Mit Harfenklängen vom Abschlag und „Golden Age“-Bunker

Golfclub Starnberg bietet ein extravagantes Klassikturnier

Eventuell müssen Golfer darauf verzichten, das bekannte „Ping!“ beim Abschlag zu hören, vielmehr kann die Titelmelodie der Titanic erklingen, sollte der Ball sein Ziel im Teich finden.“ Golf meets Klassik“ heißt das Benefiz-Golfturnier, das der Golfclub Starnberg am Samstag , den 25.Juli startet. Nicht nur, daß die Musiker der Bayerischen Philharmonie unter der künstlerischen Leitung von Mark Mast erstmals nach dem Corona-Lockdown wieder vor Publikum spielen, der Kick liegt darin, daß die Musiker mehr oder weniger versteckt auf dem ganzen Platz die Spieler beobachten und die gezeigten Leistungen durchaus mit ihren Instrumenten und Melodien kommentieren. Da steht die Geigerin direkt am Grün, Bläser sitzen auf dem Hochsitz am Fairway, Harfenklänge ertönen vom weißen Abschlag.

Zusammen mit GC Starnberg-Präsident Werner Proebstl hat sich der Intendant der Bayerischen Philharmoniker, Mark Mast, diesen Spaß ausgedacht „Ein Golfplatz ist wie eine Partitur, in die man sich vertiefen muss, um sie richtig lesen und interpretieren zu können.“

Eine kleine Änderung gibt es Corona-bedingt allerdings doch: Statt eines Galadiners mit Musikbegleitung wird es in diesem Jahr ein Picknick-Konzert auf der Driving Range geben. Die Bayerischen Philharmoniker m usizieren da mit dem amtierenden beatbox-Europameister ROBEAT und auch Nicht-Golfer können vorbeikommen und sich mit Speisen und Getränken gefüllte Picknickkörbe kaufen und es sich auf der Wiese auf ihrer Decke bequem machen. Mit 149 Euro für Mitglieder und 199 Euro für Gäste ist dieses Event zwar kein Schnäppchen, dient aber einem gutem Zweck und außerdem kann man noch Preise im Wert von über 5000 Euro gewinnen.

Sicher ist aber auch, daß man schon zwei neu designte Löcher erleben kann. Die beiden Par 3, Loch 9 und Loch 17 kommen im Stil der Golden-Age-Plätze daher: mehr Natur, weniger Maschineneinsatz bei Erarbeitung und Pflege. So glänzt der Bunker an Loch 9 mit zwei bewachsenen Inseln, die Ränder zeigen Buchten und Nasen, statt abgezirkelter und abgestochener Ränder. Das Loch 17 wartet mit einem Stufenbunker auf. Am Ende will man beim Golfclub Starnberg bei einem Platz angekommen sein, der wie Pinehurst in den USA ein Musterbeispiel für Golfplätze des Golden Age ist.
Mehr zum GC Starnberg und dem Klassik-Event unter https://www.gcstarnberg.de

Quelle: eigen

zurück


Highlight

Ein Buch für Besuche abseits des Trubels Autor Georg Weindl nimmt den Mund ganz schön voll, wenn er ... [mehr]


Top Stories

Bundesgerichtshof urteilt zur Flugverspätung Nach der EU- Fluggastrechteverordnung muss eine Luftfa... [mehr]


Campingportal des ADAC veröffentlicht Top 10 PiNCAMP, das Campingportal des ADAC , hat das Nutzun... [mehr]


Hollands vegane Junk Food Kette eröffnet Filiale in Köln Die niederländische Restaurant-Kette Veg... [mehr]


Das Instagram-Ranking gewinnt wiederholt Füssen Hobbyfotografen knipsen, was das Zeug hält und tei... [mehr]


Empfohlene Beiträge

die besten Gerichte aus aller Welt Egal ,ob die Reisefreiheiten eingeschränkt sind oder auch nicht:... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Deutschland: Bayern: ... [mehr]



Suche


Werbung

Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
eXTReMe Tracker