Ab in die Sommerfrische am Klopeiner See

Geheimtipp für Kärnten in der „Sonne“ von Seelach
Wir haben den ultimativen Geheimtipp für alle, die in Sachen Sommerurlaub aktuell noch unentschlossen sind: Ein paar Tage unbeschwerte Auszeit im Hotel „Sonne“ in Seelach am Klopeiner See in Österreich. Der familiengeführte Viersterner liegt direkt am Ufer des wärmsten Sees Kärntens, nicht weit von Klagenfurt entfernt. Für uns hat das See-Hotel all das zu bieten, was man mit dem schönen Begriff Sommerfrische verbindet. Fast jedes der 78 Zimmer hat einen Balkon mit Seeblick. Schon gleich nach dem Aufwachen können die Hotelgäste die traumhafte Aussicht aufs grün-blaue Wasser und die Berge genießen, ihr Tag im sonnigen Südkärnten kann so perfekt beginnen. Wer es mit dem ersten Kaffee nicht so eilig hat, zieht in der Morgensonne seine ersten Bahnen im ruhigen, bis zu 28 Grad warmen See, frühstückt dann ausgiebig auf der Hotelterrasse, bevor es zum E-Biken, Kajakfahren oder Paddling geht. Golfer haben nur 2 Kilometer entfernt den Golfkurs Klopeiner See ( unser Test (siehe https://reisenundgolfen.de/?set=pages&p=golf&pID=2974 ), für den es vom Hotel bis zu 49 Prozent Ermässigung auf das Greenfee gibt. Man kann sich aber auch zum Spaziergang am Seeufer entlang aufmachen, die einzige durchgängige Seepromenade Kärntens ist stolze 5,2 Kilometer lang.

Ein Liegestuhl für jeden Gast
Wer einfach nur relaxen will, bekommt ebenfalls Sommerfrische at its best: Während die Touristen am benachbarten Wörthersee Seit an Seit wie die Ölsardinen in den wenigen Strandbädern liegen, haben die Gäste der „Sonne“ die riesige, hoteleigene Liegewiese direkt am Seeufer exklusiv für sich allein. Schon in aller Herrgottsfrüh mit dem Handtuch den Lieblingsplatz belegen? Gibt es hier nicht. Ein Sonnenschirm und zwei Liegen sind während des gesamten Aufenthalts fest reserviert. Dafür sorgt schon der Strand-Butler. Auch auf den drei hoteleigenen Bootsstegen sowie in der See-Sauna, die ins Wasser hinaus gebaut ist, ist Platz genug für alle, die dort faulenzen, schwitzen und ins erfrischende Nass eintauchen möchten. Dass der Viersterner Schönheitsanwendungen und Massagen im hoteleigenen Spa anbietet, ebenso WLan, versteht sich von selbst.

„Wir haben das Glück, dass unser See die ganze Saison über sehr badetauglich ist“, berichtet Hotelchef Michael Mateidl. Um gutes Wetter muss sich in dieser Ecke Kärntens keiner Gedanken machen, Italien und Slowenien sind nicht weit. Und am Klopeiner See ist es im Sommer ganz selten nur windig – was dafür sorgt, dass das kristallklare Wasser unvergleichlich warm wird. Das Haus habe viele Stammgäste, vor allem aus Österreich, betont Mateidl. Man kennt sich, man schätzt sich und hält sich selbstverständlich auch in Corona-Zeiten die Treue.

Fast a bisserl Italien
Was viele außerdem schätzen: Das Hotel liegt nicht nur direkt am See, sondern auch direkt im touristischen Zentrums Seelachs. Tagsüber lässt sich die ruhige, relaxte Strandbadatmosphäre genießen – und abends ist Eintauchen in das italienisch angehauchte Flair des Ortes angesagt. Nur wenige Schritte vom Hoteleingang entfernt beginnt die Flaniermeile Seelachs, die sich auch am Seeufer entlang zieht, mit vielen Restaurants, Musikkneipen, Geschäften, Eisdielen und Tanzbars. Wer abends gern Unterhaltung hat, wird sie hier finden.

Wer in der „Sonne“ Urlaub macht, bucht sein Zimmer entweder mit Frühstück oder Halbpension, wie Mateidl berichtet. Letztere kann sich wirklich lohnen. Zum einen sind die Menüvorschläge der italienischen Küchenmannschaft ausgefallen-raffiniert. Das Essen schmeckt hervorragend. Zum anderen ist die romantische Dinner-Atmosphäre auf der Restaurantterrasse unter freiem Himmel direkt am See kaum zu toppen.

Unser Fazit: Zugegeben, der benachbarte Wörthersee ist mondäner, größer, berühmter. Doch wer einmal im Geheimtipp „Sonne“ am kleineren Klopeiner See Urlaub gemacht hat, möchte auf keinen Fall mehr tauschen. Zumal sich die Preise sehen lassen können: Vom 17. bis 24. September etwa kostet die Woche im Doppelzimmer mit Balkon und Seeblick inklusive Halbpension ab 957,76 Euro pro Person. In den Sommermonaten Juli und August ist das Hotel nahezu ausgebucht. Die Urlaubssaison in der „Sonne“ endet spätestens Ende Oktober, abhängig vom Wetter.

Weitere Informationen unter https://www.sonne-klopeinersee.at/de

Quelle: eigen

zurück


Highlight

Ein Buch für Besuche abseits des Trubels Autor Georg Weindl nimmt den Mund ganz schön voll, wenn er ... [mehr]


Top Stories

Bundesgerichtshof urteilt zur Flugverspätung Nach der EU- Fluggastrechteverordnung muss eine Luftfa... [mehr]


Campingportal des ADAC veröffentlicht Top 10 PiNCAMP, das Campingportal des ADAC , hat das Nutzun... [mehr]


Hollands vegane Junk Food Kette eröffnet Filiale in Köln Die niederländische Restaurant-Kette Veg... [mehr]


Das Instagram-Ranking gewinnt wiederholt Füssen Hobbyfotografen knipsen, was das Zeug hält und tei... [mehr]


Empfohlene Beiträge

die besten Gerichte aus aller Welt Egal ,ob die Reisefreiheiten eingeschränkt sind oder auch nicht:... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Deutschland: Bayern: ... [mehr]



Suche


Werbung

Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
eXTReMe Tracker