E-Tickets für griechische Hotspots

Griechenland will bessere Kontrolle
Ab 1. Juni wird es für Touristen, die die archäologischen Sehenswürdigkeiten in Griechenland besichtigen wollen, elektronische Tickets geben. Wie die griechische Zeitung „Kathimerini“ meldet, sollen die Eintrittskarten für das Nationale Archäologische Museum und das Byzanz Museum in Athen sowie für weitere 9 Hotspots zur Verfügung stehen, darunter die Akropolis, Knossos und Messene, der Tempel des Olympischen Zeus, das Kerameikos Archaeologische Museum sowie Hadrians Bücherei und das Lyceum von Aristoteles.
Die Regierung hofft, mit den e-Tickets die Zahl der Besucher besser steuern zu können und gleichzeitig die Sicherheit stärken zu können. Mehr Informationen finden sich auf den facebook-Seiten des Central Archaeological Council.

Quelle: Greekreporter

zurück


Highlight

Das Parkhotel Pörtschach am Wörthersee Mögen Sie den Nachkriegscharme der 60er Jahre? Dann soll... [mehr]


Top Stories

Veranstalter haftet bei verpasstem Urlaubsflug wegen Zugverspätung - Es bleibt die Frage der Angeme... [mehr]


Gourmetreise in die Obst- und Weinberge von Meran Über den Dächern von Meran, umgeben von Obst- un... [mehr]


EU stellt Empfehlungen für Kreuzfahrtanbieter auf Wenn es denn mal wieder losgehen sollte, mit Kre... [mehr]


der Golfclub Klagenfurt –Seltenheim im Test Kärnten hat eine Reihe von sehr interessanten Golfpl... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Tägliches Update zu Einreisebestimmungen, Stornierungen, Rechtslage Update, Dienstag, 17.März: D... [mehr]


Neue Masche für Kreditkarten-Betrüger Immer mehr Gäste in Deutschland erhalten auf ihren Hotelzi... [mehr]



Suche


Werbung

Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
eXTReMe Tracker