HOME       AKTUELLES       REISEN       GOLF       TIPPS & SERVICE       SUCHE       KONTAKT
Foto by:
Foto by: Driving Range

Begegnung mit Wüstenfüchsen [ vom 30.12.2018 ]


Flutlichtgolfen in Ras al Khaimah
Um die meistgestellte Frage gleich zu beantworten, „Ja, man sieht ihn gut“. Wenn die Bälle beim Abschlag auch nicht so gut getroffen werden und in den Nachthimmel steigen, die Strahlkraft der Flutlichtmasten reicht locker aus, um die Flugkurve mit den Augen zu verfolgen.

Wem es tagsüber zu heiss ist oder wer lieber am Strand seinem Teint deutlich dunkelbrauner tönen möchte, muss dennoch nicht auf Golfen verzichten. Im nördlichsten der Emirate in Ras al Khaimah bietet der Golfclub Al Hamra Flutlichtgolfen auf 9 Löcher an und zieht damit auch Spieler aus dem nur 45 Autominuten entfernten Dubai an. Der Platz selbst macht sehr viel Spaß und bietet für jede Spielstärke Herausforderungen ( siehe https://reisenundgolfen.de/index.php?set=details&id=2063&cat=golf).

Und allein die Atmosphäre macht Nachtgolfen im Al Hamra Golfclub zum besonderen Ergebnis: Die beleuchteten Palmen, ein Rasen wie im Fußballstadion zu Championsleague-Spielen, glitzernde Wellenkronen auf den Seen und dem Creek des Persischen Golfs. Dazu gesellt sich noch ein sonst sehr scheuer Geselle, der Wüstenfuchs. Mit seinem grau-braunen-grauen Pelz wirkt er wie eine Kreuzung aus Isegrim und Meister Reineke. In geduckter Körperhaltung trippelt er durchs Buschwerk, die Golfspieler nie aus dem Blickwinkel lassend. Seine wahren Ziele wird er nicht offenbaren, dennoch empfiehlt es sich, kein Essen im Cart offen liegen zu lassen, während man mit seinem Ball beschäftigt ist.

Der Wüstenfuchs ist hauptsächlich bei den Löchern unterwegs, die an Villen und Reihenhäuser-Gärten grenzen, aus denen in den Abendstunden die Geräusche von Familien dringen, die ihr Abendessen im Freien einnehmen wollen. Zwei Löcher, die in unmittelbarer Nähe der größten Shopping Mall des Emirates liegen, lassen die Betriebsamkeit der Abendstunden spüren, andere haben die üppig beleuchteten hohen Gebäude der Luxushotels im Blickfeld. Mit Loch 18 , einem Par 5 entlang der Meeresbucht, kommt dann auch gleich noch die Vorfreude auf den Drink danach auf: die Terrasse, auf der an diesem Abend eine Ladies Night steigt, wird von bunten Lichtstrahlen bekränzt, die sich zum Sound der 80iger und 90iger Jahren in den Sternenhimmel bewegen.

Mehr Informationen unter https://www.alhamragolf.com
Redakteur: Bo Quelle: Eigen

eXTReMe Tracker