HOME       AKTUELLES       REISEN       GOLF       TIPPS & SERVICE       SUCHE       KONTAKT

REISEN

Seite:  1 ... 12  13  14  15  16 ... 18  letzte 

Herzklopfen oder Langeweile? [ vom 30.10.2014 ]

Repräsentative Umfrage zum Thema Reisen ohne Begleitung Urlaub auf eigene Faust – unabhängig und flirtbereit oder mit Angst vor Langeweile und mit Sicherheitsbedenken? Wie stehen die Deutschen zum Thema Reisen ohne Begleitung? Die Experten für Reise- und Freizeitangebote der Reiseplattform Travelzoo haben eine repräsentative Umfrage in Auftrag gegeben und unter anderem herausgefunden, das vor allem junge Männer davon träumen, zu zweit zurückzukehren. Mehr als ein Drittel der Deutschen hat schon einmal einen Hotelurlaub alleine verbracht (34 Prozent). „Allerdings sind speziell ausgewiesene Single-Angebote deutlich weniger gefragt“, sagt Christina Bathmann, Sprecherin von Travelzoo Deutschland. „Nur 9 Prozent der Befragten gaben an, schon einmal ein auf Alleinstehende spezialisiertes Hotel oder ähnliches gebu... [ mehr ]

Herbstliches Südtirol [ vom 21.10.2014 ]

Genussurlaub am Kronplatz für Reiter, Biker und Wanderer Südtirol ist reich an Sehenswürdigkeiten: von einzigartigen Kulturschätzen in charakteristischen, historischen Städten bis hin zu faszinierenden Naturschauspielen inmitten einer malerischen Kulturlandschaft. Im Osten Südtirols auf 1.000 m Seehöhe in eine wunderbare Landschaft eingebettet lädt Olang im grünen Herzen des Pustertals zum Verweilen ein. Besonders unter Reiturlaubern bekannt ist der Reiterhof Tolderhof am Kronplatz, Südtirols größter Ferien-Reiterhof. Erlebnisreiche Genuss- und Aktivferien mit einem Schuss Dolce Vita und viel südtiroler Gastfreundschaft bietet das Hotel Post Tolderhof in Olang. Der romantische Bergort am südlichen Ufer der Rienz ist ein ruhiger Ferienort, besteht aus vier Dörfern und verzaubert mit schmalen Gassen und alten Häu... [ mehr ]

Auf den Spuren der Großväter [ vom 15.10.2014 ]

100 Jahre nach den Kämpfen in den Vogesen Es ist bedrückend eng in den gemauerten Gräben auf dem Gipfel des Lingekopfes in den Vogesen. Fast greifbar ist die permanente Gefahr, in der die Soldaten vor 100 Jahren schwebten, deren Leben täglich an einem seidenen Faden hing. Schon bei gutem Wetter ist allergrößte Vorsicht in dem extrem steilen Gelände geboten. Wer stürzt, kann sich ernsthaft verletzen. Das alles in Friedenszeiten. Kaum vorstellbar diese mannsbreiten, etwa zwei Meter tiefen Schluchten bei schlechtem Wetter und unter Beschuss zu durchqueren. Genau das versucht General Dominique Müller, bei seiner Führung durch die deutschen und französischen Linien auf dem Lingekopf zu vermitteln. Rund 17000 Opfer hat dieser begrenzte Abschnitt des Schlachtfeldes in den vier Jahre des Ersten Weltkrieges von beiden Seiten ... [ mehr ]

Tipps für Aspen [ vom 01.10.2014 ]

Wie Skifahren günstig bleiben kann Für die filmreifen Auftritte von Mariah Carey, Jack Nicholson oder Goldie Hawn ist die noble Silberminenstadt Aspen in den Rocky Mountains berühmt. Doch Aspen bedeutet nicht nur Luxus und Glamour. Neben den unzähligen Wintersport-Möglichkeiten hat Aspen Snowmass ein fulminantes Nachtleben, landesweit bekannte Restaurants und Live-Clubs sowie jede Menge Aktivitäten abseits der Piste zu bieten. Schon ab 1.299 Euro können sich leidenschaftliche Wintersportler ihren Traum von einer Woche Pulverschnee in Aspen inklusive Flug ab Deutschland, Hotel und sechs Tages-Liftpass erfüllen. Mit diesen Tricks lässt sich Aspen besonders intensiv – und sehr kostengünstig – erleben: 1. Gratis-Kaffee und -Sonnencreme – Am Fuße der vier Berge stellt Aspen Snowmass Skifahrern und Snowboardern an ... [ mehr ]

Flying Fox und Sura Kees [ vom 23.09.2014 ]

Das Montafon, Berge mit mediterrianem Flair Der Name Montafon hat einen rätoromanischen Ursprung und steht für Berge, den Duft der Tannen, das Rauschen der Bergwasserfälle und die Herzlichkeit der Leute und nicht ohne Grund für den „schönsten Fitnesspark“ der Alpen. Die drei mächtigen Gebirgszüge Rätikon, Silvretta und Verwall umarmen das 40 km lange Tal, Ausgangspunkt für Entdeckungsreisen, Bergtouren, Klettern oder für alpine Wanderungen im Voralberg. 1130 Kilometer markierte Wanderwege, 180 Kilometer Lauf & Nordic-Walking-Strecken, 270 Kilometer Rad-, Mountain- und E-Bikestrecken und Natur- und Stauseen schaffen viele Möglichkeiten. Die voralpine, atemberaubende Landschaft im Montafon beeindruckte bereits Ernest Hemingway. Er kam damals hierher, da er als noch unbekannter Reporter gehört hatte, dass es do... [ mehr ]

Fernbusse europaweit [ vom 11.09.2014 ]

Nach der Deutschen Bahn zittern jetzt auch die europäischen Mitbewerber Die Fernbusse, die zwischen den Großstädten Deutschlands pendeln, haben der Deutschen Bahn schon viele Millionen Euro gekostet. Da sich einige Fernbus-Anbieter bereits einen Verdrängungswettbewerb liefern, lag es nahe, das Angebot einfach auszudehnen. Fernbusse sind gerade auf Strecken ,die über deutsche Grenzen hinwegführen, oftmals preiswerter und bequemer und manchmal auch noch schneller. Der Marktführer MeinFernbus mit Sitz in Berlin, der schon heute ein Dutzend Städte in Polen, Österreich, der Schweiz, Frankreich und den Beneluxstaaten verbindet, plant weitere Auslandsverbindungen. Allein das in München ansässige Unternhemen Flixbus will bis Mitte 2015 zehn Mal mehr Verbindungen ins Ausland, als das Unternehmen aktuell im Angebot hat. Zurz... [ mehr ]

Aussteigen, nicht nur landen! [ vom 04.09.2014 ]

Neues Urteil bei Flugverspätungen Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat das Recht von Passagieren auf Entschädigung bei Flugverspätungen gestärkt. Ausschlaggebend für das Ausmaß einer Verspätung ist, wann nach der Landung mindestens eine Tür der Maschine geöffnet wird, urteilten die Richter in Luxemburg ( Aktenzeichen C-452 /13). Erst dann gilt das Flugzeug als offiziell angekommen. Die Richter des EuGH hatte ja schon 2009 entschieden, dass Passagiere bei einer Annullierung ihres Fluges oder ab einer Verspätung von drei Stunden eine pauschale Ausgleichsleistung verlangen können, die je nach Entfernung 250, 400 oder 600 Euro beträgt. Genau darum ging es beim Streit eines Fluggastes mit der Fluggesellschaft Germanwings: Wann genau sind die 3 Stunden tatsächlich überschritten? Germanwings hatte argumentiert, d... [ mehr ]

Schwarzfahrer durch schwarzes Smartphone-Display [ vom 28.08.2014 ]

Stiftung Warentest hat Zug-Apps untersucht Man kann jedes Flugzeug am Himmel per App zuordnen und die Flugwege betrachten, jede S- und U-Bahn auf ihrem Weg durch die Stadt per App verfolgen, doch was leisten eigentlich Bus- und Bahn-Apps? Die Stiftung Warentest war mit dem DB Navigator und 7 Verkehrsverbunds-Apps für beide Betriebssysteme unterwegs: Das, was die Apps versprechen, funktioniert in der Praxis zwar oft recht gut. Das Angebot als solches ist aber noch ziemlich bescheiden. So gibt es generell keine Abos und häufig keine Mehrfachkarten per Smartphone, und der Nutzer muss den für ihn günstigsten Tarif selbst wählen. Die Installation der Apps ist oft umständlich, sie stürzen mitunter ab und die Abrechnungen haben durchweg deutliche Schwächen. Das Fazit der Tester: Alles in allem ein eher mittelmäßiger Service.... [ mehr ]

Die Wolkenwurst kommt wieder! [ vom 27.08.2014 ]

Australisches Festival um ein meteorologisches Phänomen Das Städtchen Burketown am Golf von Carpentaria ist Ort eines einzigartigen Naturschauspiels. Im September und Oktober kann in den frühen Morgenstunden eine riesige zigarrenähnliche Wolkenformation am Outback-Himmel beobachtet werden, die sogenannte „Morning Glory” („Morgenlatte“) – benannt nach ihrer Entstehungszeit zu Tagesbeginn. Bei der „Morning Glory Cloud“ handelt es sich um eine schnurgerade, scheinbar rollende Wolke von bis zu 1.000 Kilometern Länge, aber nur ein bis zwei Kilometern Höhe – manchmal als einzelne Wolke, manchmal als Gruppe von mehreren Wolkenlinien. Sie erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 60 Stundenkilometern. Meteorologen haben ihr Geheimnis noch immer nicht vollständig entschlüsselt. Experten glauben, dass sich die Wolke... [ mehr ]

Mal George Clooney treffen [ vom 14.08.2014 ]

Wie man Stars im Urlaub nahe kommen soll Na das wärs doch: Man schippert mal eben über den Comer See und begegnet am eigenen Steg Frauenschwarm George Clooney. Die Wahrscheinlichkeit dafür mag nicht sehr hoch sein, reicht aber für das Ferienwohnungsportal FEWO-direkt, um damit Kunden anzulocken. Und das klingt bei George Clooney so: „Frauenschwarm George Clooneys zweites Zuhause ist die Villa Oleandra am Comer See. Regelmäßig wird er hier bei Bootsausflügen mit befreundeten Stars gesichtet. Sein 25-Millionen-Dollar teures Luxusobjekt soll über 25 Zimmer, ein eigenes Freilicht-Theater, Swimmingpool sowie Tennisplätze verfügen. Nicht weniger pompös wohnt es sich in der bei FeWo-direkt buchbaren Traumvilla Benessere. Am westlichen Ufer des Comer Sees gelegen, bietet sie eine spektakuläre Aussicht auf die malerische L... [ mehr ]

AHHH, Frankenstein!! [ vom 05.08.2014 ]

Ingolstadts Städteführungen Ob der Ururenkel von Frankenstein tatsächlich noch in Ingolstadt sein Unwesen treibt? Was kaum jemand weiß, ist für die Schanzer Grundstock des Wissens über ihre Stadt: Der weltbekannte Roman "Dr. Frankenstein oder Der Moderne Prometheus" der englischen Schriftstellerin Mary Shelley spielt in Ingolstadt . Vor dem realen Hintergrund der Ersten Bayerischen Landesuniversität mit ihrer europaweit angesehenen medizinischen Fakultät ließ Shelley den Schweizer Studenten Victor Frankenstein in Ingolstadt studieren. Hier ist er auch dem Wahn verfallen, künstliches Leben schaffen zu wollen - mit bekanntem Ergebnis! Die Erlebnisführung Dr. Frankensteins Mystery Tour greift diese Geschichte auf und macht sie hautnah erlebbar, für alle Sinne. Dabei trifft Information auf Unterhaltung, Fiktion auf Real... [ mehr ]

Im STOCK übern Stein [ vom 29.07.2014 ]

Zillertaler Super-Wellness Und wer sich sonst auch nicht in Österreich auskennt, das Zillertal, das hat man schon mal dem Namen nach gehört. Die Anreise gestaltet sich bis ins Inntal angenehm auf der Autobahn, doch dann heisst es, durchs Tunnel ins Zillertal, und wer sein Bett am Ende hat, sollte sich in Geduld üben, denn die einzige Straße ist häufig überlastet. Ski fahren im Winter, Golfen und Wandern im Sommer sind die Themen, aber auch für Fit-und Wellness wird im Zillertal viel getan. Besonders hervorzuheben ist das STOCK Resort im hinteren Teil des Zillertales. Die Familie Stock hat immer und immer wieder angebaut, umgebaut, aufgestockt, verbessert. Herausgekommen ist ein Luxushotel, das keine Wünsche mehr offen lässt, sei es von der Zimmereinrichtung oder –austattung, von bester österreichischen Küche, einer ... [ mehr ]

Die Wiederentdeckung der Langsamkeit [ vom 21.07.2014 ]

Hausboot-Tour auf der Yonne Mit dem Hausboot unterwegs- ein besonderes Vergnügen in unserer schnelllebigen Zeit. Ein Bootsführerschein ist normalerweise erforderlich, nicht aber auf einigen Strecken in Irland, der mecklenburg-pommerschen Seenplatte in Deutschland oder auf einigen Flüssen und Kanälen Frankreichs. Rupert Heigl hat sich für uns auf die Yonne in Frankreich gewagt: „ Leinen los und aufschießen“ schreit der Kapitän von seinem Steuersitz an der höchsten Stelle des 15 Meter Schiffes, während sie das Boot langsam aus der engen Schleuse bugsiert. An beiden Seiten bleiben nur wenige Zentimeter Platz. „Langsam, langsam“! Aufschießen ist mir gänzlich unbekannt und mit Schiffen habe ich, wie viele andere auch, das letzte Mal in der Badewanne gespielt. Der Kapitän, oder besser gesagt die Kapitänin, ist Katj... [ mehr ]

Alles aus Porzellan [ vom 17.07.2014 ]

Das Fichtelgebirge feiert 200 Jahre "Weißes Gold" Wer Selb sagt, muss auch Porzellan sagen! Anlässlich des 200-jährigen Porzellan-Jubiläums im Fichtelgebirge eröffnet am 18. Juli 2014 die große Sonderausstellung "Porzellan für die Welt. 200 Jahre Porzellan der bayerischen Fabriken" im Porzellanikon in Selb. Sie zeigt mit Ausstellungsstücken wie der "Bart-Tasse" oder Original-Geschirr aus dem Luftschiff Graf Zeppelins bis zum 30. November 2014 kuriose und historische Exemplare der filigranen Kunst. Ein besonderes Selber Highlight ist eine Übernachtung im Porzellan-Hotel ROSENTHAL CASINO - Deutschlands erstem Designhotel. Stilecht residieren Gäste hier in den individuell und mit der persönlichen Note verschiedener Künstler wie Marcello Morandini oder Otto Piene gestalteten Zimmern. Vom 2. bis 3. August 2014 erleben Bes... [ mehr ]

Wein, Trüffel, Haselnuss [ vom 08.07.2014 ]

Essen im Piemont Über die italienische Küche an sich braucht man eigentlich keine Worte verlieren, aber im südlichen Piemont kommt noch ein Tick Rafinesse dazu. Kein Wunder, wachsen hier doch beste Weinreben, findet sich hier der Trüffel und überall dort, wo der Wein nicht so wächst, zieren Haselnusssträucher und Kirschbäume die fantastische Landschaft. Umso überraschender ist das klassische Entre der piemontesischen Küche, das carne cruda battuta al coltello. Klingt aufregender als es ist, denn man könnte auch einfach „Tartar“ dazu sagen. Im Unterschied zur deutschen Variante wird hier allerdings das Fleisch nicht einfach durch den Wolf gedreht, sondern mit dem Messer grob gehackt. So schmeckts nicht nur nach Fleisch, sondern beisst sich auch noch ein wenig so. Knoblauchzehen leicht zerdrückt, gesalzt und gepf... [ mehr ]

Seite:  1 ... 12  13  14  15  16 ... 18  letzte 
eXTReMe Tracker