Drei Weltcup-Events im Hochschwarzwald

Weltspitze der Skispringer, Snowboard- und Skicrosser werden 2020 erwartet

Wintersportfans dürfen sich im Januar und Februar 2020 auf drei Top-Events im Hochschwarzwald freuen. Die Weltelite der Skispringer eröffnet den Weltcup-Reigen 2020 in Titisee-Neustadt vom 17. bis 19. Januar 2020. Nach den Qualifikationssprüngen zum Auftakt stehen am Samstag und Sonntag jeweils Einzelwettbewerbe der Männer auf dem Programm. Mehr als 800 ehrenamtliche Helfer sind rund um die Weltcuptage im Einsatz. Die Fans sind an der Hochfirstschanze hautnah am Geschehen und ihren Stars dran. Erneut wird eine Autogrammzone eingerichtet, in der die Zuschauer Unterschriften und Fotos der Athleten sammeln können. Ein Rahmenprogramm mit Partyband am Samstagabend sorgt zudem für Unterhaltung. Mehr Informationen zu Ablauf und Tickets: https://www.weltcupskispringen.com
Auf dem Feldberg wird vom 31. Januar bis 2. Februar der FIS Snowboard Cross Weltcup ausgetragen. Nach den Qualifikationsläufen am Freitag fahren Frauen und Männer am Samstag in den Einzelwertungen um Weltcuppunkte. Dabei starten vier Athleten gleichzeitig und liefern sich packende Kopf-an-Kopf-Rennen auf der Seebuck-Piste. Am Sonntag erwartet die Besucher ein Mixed-Team-Event. Frauen und Männer bilden Zweierteams und gehen nacheinander auf die Strecke. Sobald der erste Starter im Ziel ist, darf der zweite auf den Kurs. Der Streckenverlauf wird sich am Kurs von 2019 orientieren. Steilkurven, Sprünge, Roller und weitere Hindernisse werden auch in den neuen Parcours eingebaut. Im Anschluss an die Siegerehrungen sorgt die Live-Band Wilde Engel für Stimmung. Nach einer Woche Verschnaufpause macht vom 7. bis 9. Februar zum dritten Mal der Audi FIS Ski Cross Weltcup am Feldberg Station. An gleicher Stelle wie zuvor die Snowboardcross-Elite werden auch die besten Skicross-Athleten auf modifizierter Strecke gegeneinander antreten. Hier können sich die Zuschauer am Samstag und Sonntag jeweils auf Einzelwettbewerbe der Frauen und Männer freuen. Lokalmatadorin Daniela Maier vom SC Urach darf sich berechtigte Hoffnungen auf einen Spitzenplatz machen. Wie am vorherigen Wochenende werden die Zuschauer auch nach den Rennen unterhalten, die Band Diva heizt den Wintersportfans ein.
An beiden Wochenenden sind rund 300 ehrenamtliche Helfer im Einsatz. Wintersportler mit gültigem Skipass können die Rennen von der Piste und Tribüne aus kostenlos und hautnah verfolgen. Das Skigebiet des Liftverbunds Feldberg bleibt vor und während der Weltcup- Veranstaltungen fast uneingeschränkt geöffnet.
Tickets sind ab sofort erhältlich, weitere Infos unter: https://www.hochschwarzwald.de/weltcup-feldberg

Quelle: Hochschwarzwald

zurück


Highlight

Das Gourmet Festival im Kulm St. Moritz ist bekannt für Exklusivität, Glanz und Glamour. Dort trif... [mehr]


Top Stories

Die Eck Charity-Golfturniere an der Deutschen Märchenstraße Seit mehr als vierzig Jahren lädt die... [mehr]


Wie man trotzdem fliegen kann Vertippt hat sich eigentlich schon jeder. Und so wird schnell mal aus ... [mehr]


Neues Museum im australischen Maryborough Maryborough im australischen Bundesstaat Queensland is... [mehr]


Das Kochbuch des Netflix-Kultrestaurants „momofuku“ David Chang ist Halbkoreaner und Halbamerikan... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Neue Masche für Kreditkarten-Betrüger Immer mehr Gäste in Deutschland erhalten auf ihren Hotelzi... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Deutschland: Bayern: ... [mehr]



Suche


Werbung

Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
eXTReMe Tracker