Wenn’s am Schlaf fehlt

Kuren für unfreiwillige Nachteulen
Leistungsdruck, Stress und ständige Reizüberflutung sind ebenso häufig Ursachen für Schlafstörungen wie Nervosität oder einfach nur zu spätes Essen: Über fünf Prozent der Gesamtbevölkerung leiden an lebensstilbedingter, nicht-organischer Insomnie – und stoßen damit regelmäßig an die Grenzen ihrer physischen und psychischen Belastbarkeit. Für Betroffene organisiert Füssen im Allgäu Anfang 2020 ein dreiwöchiges Präventionsprogramm. Von 8. bis 29. März können Teilnehmer ihre Schlafprobleme unter medizinischer Anleitung beseitigen. Die kneippbasierte Vorsorge „Gesunder Schlaf durch Innere Ordnung“ fußt auf der gleichnamigen wissenschaftlichen Studie der Ludwig-Maximilians-Universität München in Kooperation mit Füssen Tourismus und Marketing. In der Studie konnte 2018 die positive Wirkung des Kneipp‘schen Therapiekonzepts (Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen, Innere Ordnung) auf nicht-organische, lebensstilbedingte Schlafstörungen nachgewiesen werden.
Bisher haben im Ortsgebiet Füssen 14 Schlafgastgeber den Zertifizierungsprozess erfolgreich abgeschlossen. Dieser stützt sich auf einen von der Hochschule Kempten entwickelten Kriterienkatalog. Betroffene übernachten dort nicht nur erholsam, sondern lernen auch, wie man seinen Lebensrhythmus besser ausbalanciert und wieder zu gutem Schlaf zurückfindet – ganz im Sinn der „Lebensspur Lech“. Die Vermieter tragen mithilfe von speziell ausgestatteten Gäste-Unterkünften und Serviceleistungen intensiv dazu bei. So liegt in jedem Zimmer die Füssener Schlaffibel mit Infos und Tipps aus. Ergänzend gibt es Kissen-Bars, Schlaftees, Maßnahmen zur Elektrosmogreduzierung sowie Verdunkelung. Pro Betrieb steht darüber hinaus mindestens ein ausgebildeter Schlaflotse als zentraler Ansprechpartner bereit. Benötigt ein Gast medizinische Hilfe wie ein Schlafscreening oder einen Termin im Schlaflabor, wird gern der Kontakt zu Fachärzten und Kliniken hergestellt. So ist im Biohotel Eggensberger im Präventionsprogramm-Zeitraum vom 08. bis 29.März ein Einzelzimmer inklusive Frühstück und Kurbeitrag für 2.503,20 EUR buchbar. In der Ferienwohnung Metzner kostet das Apartment im selben Zeitraum 1.890 Euro. Weitere Angebote unter https://www.fuessen.de/schlafgastgeber
Die Barmer unterstützt das Vorhaben als Krankenkasse und übernimmt für ihre Versicherten die Kosten des Therapieprogramms. Alle anderen können als Selbstzahler dabei sein. Anmeldeschluss ist der 16. Februar 2020, Infos unter https://www.fuessen.de/praeventionsprogramm-gesunder-schlaf. https://www.lechweg.com/de/lebensspur

Quelle: Füssen Tourismus

zurück


Highlight

Unsere neue Serie mit Rezepten, Getränken, Filmen und Musik Im Moment geht „Verreisen“ ja lei... [mehr]


Top Stories

Eine Initiative der Best Western Gruppe Hoteloffice statt Homeoffice - viele Unternehmen haben aufgr... [mehr]


Ein kurioser Vorschlag in Zeiten von Corona Der Präsident des Golfclubs Bergkramerhof, Josef Hinge... [mehr]


Vier Münchner Gourmetlokale beschreiten neue Wege In Zeiten der Kontaktvermeidung, in denen selbst ... [mehr]


Auch Fernweh kann durchs Internet gelöst werden Um weiterhin Einheimische und Menschen aus aller We... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Tägliches Update zu Einreisebestimmungen, Stornierungen, Rechtslage Update, Dienstag, 17.März: D... [mehr]


Neue Masche für Kreditkarten-Betrüger Immer mehr Gäste in Deutschland erhalten auf ihren Hotelzi... [mehr]



Suche


Werbung

Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
eXTReMe Tracker