Ein rostiger Golfer am Fairway-Rand

Der GC Ingolstadt im Test
Wer ein Übergewicht an Audis auf dem Parkplatz des Golfclub Ingolstadt erwartet, sieht sich getäuscht, denn selbst der Nobel-Mitbewerber aus Stuttgart ist Wirtschaftspartner. Schnell erkennt der Greenfee-Spieler, das hier das gesellschaftliche Miteinander viel zählt und sich zu Runden trifft, bei denen auch das eine oder andere Geschäft besprochen wird.
Selten erlebt man ein Klubgelände, das so gepflegt und so modern daherkommt, wie der Golfclub Ingolstadt ganz im Westen der prosperierenden Stadt an der Donau. Der ProShop wirkt , als sei er in einer Shopping Mall groß geworden, das Restaurant lädt in seinem hellgrauen Stil und seinen fairen Preisen nicht nur auf die mit viel Sonnenschirmen ausgestatteten Terrasse ein. Am Counter wird der Greenfee-Spieler freundlich und kompetent begrüßt.Diese Freundlichkeit erfährt man auch auf der Runde, wenn der Marshall auf ein paar nette Worte vorbeischaut.
Der Platz selbst ist flach gehalten und führt durch eine klassische Auen, bzw. Parkland-Landschaft. Im ersten Teil hat man es mit altem Baumbestand zu tun, der mit ausladenden tief hängenden Ästen schon an Loch 1, einem Dogleg nach rechts zum Score-Killer werden kann. Trauerweiden stehen nicht nur am Fairwayrand, Bachläufe durchschneiden immer wieder die Spielbahnen, viele Teiche mit Wasserfontänen oder großem Seerosenbestand runden den Gesamteindruck der top-gepflegten Anlage ab.
Mit 5911 Metern ( CR 71,2 Slope 128) für Herren und 5247 Metern CR 73,2; Slope 125) für Damen hat der Platz Längen, die weite Schläge voraussetzen, um ein respektables Ergebnis zu erzielen. Zu den Besonderheiten des Platzes gehört, dass hier keine Pfosten mit gelber, roter oder weißer Markierung die Entfernung zum Grün anzeigen. Diese Aufgabe übernimmt auf der 150-Meter-Position ein rostiger Golfer am Fairwayrand, 100 Meter vor dem Grün ein kleiner Fels.
Schnell wird dem Greenfee-Spieler klar, das man diesen Platz öfter spielen muss, um ihn zu verstehen. Das Dogleg an der 1 mit den astreichen Bäumen im Winkel gibt eine Ahnung davon, was folgen wird: Schon Loch 3, ein Par 5 mit höchster Schwierigkeitsstufe, bietet nicht nur einen querenden Wasserlauf und ein von einem Teich belagertes Grün, sondern auch eine Baumreihe als Abgrenzung des Doglegs nach rechts, die gleichzeitig als „Aus“-Linie zählt. Leider ist das nicht auf Anhieb erkennbar, da die weißen Pflöcke direkt an den Bäumen im Schatten angebracht wurden. Lefties können an anderen Löchern an „Aus“-Linien verzweifeln, sie kommen deutlich häufiger auf der linken Seite vor und können schon bei leichtem Slice am Abschlag zum Problem werden.
Insgesamt aber ist der Platz für alle Spielklassen gut spielbar, neben den erwähnten werden auch die Löcher 12, 16 und 17 in Erinnerung bleiben. Zum Top-Pflegezustand gehört auch noch, das dieser Platz mit vielen gut ausgestatteten Toilettenhäuschen und Blitzschutzhütten aufwarten kann. Nach Loch 3 und Loch 9 stößt man sogar auf ein Häuschen mit Getränkeautomat und beschatteter Terrasse. Da stört es auch nicht, wenn man auf einen Flight aufläuft, der ein Par 3 vor sich hat.
Insgesamt bietet der Platz ein paar sehr erholsame Stunden, was einen Clubhaus-Besuch durchaus mit einschließt. Durch das neben der Driving Range plazierte Gestüt hat man fast den Eindruck, in einer schönen neuen Welt eingetaucht zu sein. Mit 55 Euro in der Woche, 70 Euro am Wochenende für das Greenfee weit mehr ,als man verlangen kann.
Weitere Informationen unter https://www.golf-ingolstadt.de

Weitere Informationen zu Golfplätzen in der Nähe und weltweit unter https://reisenundgolfen.de/?set=pages&p=golf&pID=2191

Quelle: eigen

zurück


Highlight

der GC Radstadt im Test Um es gleich vorweg zu nehmen: der Golfplatz in Radstadt in den Tauern hat g... [mehr]


Top Stories

Langzeitvermietungen statt Klassenfahrt-Hotel Die Jugendherbergen in Bayern leiden weiter unter dem... [mehr]


Gutes Golferhotel direkt am Abschlag   Wer einen super Stützpunkt für seine Wandertouren, Ski- und... [mehr]


Das Oktoberfest-Eröffnungsmenü mit Obatzdn, Krusten-Schweinebraten, Obatzda und Kaiserschmarrn N... [mehr]


Was uns die Wolken übers Wetter verraten Was wie die Namen von Römern bei Astérix klingt, sind W... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Tägliches Update zu Einreisebestimmungen, Stornierungen, Rechtslage Update, Dienstag, 17.März: D... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Deutschland: Bayern: ... [mehr]



Suche


Werbung

Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
eXTReMe Tracker