Bunker, Bunker und Bunker

Der Montgomery-Golfkurs beim irischen Carton House im Test
Nur 30 Autominuten westlich vom Internationalen Flughafen Dublin entfernt liegt in der Nähe der Stadt Maynooth ein Hotel, das wie eine Edelausgabe des Herrenhauses Downton Abbey wirkt: Die Zimmer im Haupthaus haben keine Nummern, sondern tragen Namen wie „Talbot“ oder „Lady Hermaine“. Sternenküche wird im Goldenen Salon serviert und im modernen Flügel entfalten sich neben den Zimmern mit Parkblick die Annehmlichkeiten von Wellness und Spa. Umgeben wird das Haus von 2 Golfplätzen, die sehr unterschiedlich sind: der Parklandkurs OMeara und der Linkslandkurs Montgomery.

Golfplatzdesigner Colin Montgomery hat sich von den schönsten Linksland-Kursen der Welt inspirieren lassen und einen Kurs angelegt, der berechtigt als kompromisslos bezeichnet werden darf. Wasser spielt so gut wie keine Rolle. Nur an Bahn 1 muss über den Fluß Rye und an Loch 18 entlang des Sees gespielt werden. Das Gros des Platzes verläuft über sanft hügelige Wiesen und würde völlig ungefährlich wirken, gäbe es nicht diese Bunker: 130 an der Zahl, von klein bis ausladend, immer aber tief! Oft muss man kleine Treppen hinuntersteigen, um dann an den höchsten Stellen den Ball 3 Meter höher aufs Grün zu schlagen. Das ist in der Regel auch noch gut moduliert und richtig schnell, da rollt der Ball mal gern über das Ziel hinaus, gerne auch in Abflussgräben, die um die Grüns mäandern. Die Fairways sind umgeben von zartem Schwingelgras, das sich im Wind wiegt und bei später Nachmittagssonne einen bronzenen Farbton annimmt.

Durch die tiefen Topfbunker auch in der Mitte des Fairways ist es dem Greenfee-Spieler bei der ersten Runde kaum möglich, die Fallen beim Abschlag zu erkennen. Oft genug weicht der Freude über einen gelungenen Driver-Schlag dem Frust nach dem dritten sandzähneknirschenden Versuch aus einem Fairwaybunker. Und dieses Gefühl wiederholt sich oft auf den 5820 Metern ab Grün und 5170 Meter ab Rot. Informationstafeln an den Abschlägen sind nicht vorhanden, dafür lässt das Birdiebook keine Fragen offen und gibt ein paar Tipps mit auf den Weg. So wird an Loch 4, einem Par 5 dazu geraten, den entfernt liegenden einsamen Baum beim Abschlag anzupeilen, um die 5 hintereinander liegenden Bunker im Landebereich auf der linken Fairwayseite zu vermeiden.
Der Platz ist natürlich top gepflegt und bietet auch eine Art Halfwayhütte, die Toiletten beherbergt und auch einen Automaten, der Getränke und Snacks zu fairen Preisen beinhaltet. Fair sind auch die Preise fürs Greenfee , das je nach Jahreszeit, Wochentag und Uhrzeit schwankt, im Mittel aber 90 Euro beträgt. Immerhin war der Montgomery-Kurs schon dreimal ( 2005, 2006 und 2013) Austragungsort der Irish Open.

Fazit:
Ein kompromisloser Linksland-Kurs mit unzähligen, tiefen Bunkern, der vor allem für Single-Handicaper und Longhitter großen Reiz ausübt. Durchschnittsspieler benötigen eine hohe Frusttoleranz, sollten aber auf diese Erfahrung nicht verzichten.

Mehr unter https://www.cartonhouse.com
Im Carton House lässt sich Spitzenküche geniessen. Mehr unter https://reisenundgolfen.de/?set=pages&p=kulinarik&pID=3463
Über das Carton House :https://reisenundgolfen.de/?set=pages&p=reisen&pID=3464
Weitere empfohlene Golfplätze in Irland und weltweit unter https://reisenundgolfen.de/?set=pages&p=golf&pID=2191

Quelle: eigen

zurück


Highlight

Superfood und Vegane Küche in der Donau-Metropoloe Österreichs Hauptstadt vereint Tradition un... [mehr]


Top Stories

booking.com bietet Weihnachtsspecial Sas „Mariah's Ultimate Holiday Experience“ kann ab dem 14. ... [mehr]


Was Deutschen im Flieger so passiert Der Weg ist auch bei einer Reise nicht weniger spannend als das... [mehr]


Bahn schickt den neuen ICE 3 neo auf die Schiene Schneller wird’s nicht, aber daran ist nicht de... [mehr]


Was sich unter anderem an den Golfregeln ab Januar ändert Alle vier Jahre werden die Golfregeln üb... [mehr]


Empfohlene Beiträge

die besten Gerichte aus aller Welt Egal ,ob die Reisefreiheiten eingeschränkt sind oder auch nicht:... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Bulgarien: Thracian Cliffs ... [mehr]



Suche


Werbung

Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
eXTReMe Tracker