Dolce-Vita-Schnullerwochen an der Adria

Das Resort Lino delle Fate in Bibione

Sandburgen bauen im Sommerurlaub an der Adria: Wer aus der Baby-Boomer-Generation kann sich nicht an unbeschwerte Ferientage am Strand von Bibione erinnern? Was in den 70er Jahren das ultimative Ferienziel junger Familien war, erlebt gerade eine Renaissance. Der italienische Urlaubsmagnet von einst hat sich neu erfunden. Dank des neuen Öko-Feriendorfs Lino delle Fate ist der frühere Glanz des Badeortes zurück – und Bibione wieder mega-hip bei jungen Eltern. Das moderne Familienresort am Rand der Touristenhochburg hat seit Mai dieses Jahres geöffnet. Und wird schon als absoluter Geheimtipp gehandelt, vor allem unter jungen Deutschen und Österreichern. Kein Wunder: Das riesige 4-Sterne-Bungalow-Hotel hat alles zu bieten, was Kinderherzen höher schlagen lässt – und damit Mamas, Papas und die dazugehörigen Großeltern begeistert.
Das fängt schon bei der Unterkunft an. Wohnt die Familie in einem der 290 hochmodernen Bungalows auf Stelzen, haben die Kids jede Menge Platz. Die Zimmer sind geräumig, komfortabel, mit antiallergischen Bambusholzfußböden ausgelegt. Die Türklinken sind so niedrig angebracht, dass selbst Kleinkinder rankommen. Draußen rumtoben ist ausdrücklich erwünscht. Die Wege zu den Bungalows sind mit Tieren gekennzeichnet - damit die Kleinen notfalls auch mal allein in den Oktopus- oder Flamingo-Weg zurückfinden. Um ihre Sicherheit muss sich niemand sorgen. Autos sind tabu auf dem Gelände. Nach der Ankunft müssen alle Gäste ihren fahrbaren Untersatz draußen auf dem Parkplatz oder in der Tiefgarage unter dem Hauptgebäude lassen. Parken ist kostenfrei. Das Gepäck wird mit dem Elektro-Wägelchen transportiert. Fahrräder lassen sich für 2 Euro am Tag mieten.
Eines der Highlights von Lino delle Fate ist der riesige Pool-Bereich. Weil das Wasser aus einer natürlichen geothermischen Quelle kommt, ist es stets angenehm warm. Zwischen den Kinderbecken mit Wasserspielen, dem großen Whirlpool und einem tollen Olympia-Becken für die Erwachsenen steppt der Bär. Hier herrscht im Spätsommer Schnuller-Alarm, hier treffen sich nahezu alle Eltern und Großeltern mit Babys. Ein paar Schritte entfernt haben die Architekten Sand aufschütten lassen. Perfekt zum ersten Sandkuchenbacken für die ganz Kleinen. Wer mehr Ruhe sucht oder größere Kinder hat, ist am nahe gelegenen Privatstrand bestens aufgehoben. Das Meer ist nur gut 400 Meter vom Resort entfernt und schnell über einen schattigen Pinienweg zu Fuß erreichbar. Feriengäste müssen nur ihre Badetasche packen, Eimerchen und Schwimmtiere mitnehmen – für Sonnenschirm und Strandliegen an der Adria ist bereits gesorgt. Alles im Preis inbegriffen.
Das ultimative Dolce-Vita-Feeling macht sich dann beim Essen breit. Auch wenn alle Bungalows mit einer bestens ausgestatteten Küche eingerichtet sind, hier unser Tipp: Wer italienische Kochkunst liebt, sollte sich in diesem Resort nicht selbst an den Herd stellen, sondern wenigstens das Frühstück mitbuchen. Am besten ist, gleich die Halbpension zu wählen, das kostet nur ein paar Euro pro Tag Aufpreis. Aber es lohnt sich. Doppelt und dreifach. Allein schon das üppige Frühstücksbüffet lädt zum Schlemmen ein. Unglaublich, was die Küchenchefs in der Früh schon auffahren, von süß bis salzig. Da kann sich so manches 5-Sterne-Luxushotel noch eine Scheibe abschneiden.
Getoppt wird das Ganze vom Verwöhnprogramm am Abend. Die Vorspeisen sind so herrlich, dass kaum noch Platz bleibt im Magen für die vielen Hauptgerichte, die mit Liebe präsentiert werden: Jeden Tag zaubern die Köche neue, selbstgemachte Pasta-Gerichte, Fischkreationen, Fleischspezialitäten sowie ein meterlanges Dessert-Büffet, alles qualitativ auf höchstem Niveau. Chapeau an den Küchenchef. Wer die Köstlichkeiten lieber auf seiner Terrasse vor dem Bungalow essen will – kein Problem. Alles lässt sich in Papiertüten verpackt mitnehmen, eine tolle Idee für frischgebackene Eltern mit Babys.
Wir wollen nächstes Jahr wiederkommen und hoffen sehr, dass Lino delle Fate es schafft, das Top-Niveau an Speisen zu halten. Wir waren vor unserem Aufenthalt lange in Venetien unterwegs und haben nirgends besser italienisch gegessen als in diesem Hotel. Und ja, auch wir gehören zur Baby-Boomer-Generation, haben beste Erinnerungen an unsere Kindertage an der Adria und sind vom neuen Geheimtipp in Bibione positiv überrascht. Das Hotel ist definitiv um Nachhaltigkeit bemüht – und selbst dann empfehlenswert, wenn man im Alter 50plus angekommen, ohne Kinder unterwegs ist und seine Ruhe sucht.
Übrigens: Der für deutsche Zungen etwas sperrige Hotelname stammt von einer Gräserart, die ausschließlich an der Oberen Adria, entlang der sandigen Küsten Venetiens wächst. Lino delle Fate heißt so viel wie „weiches Federgras“. Die Büsche, die in voller Blüte flauschige, silberfarbene Wedel tragen, sind im ganzen Resort angepflanzt.
Derzeit wird bei diversen Reiseveranstaltern für 7 Nächte im Juni 2020 ein Superior Bungalow für 2 Erwachsene und ein Kind ab 1855 Euro mit Frühstück und ab 2131 Euro mit Halbpension angeboten.
Weitere Informationen zum Lino delle Fate unter https://www.linodellefateresort.com/deu

Quelle: eigen

zurück


Highlight

Wieso die Stadt am Mississippi den gruseligen Ruf bekam Westafrikanische Sklaven brachten Voodoo ers... [mehr]


Top Stories

Der Golfpark Rothenburg- Schönbronn im Test Nur 10 Minuten vom Autobahnkreuz A6/A7 und von der reic... [mehr]


Im Januar geht es in der SkiWelt Söll rund Das größte Nachtskigebiet Österreichs will es vom 15.... [mehr]


Rothenburg ob der Tauber kulinarisch Das das fränkische Städtchen Rothenburg ob der Tauber weltberü... [mehr]


Brückentage um kommenden Jahr Das Jahr 2020 wird für alle, die ihren Urlaub durch geschickte Wahl ... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Deutschland: Bayern: Achental ... [mehr]


Per App Kontakt mit Tele-Ärzten Laut repräsentativer Studie des Meinungsforschungsinstitut YouGov ... [mehr]



Suche


Werbung

Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
eXTReMe Tracker