HOME       AKTUELLES       REISEN       GOLF       TIPPS & SERVICE       SUCHE       KONTAKT

GOLFEN

Seite:  1  2  3  4  5 ... 24  letzte 

7 Nächte mit Greenfees ab 1222 Euro [ vom 03.08.2018 ]

Angebote aus dem Allgäu Das Allgäu ist eine der vielseitigsten Golfregionen Deutschlands und liegt zwischen den Höhenzügen der Hörner im Westen, den Sonnenköpfen im Osten und den Allgäuer Alpen im Süden. Die Golfplätze Sonnenalp und Oberallgäu – zusammengeschlossen zu einer 45- Loch-Anlage – rangieren unter den Top 5 der deutschen Golfplätze. Das 4Sterne-Superior-Parkhotel Burgmühle in Fischen im Allgäu ist eines der führenden Hotels in der Region mit dem Motto „Gourmet & Spa“ . Der „Schlemmeratlas“ zeichnet das Gourmethotel aus, vom Deutschen Wellnessverband erhielt die Burgmühle das Zertifikat „premium“: 2.000 Quadratmeter ist der Wellnessbereich groß. Im Sommer genießen Hotelgäste die Sonne in einer Gartenlandschaft am Außenpool. Nur wenige Minuten vom Hotel entfernt liegen der GC Sonnenal... [ mehr ]

Deutschlands höchste Golfplatz-Dichte [ vom 26.07.2018 ]

Der Golfclub Fleesensee im Test Auch im Süden Deutschlands hat man in Golferkreisen mindestens das Wort „Fleesensee“ schon einmal gehört. Wer dann auch noch erzählt, er sei schon dort gewesen, wird sofort gefragt:“Wie ist es denn da?“ Der Fleesensee gehört zur mecklenburg-vorpommerschern Seenplatte, liegt auf der Strecke zwischen Berlin und Hamburg; Schwerin, Rostock und Wismar sind leicht erreichbar. Kein Wunder, dass sich dort ein touristisches Zentrum gebildet ha mit Marina, Reitsportanlage, Tennis-Anlage, einer Spa-World und etwas gehobenerer Hotellerie vom Club Robinson ( siehe https://reisenundgolfen.de/index.php?set=details&id=1913&cat=reisen#4) bis zum Schlosshotel mit Lafer-Gastronomie. Dominiert wird das Ganze aber vom Golfclub Fleesensee: drei 18-Loch- , zwei 9-Loch-Plätze, einer überdimensionalen, im Kre... [ mehr ]

Eine Homepage, die keine Fragen offen lässt [ vom 19.07.2018 ]

Der Golfclub St. Leon-Rot gewinnt den Deutschen Medienpreis 2018 Online Bei der Verleihung des Deutschen Medienpreis 2018 Online der Bayerischen Mediengolfer ( BayMeGos) in München-Eichenried gab es einen eindeutigen Gewinner: Mit deutlichem Abstand kam in der Auswertung der Jury unter dem Vorsitz von Thomas Kreuzer der Golfclub St. Leon-Rot auf Platz 1. Eine Hoempage, die eigentlich keine Frage offen lässt: Informationen zu allen wichtigen Punkten bis hin zum Engagement für die Natur  (man beachte die mobile Wildbienenanlage), eine Mediathek, Hinweise auf alle Gästefacilities und Übungseinrichtungen. „Der ein oder andere wird jetzt sagen: klar, die haben auch die (finanziellen) Möglichkeiten. Stimmt. Aber St. Leon-Rot setzt diese Möglichkeiten auch perfekt ein.“ erklärte BaMeGo-Präsident Ralf Exel in seiner La... [ mehr ]

Weiherhof und Wörthsee vorbildlich [ vom 16.07.2018 ]

der Deutsche Medienpreis 2018 Inklusion Beim Deutschen Medienpreis 2018 Inklusion der Bayerischen Mediengolfer BayMeGos geht es um die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung: Eine große und wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe nicht nur für Deutschlands Golfclubs. In diesem Bereich engagieren sich die BayMeGos sehr stark, eines ihrer Mitglieder war maßgeblich verantwortlich für die Idee und Umsetzung der vom Bayerischen Golfverband herausausgegeben Broschüre „Inklusion Pur: Golfen für Menschen mit Handicap“ . Bis heute ist dieses Booklet ein Standardwerk. Bereits im Jahr 2014 fiel  die  Entscheidung der Bayerischen Medien-Golfer, einen eigenen Inklusionsbeauftragten zu ernennen, ebenso wurde beschlossen, den traditionellen Medienpreis für Deutschlands beste Golfclub- Zeitschriften un... [ mehr ]

Wildblumensamen als das Quentchen “besser" [ vom 08.07.2018 ]

Die Verleihung des Deutschen Medienpreises 2018 Print Es ist schon erstaunlich, was am Ende den Ausschlag geben kann: Beim Deutschen Medienpreis 2018 für die beste Clubzeitschrift teilte sich der Golfclub München-Riedhof mit dem Golfclub Würzburg den ersten Platz wegen einer Tüte Wildblumensamen. Die Riedhofer, bei der Verleihung in München-Eichenried, vertreten durch den GM Kariem Baraka und Redaktionsleiterin Susanne Braun, standen schon im vergangenen Jahr auf dem ersten Platz, weil ihre Clubzeitschrift zusätzlich zu allen wichtigen Informationen und prächtigem Layout auch noch einen austrennbaren Turnierkalender besaß. Das erschien der Jury unter dem Vorsitz von Dr.Bernhard Obst eigentlich für dieses Jahr nicht zu toppen, doch die Bayerischen Mediengolfer mit Präsident Ralf Exel und Jurymitglied Horst Huber staunte... [ mehr ]

Da fehlt sich nichts! [ vom 03.07.2018 ]

der Golfplatz Westendorf in Tirol im Test Wer sich seinen Österreich-Urlaub danach aussucht, dass er da auch noch gut Golf spielen kann, wird früher oder später bei den Kitzbüheler Alpen landen. Von Ellmau am Wilden Kaiser bis Mittersill sind 7 Golfplätze innerhalb einer halben Autostunde erreichbar, alle ( und noch ein paar mehr) zusammengeschlossen zur „Golf Alpin Card“. Mit weniger Trubel, Glanz und Gloria – wie es in Kitzbühel erlebbar ist- präsentiert sich Westendorf an der westlichen Seite der Kitzbüheler Alpen. Das Klubhaus mit Pro-Shop ( gut sortiert), Empfang ( sehr freundlich und zuvorkommend), Restaurant ( ausgezeichnete österreichische Küche auf hohem Niveau) und Zimmern im ersten Stock erinnert in seinem Rostlook mit großer Terrasse und Glasballustrade zu den Löchern 9 und 18 ein wenig an das ... [ mehr ]

So riecht Sizilien ! [ vom 25.06.2018 ]

der Golfplatz Il Monesteri im Test Orangen, Zitronen, Bergamotte, Chinotto, dazu Lavendel und Thymian. Was nach den Duftnoten eines italienischen Parfums klingt, ist das Bouquet, das den Spieler des Golfplatzes Il Monasteri in der Nähe der sizilianischen Stadt Syracusa erwartet. Der relativ neue Platz (2012) wurde in die Liegenschaften eines alten Klosters gebaut, das jetzt als ein neues 5-Sterne-Hotel strahlt. Unzählige Olivenhaine und Zitrusfrüchte-Plantagen durchziehen den Golfplatz, flankiert von Lavendel- und Thymianbüschen. Der Clubmanager animiert Greenfeespieler geradezu zu pflücken und zu essen, was immer man möchte, daher stellt sich die Frage nach Erfrischungen am Platz erst gar nicht. Und die Geschmacksnoten könnten nicht unterschiedlicher sein: Spielt man sich zunächst durch süsse Blutorangen werden es spä... [ mehr ]

Golfen im Süden Sardiniens [ vom 20.06.2018 ]

Der Golfkurs Is Molas bei Pula im Test Ungefähr 35 Kilometer von Sardiniens Hauptstadt Cagliari entfernt, liegt der südlichste Golfplatz der italienischen Mittelmeerinsel, Circolo Golf Is Molas. Er ist einer der vier 18-Loch-Plätze Sardiniens und wegen seiner langen Fairways gerade bei Wind selbst von Profi-Spielern gefürchtet. Mit 6155 Metern Länge ( CR 73,5;Slope 131) für Herren und 5345 Metern (CR 75,6; Slope 130) für Damen ist der Platz sportlich und anspruchsvoll, damit gerne Austragungsort auch großer Turniere. Der Kurs liegt nur ein paar Kilometer vom Meer entfernt, der frische Wind zieht eine sanfte Hügelkette entlang landeinwärts. Dieser Wind wird in den Sommermonaten als ausgesprochen angenehm für den Körper empfunden, in den kalten Monaten hingegen als wahrer Gegenspieler identifiziert. Greenfeespieler sol... [ mehr ]

Vom Moor zur Mur [ vom 14.06.2018 ]

der Golfclub Lungau/Katschberg im Test Zwischen Obertauern und Innerkrems liegt im österreichischen Lungau im Salzburger Land zwischen den Orten Sankt Michael und Sankt Margarethen der 18-Loch- Meisterschaftsplatz Lungau. Das Tal ist hier so breit, dass sich der Golfplatz ganz flach zwischen die hohen Berge schmiegt und damit leicht zu begehen ist. Der Platz ist sicherlich sportlich anspruchsvoll und bietet den Herren eine Länge von 5972 Metern ( CR 70,8, slope 123) sowie den Damen eine Länge von 5179 Metern( CR 71,9, slope 122). Das moderne Klubhaus liegt leicht erhöht über dem Platz und lässt von seiner Terrasse aus gut auf das Grün von Loch 9 und Loch 18 blicken. Greenfee-Spieler sollten auf keinen Fall nach einer Runde die guten Kuchen bei einem „Enzo“ ( eine Art AperolSprizz ohne Aperol, aber mit Enzian-Sirup)... [ mehr ]

Direkt am Strand entlang golfen [ vom 07.06.2018 ]

Das Verdura Golf Resort im Test Das gibt es nicht sehr häufig in Europa, das man direkt am Strand golfen kann. An der Südküste Siziliens, zwischen Agrigento und Sciacca ist genau ein solches Golfresort entstanden, inmitten von Zitronenbäumchen und Olivenhainen. 45 Golflöcher hat hier Kylie Philips, der Golfarchitekt aus Kalifornien, dem die Natur über alles geht, entstehen lassen. Ein 9 Loch-Trainingsplatz rund um das Spa des luxuriös ausgestatteten Resorts ( siehe http://https://www.reisenundgolfen.de/index.php?set=details&id=1863&cat=reisen) und zwei 18-Löcher- Meisterschaftskurse, unterteilt in Ost- und Westkurs, die sich aber in Aufbau und Spielweise nicht groß unterscheiden: Müssen die Herren beim Ostkurs 5669 Meter,CR 70,4 ,slope 123 ( Damen 4894 Meter, CR 71,2, Slope 122) spielen, sind es beim Westkurs 5754 Meter, ... [ mehr ]

„Wir sind Golf! [ vom 01.06.2018 ]

Der Jura Golf Park im Test Selbstbewußt kommt der Jura Golf Park daher, der mit insgesamt 45 Löchern den Kern des neuen Golfdorados rund um das oberpfälzische Neumarkt ( siehe http://https://www.reisenundgolfen.de/index.php?set=details&id=1839&cat=golf) bildet. Zum Jura Golf Park gehört der internationale Meisterschaftsplatz „Habsberg“, vor 10 Jahren vom Golfjournal als viertbester Platz in Deutschland ausgezeichnet und Mitglied der „Leading Golf Courses“, der zweite 18-Loch-Meisterschaftsplatz „Hilzhofen“, unter den Top 20-Anlagen bei der bereits erwähnten Golfjournal-Aufstellung, und die Golfakademie, ein öffentlicher 9-Loch-Golfplatz. Im vergangenen Jahr erhielt der Jura Golf Park für seine Clubzeitschrift JGP auch noch eine Platzierung unter den Top10 der Clubzeitschriften beim Deutschen Medienpreis, der von... [ mehr ]

Das Golfland Rhein-Neckar [ vom 22.05.2018 ]

Neuer Zusammenschluss im Südwesten Zehn Golfanlagen und sieben Hotels im Rhein-Neckar-Kreis rund um Heidelberg, im Kraichgau und der Pfalz haben sich zu einer Kooperation zusammengeschlossen, dem „Golfland Rhein-Neckar“. Diese rund eine Autostunde südlich vom Frankfurter Flughafen gelegene Gegend verfügt über das mildeste Klima in Deutschland mit jährlich bis zu 1800 Sonnenstunden, nicht nur ideal für Golfer, sondern auch für den Weinbau und die Landwirtschaft. Viele vergleichen diese Teile Baden-Württembergs und von Rheinland-Pfalz mit der Toskana. Hier werden nicht nur in aller Welt geschätzten Weine angebaut, hier. Viele Restaurants bieten lokale und internationale Spezialitäten. Dank der Kooperation „Golfland Rhein-Neckar“ haben sich sieben Hotels speziell auf die Bedürfnisse von Golfern eingerichtet un... [ mehr ]

Golfen am Fuße des Ätna [ vom 16.05.2018 ]

Der Golfplatz Il Picciolo im Test Wer von Taormina aus, dem berühmten griechischen Amphitheater mit Blick auf den sizilianischen Vulkan Ätna, die gewundenen Straßen höher und höher ins Landesinnere fährt, stößt auf 650 Metern Meereshöhe auf den Ort Castiglione di Sicilia und ein kleines, aber feines Golfresort. Auch wenn die Fahrt vom Flughafen Catania fast 90 Minuten (für 65 Kilometer) dauert, ist dieses Resort eine Reise wert. Das 4-Sterne-Haus bietet 98 Zimmer, Restaurant, ein großzügiges Spa mit Innen- und Außenpool. In diesem Jahr beginnt man, auch Golfgruppen aufzunehmen. Der älteste Golfplatz Siziliens ist für Gruppen auch bestens gerüstet, mit einer kleinen Driving Range, Pitch- und Chip-Möglichkeiten und Putting-Greens. Durch seine Lage am Fuße des Ätna liegt er auf deutlich kühlerem Terrain als se... [ mehr ]

Neues Golfdorado in Bayern [ vom 15.05.2018 ]

Neumarkt in der Oberpfalz bietet 81 Löcher Galt bisher Bad Griesbach als die Ecke Bayerns, die für Golfer besonders interessant ist, darf Neumarkt in der Oberpfalz für sich jetzt schon in Anspruch nehmen, mindestens gleichwertig zu sein. Fünf Golfplätze sind im Umkreis von 15 Kilometern erreichbar, darunter gleich 2, die zu den Top 20 Plätzen in Deutschland gehören. Der größte mit insgesamt 45 Löchern ist der Jura Golf Park, sein internationaler Meisterschaftsplatz „Am Habsberg“, Mitglied der „Leading Golf Courses of Germany“ wurde vor 10 Jahren vom Golfjournal zu den besten 4 Plätzen in Deutschland gerechnet. Dazu gehört der nur wenige Kilometer entfernte Platz „Hitzhofen“, ebenfalls unter den Top 20 (Platzbesprechungen folgen) sowie die dort ansässige Golfakademie mit einem öffentlichen 9-Loch-Platz ... [ mehr ]

Inklusion pur: Jugend trifft Handicap Stars [ vom 30.04.2018 ]

Neuartiges Golfturnier im Golfpark München-Aschheim Das hat es bisher noch nicht gegeben: Jugendspieler aus allen Spielklassen des Golfparks München-Aschheim spielten zusammen mit handicapped Golfern. Bei besten äußeren Bedingungen konnte sich Organisator Fritz Bräuninger, ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter des Clubs über eine rege Beteiligung freuen. Im Anschluß an das Turnier lud der Geschäftsführer Jochen Hornig zu einer kleinen Gesprächsrunde auf die Clubterrasse. Dabei konnte Moderator Fritz Häring die Behindertenbeauftragte der bayerischen Staatsregierung, Frau Irmgard Badura, gleich nach ihren ersten Erkenntnissen befragen. Sie hatte – selbst stark sehbehindert – erste Putt-Versuche unternommen: „Wenn es ‚Plopp‘ macht, wenn der Ball ins Loch gefallen ist, das ist schon ein tolles Geräusch, auch we... [ mehr ]

Seite:  1  2  3  4  5 ... 24  letzte 
eXTReMe Tracker