Irgendwie zwischen Taxi und Bus

Berliner Verkehrsbetriebe starten neues System
Seit einem halben Jahr testen die Berliner Verkehrsbetriebe(BVG) ein neues System: Der „Berlkönig“ ist mit 100 Fahrzeugen am Start. Das ist eine Art Sammeltaxe. Wer in dieselbe Richtung will, soll in den Wagen zusammen mit nur kleinen Umwegen reisen und damit Wege und Kosten sparen. Um den Dienst zu nutzen, ist eine App nötig. Dort wählt man Start- und Zielpunkt auf der Karte aus. Die App weist den Weg zum Einstiegspunkt, meist an der nächsten Straßenecke. Sofort wird die Wartezeit angegeben, nie mehr als zehn Minuten, meistens sind es sogar weniger als fünf. Auch der Fahrpreis wird angezeigt. So zahlt man beispielsweise für die 11,5 Kilometer vom Gesundbrunnen bis zum Bahnhof Neukölln 12 Euro. Mit dem Taxi wären es für dieselbe Strecke circa 20 Euro, mit der S-Bahn ohne Umsteigen in kürzerer Zeit 2,80 Euro.
Der Grundpreis liegt bei 1 Euro 50 pro Kilometer. Unabhängig von den gefahrenen Kilometern ist jedoch ein Mindestpreis von 4,00 EUR zu zahlen. Bucht ein Kunde gleichzeitig eine Fahrt für mehrere Personen, beträgt der Preis pro Mitfahrer nur die Hälfte vom üblichen Fahrpreis.
Um den BerlKönig ins Leben zu rufen, hat sich die BVG tatkräftige Unterstützung ins Boot geholt – das Start-up ViaVan, ein JointVenture aus Via und Mercedes-Benz Vans. Via hat bereits das erste On-Demand-Ridesharing-Betriebssystem für den Öffentlichen Nahverkehr entwickelt. Verschiedene Unternehmen auf der ganzen Welt nutzen bereits erfolgreich die Systeme von Via, darunter Apps für Fahrgäste und Fahrer.
Auch wenn Berlkönige wie Sammeltaxen wirken, dürfen sie nicht an Standplätzen auf Fahrgäste warten oder gar von Kunden auf der Straße angehalten werden. Um sie zu benutzen, ist zwingend die „BerlKönig App“ notwendig.
Mehr unter https://www.berlkoenig.de

zurück


Highlight

Das Motor Valley in der Emilia-Romagna Die Biofarm Hombre steht zwischen Maisfeldern am Stadtrand von ... [mehr]


Top Stories

Aufruf zur Teilnahme am Deutschen Medienpreis 2019 Auch in diesem Jahr werden die BayMeGos, die bay... [mehr]


Wissen bestimmt den Hotelkomfort Ok, nicht alle Fragen, die man von Trivial Pursuit kennt, sind auf ... [mehr]


Urteil zur Entschädigung bei verpasstem Flug Das Münchner Amtsgericht (Aktenzeichen154 C 2636/18) ... [mehr]


Ein Kochkurs bei 3-Sternechef Heinz Beck in Rom Vielleicht hat es der ein oder andere gesehen, wie 3... [mehr]


Empfohlene Biträge

Die Kreuzfahrtflotte von Norwegian stellt die Pakete um Bisher galt bei All Inclusive- Angeboten auf... [mehr]


Wien und seine Würstelstände Den Grundstein für die heutigen Würstelstände in der österreichis... [mehr]



Suche


Werbung

Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München