HOME       AKTUELLES       REISEN       GOLF       TIPPS & SERVICE       SUCHE       KONTAKT

Wenn der BER einfach nicht aufmacht…. [ vom 22.01.2019 ]

Flughafen Berlin-Schönefeld hat zusätzliche Abfertigungshalle eröffnet
Zwar ist der Flughafen Berlin-Schönefeld als Terminal 5 vorgesehen, falls dann doch irgendwann einmal der neue Hauptstadtflughafens BER im Oktober 2020 eröffnet werden soll, dennoch beginnen bereits jetzt umfangreiche „Umbauarbeiten“, die durchaus auch als „eigenständig“ angesehen werden können.
Um während der Umbauphase die Kapazitäten aufrechtzuerhalten, hat der Flughafen auf dem Vorfeld eine temporäre Wartehalle errichtet. Das Übergangsgebäude bietet rund 1000 Passagieren Platz und hat fünf Gates. Von drei Gates erreichen die Fluggäste das Flugzeug per Bus. Nach Informationen des Flugportals „airliners.de“ wird schon mal das Terminal, das für die Billigflieger reserviert ist, so umgebaut, dass in dem zweigeschossigen Gebäude die Etagen nach Schengen- und Non-Schengen-Flügen getrennt werden. Im Obergeschoss entsteht erstmalig eine zentrale Grenzkontrolle. Im Erdgeschoss fallen Trennwände weg und es entstehen Gastronomie- sowie Kinderspielflächen bestehen.
Zwar ist ein Mietvertrag für die „Übergangshalle“ von „nur“ zwei Jahre Dauer dafür abgeschlossen worden, doch bleibt Schönefeld bis mindestens 2025 als eigenständiger Flughafen am Netz. Auch dies gilt nur, falls – wie geplant- der BER im Herbst 2020 eröffnet.
Mehr unter https://www.airliners.de/uebergangsterminal-flughafen-schoenefeld/48525
Redakteur: bo Quelle: Airliners.de

eXTReMe Tracker