Fleischpflanzerl, Kasspatzn und Dampfnudel

Wiesn dahoam – Teil zwoa

Weiter geht’s mit dem zweiten Oktoberfest-Menü. Diesmal mit Fleischpflanzerl und Krautsalat, Käsespätzle mit Röstzwiebeln und Dampfnudeln mit Vanillesoße

Schade ist es schon, dass es dieses Jahr kein Oktoberfest gibt. Aber Trübsal blasen bringt nichts. Schon der legendäre Münchener Komiker Karl Valentin (1882-1948) sagte einst: „Ich freue mich, wenn’s regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet’s auch.“ In diesem Sinne: Das nächste Oktoberfest kommt bestimmt und dazwischen kann man sich auch über so einiges freuen. Zum Beispiel über unsere Wiesn-Schmankerl, die wir natürlich wieder mit Bier-, Musik- und Filmtipps servieren.

Fleischpflanzerl mit Krautsalat

Zutaten für 4 Personen:

500 g gemischtes Hackfleisch (Schwein und Rind)
100 ml Milch
1 Zwiebel
1 alte Semmel
1 Ei
1 EL Dijon-Senf
1 TL getrockneter Majoran

sowie Salz, Pfeffer, Butterschmalz


Zubereitung:

1. Milch erhitzen (nicht kochen). Semmel in dicke Scheiben schneiden, Milch darübergießen und weichen lassen.

2. Zwiebel schälen, hacken und mit Hackfleisch, Ei, Senf und Majoran in Schüssel geben. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Semmelstücke ausdrücken, kleinschneiden, ebenso zugeben. Alle Zutaten miteinander verkneten. Mit angefeuchteten Händen große Kugeln drehen und flachdrücken.

3. Butterschmalz in einer Pfanne (am besten aus Gußeisen, speichert Hitze gut und ermöglicht knuspriges braten) erhitzen. Fleischpflanzerl darin unter Wenden ca. 15 Min. braten.

Und dazu:
Krautsalat

Zutaten für 4 Personen:

1 Zwiebel
100 g geräucherter, durchwachsener Speck am Stück
1 kleiner Kopf Weißkraut
2 EL Weißweinessig
1 EL Zitronensaft
4 EL Sonnenblumenöl
1/8 l Gemüsebrühe
1 TL Dijon-Senf
1 EL Kümmelsamen
1 Bd. Schnittlauch (evtl. mit Blüten)

sowie Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Kohlkopf vierteln, Strunk herausschneiden, harte Außenblätter abtrennen. Kohlviertel waschen und in feine Streifen hobeln. In Schüssel geben, salzen, durchmischen und 20 Min. ziehen lassen.

2. Speck fein würfeln, ohne Fettzugabe bei mittlerer Hitze rösten. Zwiebel schälen, hacken, zum Speck geben und darin dünsten. Mit Essig, Zitronensaft und Brühe ablöschen, gut durchmischen. Kümmelsamen und Senf einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vom Herd nehmen, über das Kraut gießen, gut durchmischen und 2-3 Std. durchziehen lassen.

3. Schnittlauch waschen, fein hacken und untermischen.



Käsespätzle

Zutaten für 4 Personen:

500 g Mehl (Type 480)
6 Eier
125 ml Milch
150 g würzigen Bergkäse
150 g Emmentaler
100 g Romadur-Weichkäse
1 große Zwiebel
5 Stängel Schnittlauch

sowie Salz, Pfeffer, 1 Prise frisch geriebene Muskatnuss und Butterschmalz

Zubereitung:

1. Mehl in eine große Schüssel sieben. Eier und Milch zugeben, mit Kochlöffel durchmischen, bis ein wirklich glatter Teig entstanden ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Kurz ziehen lassen.

2. Inzwischen Käse reiben oder fein hacken. Backofen auf 100° Grad vorheizen.
Zwiebel schälen, halbieren, in Streifen schneiden und in Butterschmalz (am besten in einer Gußeisen-Pfanne) sehr kross rösten. Beiseite stellen.

3. Reichlich Wasser in großem Topf zum Kochen bringen, salzen, Hitze reduzieren. Etwas Teig durch eine Spätzlereibe (gibt’s z.B. bei amazon) ins siedende Wasser schieben, einmal kurz aufkochen lassen, Spätzle abschöpfen, gut abtropfen lassen und in eine große Auflaufform geben. Sofort etwas Käse untermischen und im vorgeheizten Ofen warmhalten. Vorgang wiederholen, bis kein Teig und kein Käse mehr vorhanden ist.

4. Geröstete Zwiebeln sowie gehackten Schnittlauch darüberstreuen und sofort mit Salat servieren.



Dampfnudeln mit Vanillesoße

Zutaten für 4 Personen:

160 ml Milch
70 g Zucker
10 g frische Hefe
250 g Mehl
1 Ei
1 Eigelb
50 g Butter (geschmolzen)
100 g Mohn (geröstet und gemahlen)
2 EL Puderzucker

Für die Soße:
1 Vanilleschote
450 ml Milch
2 EL Zucker,
5 g Speisestärke,
2 Eigelb
1 Prise Salz


Zubereitung:

1. 60 ml Milch mit 1 EL Zucker erwärmen, zerbröckelte Hefe unter Rühren darin auflösen. Mischung mit Mehl, restlichem Zucker, Ei, Eigelb und geschmolzener Butter mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 90 Min. gehen lassen.

2. Inzwischen Vanilleschote längs aufschneiden, Mark herauskratzen. 300 ml Milch mit Zucker, Vanilleschote und -mark sowie der Prise Salz kurz aufkochen lassen, vom Herd nehmen und 10 Min. ziehen lassen. Vanilleschote herausnehmen. Restliche Milch mit Stärke verquirlen. Vanillemilch nochmal aufkochen, Milch-Stärke-Mischung einrühren und unter ständigem Rühren bei milder Hitze 2 Min. köcheln lassen. Vom Herd nehmen, abkühlen lassen.

3. Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmal kurz durchkneten, zu einer Rolle formen, 8 gleich große Stücke davon abschneiden und diese zu einer halbrunden Kugel formen. Mit Küchentuch abdecken und nochmals 30 Min. gehen lassen.

4. Restliche Milch mit 1 EL Puderzucker verquirlen, in breiten flachen Topf geben. Dampfnudeln mit etwas Abstand hineingeben. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 20-22 Min. dämpfen. Am Topfboden sollte sich dabei eine leicht hellbraune Kruste bilden. Dampfnudeln mit einem Pfannenwender vorsichtig herausnehmen, in tiefe Teller geben, mit Vanillesoße übergießen und mit Mohn und Puderzucker bestreuen.

Zum Trinken dazu natürlich eine Maß Münchner Hell. Und weil es die nicht „frisch eingschenkt“ zum Kaufen gibt, muss man auf die Oktoberfest-Flaschenbiere zurückgreifen.

Den passenden Sound liefern die „Bayerischen Löwen“ aus Niederbayern mit Tuba, Pauke und Trompete, kombiniert mit Soul, Pop und Rock. So kommt Wiesn-Stimmung ins Haus! Auf youtube und Spotify.

Unser Filmtipp ist ein Muss für alle Bayern-Fans: „Hinterdupfing“ ist schräg, komisch und herrlich authentisch. Alles dreht sich um einen Ort, in dem – wie der Name schon verrät – nicht viel los ist. Autos gibt’s kaum, Smartphones auch nicht, teilweise wird hier auch noch mit D-Mark bezahlt. Bis Touristen kommen und das Dorf Kopf steht … Bei amazon.


Nicht verpassen: Nächste Woche gibt’s bei uns Bayerischen Wurstsalat, Knödel mit Schwammerl und Apfelstrudel. Das Auftakt-Oktoberfest-Menü mit Obatzta, Schweinsbraten und Kaiserschmarrn unter https://reisenundgolfen.de/?set=pages&p=kulinarik&pID=2712


Credits:
Dampfnudel: Der Küchenteufel/Pixabay
Riesenrad: Alexas Fotos/Pixabay
Löwe: Capri23auto/Pixabay
Käsespätzle: JuSa2000/Pixabay
Fleischpflanzerl: Reinhard Thrainer/Pixabay

Quelle: eigen

zurück


Highlight

Der Binowo Park Golf Club im Test Völlig abgeschieden vom Rest der Welt scheint der Binowo Pa... [mehr]


Top Stories

Kalabrien – Urlaub auf dem Teller Am 25.Oktober ist Weltnudeltag. Da wärs doch schön, an der Sti... [mehr]


Stettin am Ufer der Oder Stettin, Hauptstadt der polnischen Woiwodschaft Westpommern, liegt nur knap... [mehr]


Dertour startet den Ticketverkauf für 2021 in Tokio Am 23. Oktober 2020, ab 10:00 Uhr, sind bei Dert... [mehr]


Neuauflage des Guide "Verona Wine Tourism“ Eine Lektüre, von der sich Weinliebhaber bei der Ge... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Was uns die Wolken übers Wetter verraten Was wie die Namen von Römern bei Astérix klingt, sind W... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Deutschland: Bayern: ... [mehr]



Suche


Werbung

Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
eXTReMe Tracker