Fischstäbchen mal nicht aus demTiefkühlfach

Norwegen – Urlaub auf dem Teller

Stille Fjorde, weite Landschaften und die schimmernden Farben der Aurora Borealis (Nordlichter) am nächtlichen Himmel: Norwegen ist ein Paradies für Naturliebhaber. Platz zum Abstandhalten ist hier genug. Mit nur 14 Einwohner pro Quadratkilometer zählt das Land zu den am dünnsten besiedelten der Welt.
Wer einen norwegischen Abend zuhause erleben möchte, dem empfehlen wir selbstgemachte Fischstäbchen, einen spannenden Krimi und Musik unplugged von a-ha.

Fischstäbchen mit Spargel-Erbsen-Mousse und Kartoffeln

Zutaten für 4 Personen:

800 g Kabeljaufilet
2 Eier
3 EL Mehl
120 g Paniermehl
4 EL Butter

200 g TK-Erbsen
250 g TK grüner Spargel (z.B. von Eismann, 6,40 Euro/450 g)
1 EL TK Dill
3 EL Meerrettich-Frischkäse
3 EL Naturjoghurt
1 EL Tafel-Meerrettich
1 TL Dijon-Senf
1 TL Olivenöl
1 Bio-Zitrone

8 mittelgroße Kartoffeln

sowie Salz, Pfeffer, Cocktailtomate

1. Kabeljau waschen, trocken tupfen und in ca. 4 cm breite Streifen schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Eier in tiefem Teller verquirlen. Mehl auf Teller streuen, Paniermehl in einen weiteren tiefen Teller geben. Kabeljau-Streifen erst in Mehl, dann in Ei und zuletzt im Paniermehl wenden. Panade leicht andrücken.

2. Butter in Pfanne erhitzen. Fischstäbchen darin von jeder Seite ca. 2 Min. knusprig braten. Herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen, auf hitzebeständigen Servierteller geben und im vorgeheizten Ofen bei 60° Grad warmhalten.

3. Kartoffeln waschen, mit Wasser bedecken, aufkochen und ca. 15-20 Min. garen. Abgießen, ebenso warmhalten.

4. Erbsen und Spargel mit 50 ml Wasser in großen Topf geben und bei mittlerer Hitze auftauen lassen. Abgießen, einige Spargelspitzen zum Dekorieren beiseite legen, Rest in Schüssel geben. Dill, Frischkäse, Joghurt, Meerrettich, Honig, Senf, Olivenöl sowie 2 EL Zitronensaft untermischen und pürieren. 1 TL abgeriebene Zitronenschale unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Fischstäbchen mit Kartoffeln und Spargel-Erbsen-Mousse auf Teller geben. Mousse mit Spargelspitzen, halbierten Cocktailtomaten und Zitronenscheiben garnieren.

Dazu: Ein norwegisches Mix-Getränk, Aquavit mit Cranberry-Saft (Lysholm Linie Aquavit, ca. 19 Euro bei Edeka, Cranberry-Saft z.B. von Rabenhorst, ca. 5 Euro im Bio-Laden).

Zum Ansehen: Spannung auf Norwegisch garantiert die Krimi-Serie „Kommisar Wisting“ auf Netflix.

Zum Mitsingen: Die Klassiker der norwegischen Pop-Combo a-ha sind am schönsten in der „MTV Unplugged“-Version (bei amazon)

Credits:
Food: Erica Gebhart
Fjord, Aussichtsplattform, Stegastein, Aurland: Robert Bye/Unsplash
Nordlichter, Lofoten: Max Stoiber/Unsplash
Barcode-Häuser, Oslo: Christoffer Engström/Unsplash



Alle bereits erschienenen Rezepte unter https://reisenundgolfen.de/?set=pages&p=kulinarik&pID=2761

Quelle: eigen

zurück


Highlight

Der Montgomery-Golfkurs beim irischen Carton House im Test Nur 30 Autominuten westlich vom Internation... [mehr]


Top Stories

das Dreigestirn der Fiesta Pilar in Zaragoza Zaragoza, die Hauptstadt der Autonomen Gemeinschaft von... [mehr]


Condor entdeckt neue Einnahmequelle Wer seit der Zeit des Personalmangels an europäischen Flughäfe... [mehr]


Warmes für kalte Tage Im Herbst ist der ideale Zeitpunkt, um den Ofen wieder in Betrieb zu nehmen u... [mehr]


Das Jahr 2023 hat nur 3 Feiertage am Wochenende Wer jetzt richtig plant, kann im kommenden Jahr viel... [mehr]


Empfohlene Beiträge

die besten Gerichte aus aller Welt Egal ,ob die Reisefreiheiten eingeschränkt sind oder auch nicht:... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Bulgarien: Thracian Cliffs ... [mehr]



Suche


Werbung

Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
eXTReMe Tracker