Labyrinthe zum Fürchten

Wo man sich in Deutschland besonders gut ängstigen kann
Düstere Gänge, aus denen es scheinbar keinen Ausweg gibt und hinter jeder Ecke könnte ein weiteres Monster oder gar ein böser Clown lauern – was für die einen wie ein Albtraum klingt, lässt die Herzen vieler Horror-Fans gleich viel höher schlagen. Im September und Oktober verwandelt sich so mancher Ort in ein Paradies für alle, die sich gerne auch mal real gruseln wollen. Ein absolutes Highlight sind dabei auf jeden Fall Grusel- und Horrorlabyrinthe. Das Online-Reiseportal https://www.travelcircus.de hat ein paar Besondere herausgepickt:

Horror-Labyrinth im Maislabyrinth Liederbach
Wer sich endlich mal wieder so richtig gruseln möchte, ist im Maislabyrinth Liederbach bei Bad Soden im Taunus genau richtig! Am 29. Oktober und am 05. November machen Pennywise und andere Horror-Gestalten wieder Jagd auf törichte Lebende, die sich ins Horror-Labyrinth wagen. Dunkelheit, heulende Kettensägen und das Wissen, dass hinter jeder Ecke ein neuer Schrecken lauern könnte, sind genau die Zutaten, die es für einen außergewöhnlichen und schaurig-schönen Abend braucht.

Wer es tatsächlich aus dem Labyrinth raus schafft, wird mit einem DJ und Köstlichkeiten vom Foodtruck belohnt. Die Tickets für dieses Horrorvergnügen der Extraklasse kosten 22 Euro. Das Horror-Labyrinth ist für Personen ab 16 Jahren geeignet. Jüngere Waghalsige (ab 12 Jahren) dürfen in Begleitung eines Erwachsenen ebenfalls ihr Glück versuchen.

Kleine Hexen und Geister müssen aber nicht traurig sein, denn das Maislabyrinth verwandelt sich an zwei Tagen auch in ein spezielles Grusel-Labyrinth für die kleineren Gäste. Am 30.Oktober und am 6.November findet die kindgerechte Version des Halloween-Spaßes für 17 Euro pro Person statt. Die Monster sind etwas weniger gruselig und die Kinder haben die Möglichkeit, ein Codewort zu benutzen, was sofort dafür sorgt, dass die bösen Geister von ihnen ablassen werden.

Mehr unter https://maislabyrinth-liederbach.de/halloween/horror-labyrinth

Horror-Wald EXTREM
Horror-Fans dürfen sich in diesem Jahr auf eine Neuheit im Horror Maislabyrinth bei Kiel freuen: den Horror-Wald EXTREM. Dieses Labyrinth wird nur in kleinen Gruppen betreten und wer es wieder hinaus schafft, wird mit einer monstermäßigen Party belohnt. Doch es wird sicherlich nicht leicht. Im Horror-Wald haben sich düstere Kreaturen versteckt, die sich darauf freuen, schiere Panik zu verbreiten.

Wer sich traut und mindestens 18 Jahre alt ist, zahlt 19,50 € für einen unvergesslichen Abend. Der Horror-Wald öffnet seine Pforten am 22., 28. und 29.Oktober. Mehr unter https://www.horrormaislabyrinth.com

Horrornächte Babelsberg
Im Filmpark Babelsberg in Potsdam heißt es endlich wieder „Schrei, wenn du kannst!” Am 21., 22.,28.,29. Oktober sowie am 4. und 5 November finden dieses Jahr nämlich die berühmt-berüchtigten Horrornächte statt. Der ganze Filmpark verwandelt sich ab 18:30 Uhr in ein regelrechtes Horrorland mit zahlreichen Horror-Mazes und finsteren Erschreckern. Böse Clowns, Freddy Krueger, Scarface und andere Übelgestalten freuen sich auf Unwissende, die sich freiwillig in ihre Fänge begeben. Um 23 Uhr findet traditionell die große Abschluss-Show im Vulkan statt, die man auf keinen Fall verpassen sollte.
Tickets gibt es ab 38,45 Euro. Mehr unter https://www.filmpark-babelsberg.de/horrornaechte

Labyrinthehaus Altenburg
Die großen Labyrinthe sind (noch) etwas zu gruselig? Wie wäre es dann stattdessen mit einem Taschenlampenlabyrinth? Das Labyrinthehaus in Altenburg hat sich für Halloween etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Noch bis zum 06.11. wird das Labyrinth in vollkommene Dunkelheit getaucht. Besucher müssen sich ihren Weg nur mit einer Taschenlampe bahnen. Hier und da verstecken sich Geister, die sich glücklicherweise vom Licht der Taschenlampen vertreiben lassen.
Das Taschenlampenlabyrinth ist ein kleines Halloween-Highlight für die ganze Familie. Erwachsene zahlen 16 Euro, Kinder (unter 1,40 m) nur 14 Euro. Mehr unter https://www.labyrinthehaus.com

Scream Nights – Haunted Lake
Besonders schaurig wird es auch in diesem Jahr wieder bei den Scream Nights in Rastede in Niedersachsen in der Nähe von Oldenburg. Am 21., 22.,28. und 29. Oktober sowie am 5.November verwandelt sich der Beachclub Nethen wieder in den Haunted Lake – und der hat es dieses Jahr wirklich in sich. Drei Horror-Mazes, zwei Escape Games, eine Foto Arena, aufregende Shows, gruselige Minigames und jede Menge schaurige Monster warten auf waghalsige Besucher.

Auch die Tanzshows haben mittlerweile ihren Ruf und locken naive Besucher aus ganz Deutschland jedes Jahr aufs Neue an den Haunted Lake. Bei den drei neuen Grusellabyrinthen stellt sich die Frage, ob der Besuch der Scream Night 2022 vielleicht der letzte der törichten Besucher sein könnte. Ein Maze ist nämlich schrecklicher und furchteinflößender als das andere und es bleibt ungewiss, ob es möglich ist, aus allen drei zu entkommen.

Jeder Abend am Haunted Lake endet mit einem Showdown an der Strand-Bar, wenn alle Monster noch einmal zusammenkommen, um den Besuchern das Fürchten zu lehren. Wer Lust auf einen Abend voller Nervenkitzel und atemberaubender Schock-Momente hat, zahlt 25 Euro für das General Ticket, 30 Euro für das Escape Ticket (inkl. Zugang zu einem Escape Game) und 55 Euro für das VIP Ticket (inkl. Zugang zu einem Escape Game, Fast Lane Ticket, T-Shirt und Shot). Der Besuch der Scream Nights ist erst ab 16 Jahren gestattet.
Mehr unter https://www.screamnights.de

Traumatica – Festival of Fear
Ein, zwei oder drei Horrorlabyrinthe sind noch nicht genug? Wie wäre es dann mit fünf? Traumatica – Festival of Fear, das preisgekrönte Horrorevent des Europa-Parks Rust, lockt dieses Jahr mit gleich fünf furchteinflößenden Mazes. Wax Museum, Skin Deep, Tarot House, Grim’s Funhouse und Petting Zoo verheißen wahrlich nichts Gutes.

Ganz im Gegenteil: Diese Fünf versprechen schlaflose Nächte, pure Angst und ein unvergessliches Erlebnis. Der Petting Zoo ist allerdings wirklich nur etwas für Hartgesottene, das Scare-Level beträgt hier unglaubliche 100 %. Wer es lieber etwas langsamer angehen möchte, sollte mit dem Wax Museum starten.
Um 21 Uhr und 22:30 Uhr lädt der The Traumatica Circus zur grandiosen Dystopia Show ein. Dieses schaurig-schöne Spektakel sollte man sich echt nicht entgehen lassen.

Für den Besuch von Traumatica ist ein Extra-Ticket notwendig. Die Preise beginnen hier bei 38 Euro. Wer Lust auf ein abgefahrenes und unglaublich gruseliges Horror-Erlebnis hat, kann die Not-Alone Experience buchen. Für 299 Euro geht es ganz allein nach Häuserschluss in zwei der Grusellabyrinthe. Nur mit einer kleinen Lichtquelle ausgestattet, müssen Waghalsige eine Aufgabe lösen. Das besonders Schaurige daran ist, dass man eben doch nicht alleine in den Labyrinthen ist.
Traumatica – Festival of Fear findet dieses Jahr an folgenden Tagen statt: 21. - 23., 28. - 31. Oktober sowie vom 3. bis 6. November. Mehr unter https://traumatica.com/de

Halloween im Freizeitpark
Was ist noch besser als ein aufregender Herbsttag im Freizeitpark? Ganz eindeutig Halloween im Freizeitpark! Zahlreiche deutsche Freizeitparks verwandeln sich im Oktober in schaurige Grusellandschaften. Halloweenliebhaber können sich dann auf längere Öffnungszeiten, schaurig-schöne Dekorationen und jede Menge Grusel-Aktionen für Groß und Klein in den Parks freuen.
Im Heide Park Resort beispielsweise erwartet Besucher bis 31. Oktober das größte Horror-Spektakel des Nordens. Der ganze Park ist stimmungsvoll dekoriert, es gibt eine spannende Süßes oder Saures Rallye, jede Menge Walk Acter, einen Zauberwald und drei unglaublich gruselige Mazes – die wirklich nichts für schwache Nerven sind! Tickets für die Mazes müssen allerdings zusätzlich und im Idealfall vorab erworben werden. An Frei- und Samstagen hat der Park sogar bis 22 Uhr geöffnet.
Besonders unheimlich wird es auch im FORT FEAR Horrorland bei Meschede im Sauerland. Am 22., 29., 30. und 31.Oktober haben Besucher die Möglichkeit, die Fahrgeschäfte und den Freizeitpark in gruseliger Dämmerung zu erleben. Wer sich traut, und mindestens 16 Jahre alt ist, kann zudem vier unheimliche Mazes besuchen. Tickets für die Mazes gibt es ab 5 Euro pro Person und müssen zusätzlich gebucht werden.

Mehr unter https://fortfun.de/fortfear

Quelle: travelcircus

zurück


Highlight

Samana und Amber Cove in der Dominikanischen Republik Die nächsten Stationen auf der Karibik-Kreuzf... [mehr]


Top Stories

Golfreisen auf einer Flusskreuzfahrt Die Schweizer Flussschiff-Flotte Excellence präsentiert ihr... [mehr]


Hotels legen Verbraucher rein Kaum kehrt die Reisefreiheit zurück, überschlagen sich Hotels mit An... [mehr]


kanadareisen.de bietet Selbstfahrer-Touren an In Kooperation mit dem Motorradverleiher EagleRider ... [mehr]


Montego Bay und Ocho Rios Die beiden letzten Stationen unserer Karibik-Kreuzfahrt mit der Costa Paci... [mehr]


Empfohlene Beiträge

die besten Gerichte aus aller Welt Egal ,ob die Reisefreiheiten eingeschränkt sind oder auch nicht:... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Bulgarien: Lighthouse Golf Kap ... [mehr]



Suche


Werbung

Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
eXTReMe Tracker