Renoir, Napoleon und Claudel

Gründe, um in die französische Region „Aube en Champagne“zu fahren
Man muss nicht unbedingt wissen, wo das französische Department „Aube en Champagne“ liegt, es reicht, wenn man vor hat , es zu besuchen. Süd-östlich von Paris gelegen, doppelt so groß wie das Saarland mit 305.000 Einwohner hat das Departement Troyes als Hauptstadt. Die Stadt ist für Buntglasfenster, historische Fachwerkhäuser und auch als moderne Shopping-Destination mit großen Outlet-Zentren bekannt. Zu den weiteren großen Sehenswürdigkeiten des Departements gehören die Champagneranbaugebiete und die touristische Champagnerstraße sowie der regionale Naturpark Forêt d’Orient und die großen Seen.
Und Gründe, in die Region Aube en Champagne zu reisen, gibt es in diesem Jahr gleich mehrere. Der Maler Pierre-Auguste Renoir ist am 3. Dezember 1919, also vor genau 100 Jahren gestorben. Vom 1. Juni bis zum 30. September sind daher Originalwerke Renoirs in einer Sonderausstellung im Renoir-Haus in Essoyes zu sehen, die an die berühmte Renoir-Ausstellung 1934 von Paul Rosenberg in Paris erinnert. Das historische Wohnhaus des Künstlers ist erst seit Juni 2017 für Besucher geöffnet.
Schon vom 6. bis zum 28. April werden erlesene Champagnermarken ausgestellt, die besonders zu Gemälden Renoirs passen. Am Sonntag, den 7. Juli findet dann ein „Belle Époque“ Fest in Essoyes statt, bei dem typisch französische Atmosphäre lebendig wird. Nachstellungen von Gemälden des Künstlers, ein ländliches Picknick, eine „Guinguette“ und ein Karussell wie um 1900 sind die Attraktionen. Selbst ein Golfwettbewerb wird vom 8.-10. Juni zu Ehren Renoirs auf den Golfplätzen des Departements ausgetragen.
Direkt im historischen Gebäude der ehemaligen Militärschule von Brienne-le-Château, ist jetzt ein neues Napoleon-Museum eingerichtet. 1779 kam der junge, zehnjährige Napoleon Bonaparte in die Königliche Militärschule von Brienne. Er studierte hier fünf Jahre, um seinen zukünftigen Beruf eines Artillerieoffiziers zu erlernen. Zum 250. Geburtstag Napoleons in diesem Jahr sind zahlreiche Gedenkveranstaltungen vorgesehen. Zur „Nacht der Museen“ am 18. Mai wird das Leben Napoleons an der Militärschule von Brienne nachgestellt. Vom 11. Mai bis zum 30. September ist im Napoleon-Museum die Sonderausstellung „Bonaparte, die Jugend eines Offiziers“ zu sehen. Am 8. September finden die Napoleonischen Begegnungen in Brienne statt.

Vom 22. Juni bis zum 6. Oktober betrachtet eine Sonderausstellung im Museum Camille Claudel in Nogent-sur-Seine die Beziehungen von Werken des 19. Jahrhunderts zu Werken des 20. und 21. Jahrhunderts. Von 1876 bis 1879 wohnte Camille Claudel in der kleinen Stadt in der Champagne. Sie begegnete Alfred Boucher, der sie in die Bildhauerei einweihte und sie mit Auguste Rodin bekannt machte. Dieser war von der außerordentlichen künstlerischen Gabe Claudels begeistert und es entwickelte sich ein schöpferisches Einverständnis. Gleichzeitig flammte auch eine leidenschaftliche Liebe auf. Diese Idylle hat das Schaffen Claudels sehr geprägt. Ein Museum für die bekannte Künstlerin wurde 2017 in Nogent-sur-Seine eröffnet. Es hat internationale Ausstrahlung und zeigt die weltweit größte Sammlung zu der berühmten Bildhauerin. 43 Werke geben einen Überblick über ihre gesamte Karriere. Diese sind in eine Ausstellung des Schaffenskontextes der Künstlerin, vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zum 1. Weltkrieg, eingebettet. 68 Skulpturen sind Leihgaben aus berühmten Museen: „Musée d’Orsay“ und „Musée Rodin“ (Paris) oder „Musée d’Art et d’Archéologie“ (Troyes).
Ein Überblick über die Feierlichkeiten zu „Renoir 2019“ : https://www.renoir-essoyes.fr/fr/actualites
Feierlichkeiten Napoleon 2019 unter https://www.musee-napoleon-brienne.fr/agenda
Sonderausstellung Claudel siehe https://www.museecamilleclaudel.fr/agenda/exposition-temporaire-0
Allgemeine touristische Informationen: https://www.aube-champagne.com/de

zurück


Highlight

Das 5-Sterne-Ressort Carrossa auf Mallorca Man muss nicht gleich die Götter bemühen, wenn sich Au... [mehr]


Top Stories

Der Reiseveranstalter setzt in seinen BLUE Hotels auf Brainkinetik Ab dem Sommer bieten die TUI BLU... [mehr]


der Golfplatz von Capdepera im Test Ganz im Nordosten Mallorcas, in der Nähe der Stadt Artá, liegt ... [mehr]


Reiseportale „Urlaubspiraten“ warnt vor Urlaubsfallen Aktuell sind die Gepäckbedingungen der Ai... [mehr]


Wein und mehr in den italienischen Marken In den Suites mit Frühstück „Tenuta di Fra“ im Poggi... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Die Sandalgarve in Portugal Im portugiesischen Naturschutzgebiet Ria Formosa – an der Sandalgarve ... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Deutschland: Bayern: Achental https://reis... [mehr]



Suche


Werbung

Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
eXTReMe Tracker