Wo der Meltemi-Wind Erfrischung bringt

“The Crete Golf Club“ im Test
Er bläst von April bis Oktober vom griechischen Festland herüber nach Kreta, der Meltemi. Aus dem türkischen (!) übersetzt heißt das so viel wie „leichter lauer Sommerwind“ und genau das ist es, was man spürt, wenn man „ The Crete Golf Club“ spielt. Der einzige 18-Loch- Championskurs auf der griechischen Mittelmeerinsel liegt -nur gute 20 Autominuten leicht erreichbar von Heraklion entfernt- leicht erhöht in den sanften Hügeln.

Wer die In-Insel 2021 besucht, muss auch nicht unbedingt sein Bag mitnehmen, ein Package bestehend aus einem vollen Satz Schläger, Greenfee, Token und Cart kostet 145 Euro, die zweite Person zahlt 85 Euro ( Zwischensaison). Und die Ausgabe lohnt wirklich. Hier kann man auch bei Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke locker spielen, denn immer umweht den Spieler der Meltemi, der natürlich auch dafür sorgt, das so mancher Ball nicht unbedingt dort landet, wo er aufsetzen sollte. Einzig das Grün von Loch 16 ist von Felsen an drei Seiten umrahmt und lässt die Sonne gnadenlos auf die Spieler herunterbrennen.

Umso erstaunlicher ist der Zustand des Platzes: die Grüns sind top gepflegt und auch die Fairways zeigen keine verbrannten Stellen. Auch das Buschwerk rundum wird gehegt und gepflegt, für das Auge ein Rundum-Wohlfühl-Platz. Das gilt auch für die Toilettensituation, nach 9 Loch kommt man wieder am Klubhaus vorbei und die Häuserl an der 5 und der 13 sind sehr sauber und einladend.

Spielerisch ist man hier aber dennoch gefordert. Männer dürfen sich auf 5421 Meter und Damen auf 4483 Meter freuen, wobei die Fairways ähnlich oft modelliert sind wie die Grüns. Ein gerader Stand ist eher ungewöhnlich. Was andere eventuell als störend empfinden, wirkte bei uns im Test eher erfrischend: Loch 5 führt an einem Aquapark vorbei, dessen Geräusche von im Wasser plantschenden Kindern auch noch bis zur 6 herüberdringen, das Signature Hole des Klubs. Bei diesem Par 3 gilt es, über eine Schlucht hinweg auf ein aufwärts führendes Grün zu spielen, das von Kratern mit und ohne Sand bewacht wird.

Insgesamt bietet der Golfkurs mehr echte Herausforderungen als man von einem „reinen“ Urlaubsgolfplatz erwarten würde. Dafür glänzt die großzügige, überdachte Terrasse mit feiner Bewirtung zu fairen Preisen. Besonders interessant ist auch das angeschlossene Hotel, dessen hochmoderne Einrichtung überall Anspielungen aufs Golfspiel setzt, wie Tischbeine aus alten Eisen. Dazu gehört auch ein versteckt liegender Infinitypool mit Blick über den Platz bis hinunter ans Meer. Mit Frühstück ist die Executive Junior Suite derzeit für 236 Euro ( für 2 Personen) zu haben.

Mehr unter https://www.cretegolfclub.com
Weitere empfohlene Golfplätze unter https://reisenundgolfen.de/?set=pages&p=golf&pID=2191

Quelle: eigen

zurück


Highlight

Kulinarische Spezialitäten aus Leipzig Leipzig wurde schon immer als gastliche Stadt gerühmt. Be... [mehr]


Top Stories

Mehrgenerationsreisen im Trend Eine Umfrage von Hilton zeigt, dass das Reisebedürfnis von Menschen ... [mehr]


UnterfränkischerOrt verschreibt sich Wohnmobilisten Im unterfränkischen Landkreis Schweinfurt en... [mehr]


Phu Quoc für 6 Monate besuchbar Die vietnamesische Insel Phu Quoc liegt ist vor der Küste von K... [mehr]


Laut dem Robert-Koch-Institut ist die Türkei der Hotspot Das Robert-Koch-Institut ist der Frage nac... [mehr]


Empfohlene Beiträge

die besten Gerichte aus aller Welt Egal ,ob die Reisefreiheiten eingeschränkt sind oder auch nicht:... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Deutschland: Bayern: ... [mehr]



Suche


Werbung

Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
eXTReMe Tracker