Große Bäume-Vielfalt

der Golfpark Gerolsbach im Test
Die Stars im Golfpark Gerolsbach sind eindeutig die Bäume. Sie flankieren die Fairways und bieten eine Vielfalt, wie man sie sonst selten auf Golfplätzen entdecken kann. Nach eigenen Angaben hat der Club vor vielen Jahren die Konkursmasse an Bäumen einer holländischen Großgärtnerei aufgekauft und auf seinem Platz eingepflanzt. Im Frühsommer und Sommer liegt dadurch ein von Linden getragener Honig-Duft in der Luft, Blüten vom Bergahorn hängen wie Eiszapfen an den Bäumen, Kirschbäume laden an mehreren Stellen zum Naschen ein, die Sorten reichen von gut sauer bis zuckersüß.

Gerolsbach, ein bisschen abseits der großen Routen im Dreieck Augsburg-Ingolstadt-Freising gelegen, bietet in seinem Golfpark ein leicht hügeliges Gelände, das aber auch gut mit Trolley zu bewältigen ist. Mit 6057 Metern für Herren (CR 72,2; Slope 131) und 5324 Metern für Damen ( CR 74,4; Slope 128) hat der Platz eine gesunde Länge bei breiten Fairways. Wären da nicht die Bäume direkt am Fairwayrand, könnte ein guter Score leicht erreicht werden. Leider reichen manche Äste aber in die Flugbahn und auch wenn ein Baum aus 70 Prozent Luft besteht, trifft der Ball doch gerne mal auf Holz. Dann fällt er senkrecht abwärts, ist aber keineswegs verloren. Die Bäume sind vom Stamm weg auf eine Höhe von etwas über 2 Metern entastet, das Gras um den Stamm geschnitten, damit ist ein Weiterspielen möglich, wenn man flaches Spielen beherrscht.

An nur 5 Löchern am Anfang der Runde stößt der Spieler auf Wasser. Die sind aber wiederum wahre Ballschlucker: meist tiefer gesetzt als das Fairway mit dichtem Pflanzenbestand und hohem Schilfrohr verschwindet das Fluggerät unwiderbringlich. Wasser kommt dann noch einmal auf den letzten beiden Löchern ins Spiel: Die Spielbahn der 17 , ein Par 4, führt leicht abwärts am Waldesrand an ein paar kleinen Teichen auf der Gegenseite vorbei, Das erhöhte Grün ist nach einem leichten linksführenden Dogleg erreichbar. Der krönende Abschluß der Runde ist ein Par 3 mit abwärts führender Spielbahn über einen weiteren Teich.

Die sehr gut gepflegte Anlage ist mit gut postierten Toilettenhäuschen und Blitzschutzhütten für alle Eventualitäten gut aufgestellt. Das Greenfee mit 60 Euro in der Woche und 70 Euro am Wochenende kann man damit getrost als fair bezeichnen, werktags gilt auch noch ein Sonderangebot als Kombination von Greenfee und E-Cart von 59 Euro, beziehungsweise 85 Euro für 2 Personen. Bälle an der DrivingRange gibt es aus dem Automaten, auf der Wiese erleichtern Zielscheiben die Auswahl der Spielrichtung.

Das Clubhaus wurde in einem ehemaligen Gutshof untergebracht und bietet mit dem „Stegershof“ monatlich wechselnde Schwerpunkte, von Pastaküche ( Bandnudeln mit Pilzen für 11 Euro 50) über Österreichisches ( Tiroler Gröstl für 10, 80 Euro) bis Wildbret sowie ein täglich wechselndes Gericht für 9 Euro. Die Terrasse bietet einen Blick über die Anlage und ist ein idealer Platz für den „Golfer“ nach der Runde.
Mehr unter https://www.golfpark-gerolsbach.de

Quelle: eigen

zurück


Highlight

Robinson Cabo Verde soll im September wieder auf Touren kommen Das Lebensmotto der Einwohner der k... [mehr]


Top Stories

Oder wie König Ludwig in die Kampenwand gemeiselt werden soll Jetzt aber geht es so richtig los! Pa... [mehr]


LTA bietet jetzt Reiseschutzversicherung für Golfer Golfschläger, Golfbälle, Golfschuhe, Golfhand... [mehr]


Auswärtiges Amt folgt Empfehlung des Robert-Koch-Instituts Das Robert-Koch-Institut hat die spani... [mehr]


Adressen für Genießer in Österreichs Hauptstadt Wohin geht der Wiener, wenn er ausgehen will? Für... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Tägliches Update zu Einreisebestimmungen, Stornierungen, Rechtslage Update, Dienstag, 17.März: D... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Deutschland: Bayern: ... [mehr]



Suche


Werbung

Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
eXTReMe Tracker