Nicht landen können, aber schon mal ausprobieren!

Berlins Flughafen sucht 20.000 Tester
Nun wird’s aber wirklich mal Zeit. Eigentlich sollte der Berliner Großflughafen Berlin Brandenburg, kurz BER, ja schon 2007 eröffnen. Dann sollte es aber spätestens 2011 der Fall sein, dann 2012, dann 2013, die Geschichte ist hinlänglich bekannt. Nun also spricht der Vorsitzende der Geschäftsführung, Lütke Daldrup, die Eröffnung für den 31. Oktober ( Achtung!) diesen Jahres.
Und diese Eröffnung muss natürlich reibungslos funktionieren, immerhin steht ja nicht nur das Ansehen der Hauptstadt auf dem Spiel, sondern gleich der ganzen Republik. Und wenn Deutschland für eines bekannt ist, dann ist das Organisationstalent.
Daher braucht der BER 20.000 Männer und Frauen, die den neuen Hauptstadtflughafen zwischen dem 29. April und dem 15. Oktober auf Herz und Nieren prüfen. Die ausgewählten Herren und Damen dürfen dann in jeweils 600-Personen-Grüppchen immer dienstags und donnerstags ab dem 23.Juni herumprüfen. An einem typischen Probetag sollen die Freiwilligen bis 9.30 Uhr mit dem Auto oder per Bus anreisen. Ab 10.30 Uhr werden die „Fluggäste auf Probe“ eingewiesen: also Einchecken, Sicherheitskontrollen durchlaufen und am Gate auch mal in einen Bus einsteigen. Der bringt die Passagiere dann aber nicht zum Flieger , sondern zur Ankunftshalle, in der die ganze Prozedur von Passkontrolle bis Koffer abholen geprobt wird. Zum Abschluss gegen 15.30 Uhr werden die Teilnehmer um ihr Feedback gebeten.
Dazu soll es auch noch Sonderübungen geben, wie am 29. April beispielsweise zwischen 8 und 16 Uhr eine Evakuierung des Bahnhofs unter dem Terminal T1 und der darüber liegenden Etage. Ebenso vorgesehen sind Nacht- und Massenübungen.
Interessierte können jeweils an 2 der insgesamt 30 Testtage teilnehmen, sie müssen aber über 18 Jahre alt sein. Falls gewünschte Termine ausgebucht sind, können sich Interessierte auf einer Warteliste vormerken lassen. Geld gibt’s fürs Testen keins, dafür aber die Möglichkeit, Deutschlands bekanntesten unbenutzten Flughafen schon vor allen anderen zu sehen. An Getränkestationen werden die Komparsen mit Wasser, Kaffee, Tee und Saft versorgt, auch Brötchen mit Wurst und vegetarischem Belag, Äpfel sowie Schoko- und Müsliriegel gibt es zur Stärkung gratis.
Ab sofort ist die Anmeldung über die Website ber-testen.de möglich.

Quelle:

zurück


Highlight

Sonderregelungen für jedes Bundesland auch bei den Hotels Am 30. Mai, pünktlich zu Beginn der Pf... [mehr]


Top Stories

Flixbus startet mit Mundschutz und Eigenverantwortung Seit dem 18.März standen die Fernbusse still,... [mehr]


Die beste süße Erfrischung für heiße Tage: Florida Key Lime Pie 200 Koralleninseln, die sich auf... [mehr]


Campingurlaub in Deutschland in Corona-Zeiten Dank sinkender Infektionszahlen und erfolgreicher Umse... [mehr]


Bundesaußenminister äußert sich zur „Urlaubsfreiheit“ Die Reisewarnungen will Bundeaußenminis... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Tägliches Update zu Einreisebestimmungen, Stornierungen, Rechtslage Update, Dienstag, 17.März: D... [mehr]


Neue Masche für Kreditkarten-Betrüger Immer mehr Gäste in Deutschland erhalten auf ihren Hotelzi... [mehr]



Suche


Werbung

Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
eXTReMe Tracker