Golf mit Aussicht

Der Golfplatz Tiroler Zugspitze in Lermoos im Test
Dafür kann der Golfplatz nichts, und dennoch macht es den Golfplatz aus: Der Blick auf die Zugspitze ist einfach phänomenal und durch nichts zu überbieten. Auf dem Plateau zwischen Ehrwald und Lermoos, zwischen Zugspitze, Sonnenspitze, Alpspitze, Ammergauer Alpen und Grubigstein liegt der flache, leicht begehbare Golfplatz Tiroler Zugspitze mit 9 Loch ( bezogen auf 18 Loch: Herren 5522 Meter, CR 68,7 , Slope 114 ; Damen 4872 Meter, CR 70, Slope 115). Durch den Moorboden und die umgebenden Sumpfwiesen ist der Lauf der Bälle auf den Fairways eher kurz, „ Dackeltöter“-Spieler werden ihre Schwierigkeiten haben. Doch auch Spieler mit niedrigem Handicap sind gefordert: durch die einmalige Lage im Kessel dieser Riesenberge wechseln die Windrichtungen ständig. Es kann durchaus passieren, daß man den ganzen Platz mit Gegenwind spielen muss. Großzügig aufgebaute Bahnen wechseln sich mit eng geschnittenen ab. Der Golfplatz wurde so angelegt, dass er zwar direkt an Wanderwege grenzt, die aber bei 2 Bahnen mit optisch nicht gerade einladenden hohen Ballschutznetzen gesichert sind. Bunker und Schilfgürtel stellen die größten Hindernisse dar und das Highlight des Platzes ist Loch 9: Eng im Schilf gelegen, mit querendem Bachlauf und Baum muss bei diesem Par 5 dreimal die Grundrichtung geändert werden, „abkürzende“ Schläge sind nur bei ausreichender und präziser Länge möglich. Hier hört man den Grundpegel der Verbindungsstraße von Ehrwald, Garmisch-Parttenkirchen mit Lermoos am stärksten, manchmal nervt auch das unablässige Tuten der Regionalzüge. Die Anlage ist sehr gepflegt, allerdings sucht man auf der Runde vergeblich nach Erfrischungen oder Erleichterungsmöglichkeiten. Beides vereint sich im interessant gestalteten Clubhaus. Sowohl im Sekretäriat als auch im gastronomischen Bereich wird man kompetent und zuvorkommend bedient, die Terrasse mit Blick auf Zugspitze und Alpspitze lädt bei ortsüblichen Preisen und guter Qualität der Speisen und Getränke zum Verweilen nach der Runde. Auch die Preise für das Greenfee sind sehr fair, 34 Euro für 9 Loch, 54 Euro für 18 Loch an allen Tagen. Mit vielen Hotels und Clubs gibt es Sondervereinbarungen ( um die 20% Ermässigung), mit den Gründungshotels wie dem Hotel Post Lermoos (http://https://www.reisenundgolfen.de/index.php?set=details&id=796&cat=reisen) sogar 30 Prozent.
Der Golfplatz Tiroler Zugspitze ist ein Paradebeispiel für einen Golfplatz, der für Urlaubs-Golfer mit Familienanschluß konzipiert wurde: Nicht zu leicht, nicht zu schwer, und wenn „nur“ 9 Löcher gespielt werden, leidet der Familienurlaub für die Nichtgolfer maximal einen halben Tag.
Weitere Informationen unter: https://www.tiroler-zugspitzgolf.at
Weitere empfohlene Golfplätze unter https://reisenundgolfen.de/?set=pages&p=golf&pID=2191

Quelle: eigen

zurück


Highlight

Kaprun und Saalbach-Hinterglemm mit Österreichs größtem Skyline-Spa Seit dem 30. November 2019, ... [mehr]


Top Stories

Ein neues Tourismus-Produkt für Sevilla Mit dem neuen Tourismusprodukt Conventum will die spanische ... [mehr]


Kulinarische Städteführer der modernen Art Da hat sich der Christian Verlag in München mal wirk... [mehr]


Die steilste Bahnstrecke Nordamerikas feiert Jubiläum Der Eisenbahningenieur Sylvester Marsh baute m... [mehr]


Hamburger Pizzeria verweigert Cash Die Hamburger Pizzeria Heat folgt einem internationalen Trend und ... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Deutschland: Bayern: Achental ... [mehr]


Per App Kontakt mit Tele-Ärzten Laut repräsentativer Studie des Meinungsforschungsinstitut YouGov ... [mehr]



Suche


Werbung

Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
eXTReMe Tracker