacht hat, den kann man nicht spielen. Außer man ist Mitglied.
Der Golfplatz Santa Ponsa im Westen der Insel gleich hinter Magaluf besteht aber aus 3 Golfplätzen und nur der zweite 18-Loch-Platz Santa Ponsa II ist für die breite Masse nicht zugänglich. Dazu verfügt die Anlage noch über einen Kurzplatz und den 18-Loch-Platz Santa Ponsa I, der von jedermann bespielt werden kann.
Der Platz ist flach und somit auch völlig anders aufgebaut, als die Nachbargolfplätze von Bendinat und Andratx. Mit 93 Euro für das Greenfee, beziehungsweise 99 Euro in der Hauptsaison in den Monaten Juni und September liegt der Platz auf ähnlichem Niveau, bei der Platzpflege allerdings hängt er diesen beiden Nachbarplätzen hinterher. Vielleicht soll es aber gerade den Charme des Platzes ausmachen, dass er ein wenig „wild“ daherkommt und nicht so „geschleckt“. Auf dem Platz kann dem Spieler schon mal ein Huhn aus der Nachbarschaft begegnen.
Sehr ungewöhnlich sind die Informationen vor jeder Spielbahn. In der Nähe der Teebox steht nämlich immer ein kleines Steinbänkchen, auf dessen Sitzfläche ein paar Kacheln die wichtigsten Informationen – sogar mit stilisiertem Bahnverlauf- aufzeigen. Mit 6106 Metern Länge ( CR 73; Slope 123) für Herren und 5241 Meter ( CR 73,3; Slope 123) für Damen hat der Platz mit Loch 10 auch eine der längsten Spielbahnen Europas zu bieten ( wäre da nicht noch das „Green Monster“ von Andratx).
Der Platz weist Pinien-, Oliven- und Mandelbäume auf, auch Wasserhindernisse gilt es um- oder zu überspielen. Die Fairways besitzen weder eine einheitliche Grassorte noch einen einheitlichen Schnitt, daher springen und hüpfen die Bälle nach dem Aufkommen manchmal seltsame Wege. So schwierig wie die Fairways, so gut in Schuss sind die Grüns des Platzes.
Auch wenn einige Greenfeespieler nicht unbedingt in Begeisterungsrufe bei Santa Ponsa I ausbrechen, fällt der Platz in der Menge der Golfanlagen auf Mallorca angenehm auf. Ein bisserl wild, fast schon anarchistisch, dabei ausgestattet mit sehr freundlichem Personal und einem an eine Hazienda erinnernden Clubhaus.
Mehr Informationen unter http://https://www.golf-santaponsa.com/de
Weitere getestete Golfplätze wie auch Andratx und Bendinat unter https://reisenundgolfen.de/?set=pages&p=golf&pID=2191

Quelle: eigen

zurück


Highlight

Die Alcatraz-Tour in der Bucht von San Francisco Mit San Francisco verbinden die meisten Menschen die... [mehr]


Top Stories

Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse wird 50 Als CBR, „Caravan, Boot und Internationaler Reisem... [mehr]


der etwas andere 15.Februar im Aviva Das 4- Sterne Hotel AVIVA im österreichischen Waldviertel steh... [mehr]


Golfplätze sind besser als ihr Ruf Hurra, es gibt sie noch – die Traupen-Trespe, gelegentlich a... [mehr]


Kuren für unfreiwillige Nachteulen Leistungsdruck, Stress und ständige Reizüberflutung sind ebens... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Neue Masche für Kreditkarten-Betrüger Immer mehr Gäste in Deutschland erhalten auf ihren Hotelzi... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Deutschland: Bayern: ... [mehr]



Suche


Werbung

Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
eXTReMe Tracker