Authentisch in Wien

Adressen für Genießer in Österreichs Hauptstadt
Wohin geht der Wiener, wenn er ausgehen will? Für einen schnellen Imbiss in ganz Wiener Manier kann das nur das Tresniewski sein. Gegründet 1902 von einem polnischen Einwanderer mit der Idee, belegte Brötchen zu verkaufen, die sich jeder leisten kann. Auch heute stehen noch die gleichen 21 Sorten Eiersalat auf der Karte wie früher. „Gurke mit Ei“, „Ei mit Ei“, „Ei mit wildem Paprika“ (Kostenpunkt pro Brötchen 1,40 Euro) – und dazu trinkt man eine Pfiff, ein winziges Bier. Der holzgetäfelte Laden ist immer einen Besuch wert! Auf Hygiene wird bei der Zubereitung seit jeher geachtet. In Corona-Zeiten noch viel mehr. Gearbeitet wird in Teams, die sich nicht überkreuzen, damit Abstand auch bei der Herstellung der Brötchen garantiert ist.
Dorotheengasse 1 (U-Bahn Stephansplatz), geöffnet Mo-Fr 8.30 – 19.30 Uhr, Sa 9 – 17 Uhr, https://www.trzesniewski.at

Wenn es um Saures geht, lohnt der Besuch des Gegenbauer-Essig. Edle Essenzen, die mindestens fünf Jahre auf den Dächern der Wiener Essigbrauerei reifen. Ob Mitbringsel oder als Bereicherung für die eigene Küche: Das Himbeer- und Johannisbeer-Kernöl kommt in der kleinen Flasche mit Pipette daher und verfeinert tröpfchenweise Kurzgebratenes und Salate. Pfirsich-, Marillen-Essig und viele andere Sorten riechen und schmecken so richtig nach Früchten – ein Fest für die Sinne!
Naschmarkt 111-114 (U-Bahn Kettenbrückengasse), geöffnet Mo-Fr 9 – 18 Uhr, Sa 7 – 17 Uhr. Bestellungen auch online: https://www.gegenbauer.at

2018 laut Falstaff zweitbester Würstlstand der Stadt, für viele aber mit Abstand die 1. Adresse für den kleinen Hunger tagsüber und den Riesen-Appetit mitten in der Nacht ist der Scharfe René. Ob Käsekrainer mit Zillertaler Bergemmentaler oder doppelt geräucherte Waldviertler mit Kren (Meerrettich) für 3,80 Euro: der schärfste Ort in ganz Wien!
Schwarzenbergplatz v.H. 15 (U-Bahn Karlsplatz), geöffnet Mo 11 - 19 Uhr, Di-Do 11 - 4 Uhr, Fr 11 - 5 Uhr, Sa 21 – 5 Uhr, So und Feiertage geschlossen.

Klar, altehrwürdige Kaffeehäuser wie das „Sperl“, „Demmel“ oder „Zum Schwarzen Kameel sind sehenswert. Das „Alt Wien“ aber ist eine echte Künstlerkneipe. Schummriges Licht, Plakate an den Wänden, ein Billardtisch und dazu ein Publikum, das durchaus filmreif ist – hier wird einem stundenlang nicht langweilig.
Bäckergasse 9 (U-Bahn Stephansplatz), geöffnet täglich 10-2 Uhr

Beste traditionelle Küche zu humanen Preisen gibts im Wirtshaus Steman. Anders als die bekannten und bei Touristen beliebten Schnitzel-Wirtshäuser bleiben hier die Wiener eher unter sich ganz in der Nähe zur Einkaufsmeile Mariahilferstraße. Fiakergulasch mit Gurkerl, Krautfleckerl, Tafelspitz und natürlich Wiener Schnitzel mit typisch luftiger, knuspriger Panade – die Auswahl fällt hier schwer! Unbedingt reservieren!
Otto-Bauer-Gasse 7 (U-Bahn Zieglergasse), geöffnet Mo-Fr. 11 – 24 Uhr, https://www.steman.at

Eines der schönsten Ausflugslokale ist das Gasthaus Birner. Fischspezialitäten, Fleischlaiberl (Frikadellen), Mehlspeisen: Beim Birner schmeckt’s einfach – und das alles mitten im Grünen und mit Blick auf die Donau.
An der Oberen Alten Donau 47 in Wien-Floridsdorf (U6 vom Westbahnhof bis Neue Donau, Ausgang Hubertusdamm, dann 15 Min. zu Fuß), geöffnet täglich 9-23 Uhr, https://www.gasthausbirner.at

Wiener Tradition wie aus dem Bilderbuch bietet der Heurige Edlmoser. Wunderschöner Garten, uraltes Winzerhaus, Brettljause und ausgezeichnete Wiener Küche sowie erstklassige Weine. Der Wiener Gemischte Satz (fruchtig-frischer Weißwein) ist ein Gedicht!
Maurer Lange Gasse 123 in Wien-Liesing (Straßenbahn 60 ab Westbahnhof in Richtung Wien-Rodaun sowie Nachtbus N60 bis Karlsplatz), geöffnet 24.7.-9.8., 11.-27.9., jeweils ab 14.30 Uhr (weitere Termine: https://www.edlmoser.com)

Jazz- und Bluesclub Porgy &Bess ist in einem ehemaligen Pornokino untergebracht. Bei Essen und Trinken sitzt man auf zwei Etagen mit Blick auf die Bühne. Eine der besten Live-Musik-Adressen der Stadt. Unbedingt rechtzeitig Karten sichern! Abgespecktes Programm seit Corona und natürlich limitierte Zuschauerzahl.
Riemergasse 11 (U-Bahn Stubentor), geöffnet täglich 20 Uhr – spät, https://www.porgy.at

Ohne Speisen oder Getränke, aber mit viel Aussicht fährt die Vienna Ring Tram eine große Runde über die Ringstraße. Innerhalb einer halben Stunde sieht man viele Sehenswürdigkeiten und die prächtigsten Gebäude. Zusteigen kann man an allen Straßenbahnhaltestellen auf der Innenseite des Rings. Eine Runde kostet ca. 12 Euro. Noch besser: Die Straßenbahnlinie D fährt vom Schottentor nach Belvedere und damit ebenso an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei. Die einfache Fahrt kostet ca. 2,60 Euro.
https://www.wienerlinien.at

Eine neue Übernachtungsmöglichkeit bietet das Boutique-Hotel Mooons am Wiener Hauptbahnhof. Wie der Name schon sagt, stand der Mond im Mittelpunkt des kreativen Designs. Kreisförmige Panoramafenster mit Sitzfläche in den luxuriösen Zimmern bieten herrliche Ausblicke über die Stadt. In der stylishen Rooftop-Bar ist der Himmel über Wien ganz nahe. Im Garten lässt sich wunderbar chillen – und das in bester Lage mitten in der Stadt. DZ ab 95 Euro, https://www.mooons.com
Das geht auch in Corona-Zeiten. Da sich die Einschränkungen schnell ändern, lohnt sich vor Abreise ein Blick auf https://www.austria.info

Fotos: WienTourismus/Peter Rigaud

Quelle: Eigen

zurück


Highlight

Robinson Cabo Verde soll im September wieder auf Touren kommen Das Lebensmotto der Einwohner der k... [mehr]


Top Stories

Oder wie König Ludwig in die Kampenwand gemeiselt werden soll Jetzt aber geht es so richtig los! Pa... [mehr]


LTA bietet jetzt Reiseschutzversicherung für Golfer Golfschläger, Golfbälle, Golfschuhe, Golfhand... [mehr]


Auswärtiges Amt folgt Empfehlung des Robert-Koch-Instituts Das Robert-Koch-Institut hat die spani... [mehr]


Adressen für Genießer in Österreichs Hauptstadt Wohin geht der Wiener, wenn er ausgehen will? Für... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Tägliches Update zu Einreisebestimmungen, Stornierungen, Rechtslage Update, Dienstag, 17.März: D... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Deutschland: Bayern: ... [mehr]



Suche


Werbung

Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
eXTReMe Tracker