HOME       AKTUELLES       REISEN       GOLF       TIPPS & SERVICE       SUCHE       KONTAKT

„Mehr zahle ich einfach nicht!“ [ vom 23.01.2019 ]

In Graubünden bestimmt der Gast vorab, wie viel er fürs Zimmer zahlt
Man kann die Dinge einfach auch mal umdrehen: Statt unzählige Angebote zu wälzen, kann man einfach sagen, was man will: 20 Quadratmeter Hotelzimmer mit Klimaanlage und Sat-TV, dazu Halbpension und freien Eintritt ins Wellnessparadies, das Ganze für unter 95 Euro pro Gast. Das neue Portal BunaNotg.ch der Graubünden Ferien macht die Umdrehung von Angebot und Nachfrage für seinen Kanton möglich. Nachdem der Kunde die Anfrage abgesendet hat, können die im System hinterlegten Hotelbetreiber entscheiden, ob sie den Vorschlag, der sich überhalb vorgegebener Mindestpreise befinden muss, annehmen oder nicht. Kommt es zum Deal, weiss der Bucher zwar noch nicht, in welchem Hotel er schläft, die Konditionen allerdings hat er ja selbst festgelegt. Auch für die Hoteliers hat das System einen entscheidenden Vorteil: Sie können zu einem fairen Preis kurzfristig leere Betten füllen – und das, ohne Kommissionen an eine Buchungsplattform zu bezahlen.
Nach Angaben des schweizerischen Portals „travelnews“ können Gäste über BunaNotg bereits jetzt Anfragen für Übernachtungen in Chur und Umgebung tätigen, Ende März soll dies dann auch in Bergdestinationen, wie zum Beispiel Lenzerheide, möglich sein.
Redakteur: bo Quelle: Travelnews

eXTReMe Tracker