HOME       AKTUELLES       REISEN       GOLF       TIPPS & SERVICE       SUCHE       KONTAKT

TIPPS & SERVICE

Seite:  1  2  3  4  5 ... 25  letzte 

Online-Bucher sollten jeden Schritt dokumentieren [ vom 19.06.2018 ]

Ab 1.Juli greift ein neues Reiserecht Für Buchungen ab 1. Juli greift ein neues Reiserecht. Es soll vor allem Online-Kunden besser schützen. Aber es bringt auch Nachteile. Buchungsschritte gehören künftig dokumentiert. Früher buchten die meisten Bürger Pauschalurlaub von der Stange und waren damit gut abgesichert bei Reiseärger. Mittlerweile gibt es immer mehr Individualtouristen. Sie stellen sich die Bausteine für ihre Ferien im Internet selbst zusammen, sind im Streitfall aber deutlich schlechter gestellt. Das soll für Buchungen ab 1. Juli besser werden. Dann kommt ein neues Reiserecht, das auch Individualisten mehr Schutz bieten soll. Doch das neue Gesetz nach Vorgaben der EU bringt nicht nur Vorteile. "Viele Formulierungen im neuen Reiserecht können unterschiedlich interpretiert werden, da werden Gerichte viel zu ... [ mehr ]

Kein deutscher Strand gehört zu den weltweit teuersten 100 [ vom 18.06.2018 ]

der Strandindex von Travelbird Anse Vata Beach auf der im Südpazifik gelegenen Inselgruppe Neukaledonien zwischen Australien und Fidschi ist nach einer Erhebung des Online-Portals Travelbird der teuerste Strand der Welt. Das Portal hat insgesamt 300 Strände in 90 Ländern unter die Lupe genommen und dabei einen Warenkorb zugrunde gelegt, der sich aus der Miete einer Strandliege und eines Sonnenschirms sowie dem Preis für ein Bier, ein Wasser, ein einfaches Mittagessen und Sonnencreme zusammensetzt. So gelangten die Tester zu einer Tagesrate von umgerechnet 78,50 Euro für einen Tag an dem Strand. Auf Platz zwei folgt demnach der Strand von Finale Ligure in der italienischen Provinz Savona mit 76,50 Euro. An dritter Stelle folgt der Yonaha Maehama Beach in der japanischen Präfektur Okinawa vor dem Strand von Solanas auf Sar... [ mehr ]

250 Euro für unter 1500 Kilometer [ vom 12.06.2018 ]

Wann Reisende ein Recht auf Entschädigung haben Ob Flugverspätungen, Sitzplatzüberbuchungen oder Insolvenzmaßnahmen – wer verreisen will, muss oftmals mit Unannehmlichkeiten rechnen. Wann man sein Geld zurückfordern kann, ist für den Fluggast dabei nicht immer ganz durchsichtig. Hierzu stärkt nun der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Verbraucherrechte bei Anschlussflügen. Bisher galt bereits die Regelung, dass Fluggäste, die innerhalb der Europäischen Union verspätet am Zielort eintreffen, einen Anspruch auf Entschädigung haben. Nun entschied der EuGH in einem Grundsatzurteil, dass dieser auch dann besteht, wenn bei einer Zwischenlandung außerhalb der EU der Anschlussflug verpasst wird. Voraussetzung hierzu ist jedoch zum einen, dass der Abflugort innerhalb der EU liegt, und zum anderen, dass alle Flüge Teil e... [ mehr ]

Drah'di ned um,der Börsenklau geht um! [ vom 12.06.2018 ]

Schmutzige Tricks auf Flughäfen Nicht das der Flughafen von Palma de Mallorca besonders bekannt wäre für üble Tricksereien bei Urlaubern, dennoch zeigt die Flughafenverwaltung auf ihren Internetseiten mit lustigen Piktogrammen auf, wie man sich davor schützen kann. Schon bei der Sicherheitskontrolle geht es los, dort wartet der Schlangentrick: Ein Dieb hält die Schlange hinter sich bewusst auf, während der andere bereits durch den Scanner geht. Klar hat der nun viel Zeit, sich die schönsten Handgepäck-Koffer oder Handys, Laptops, Geldbörsen und Schmuckstücke auf dem Laufband auszusuchen, die zu durchsuchen oder gleich ganz mitzunehmen, während die Besitzer hinter dem Komplizen feststecken. Daher sollte man Wertsachen immer erst auf das Kontrollband legen, wenn man sicher als nächster durch den Scanner geht. Gan... [ mehr ]

3,80 Euro für eine Kugel Eis [ vom 07.06.2018 ]

Der Eiskugel-Index von sonnenklar.tv Der Reiseshoppingsender sonnenklar.TV hat die Preise der beliebtesten Eisdielen in insgesamt zwölf europäischen Metropolen verglichen. Das günstigste Eis gibt es im Eissalon Tichy in Wien. Hier kostet die Kugel nur einen Euro. Deutlich tiefer müssen die Kopenhagener im Vaffelbageren in die Tasche greifen. Eine Portion der kühlen Erfrischung gibt es für 4,70 Euro - allerdings mit hausgemachter Waffel, Schlagsahne und Soße. In Deutschland zahlen die Berliner zahlen im Schnitt am wenigsten für ihr Eis. Eine Kugel kostet durchschnittlich 1,44 Euro. Den günstigsten Preis in Berlin bieten die EisPiraten mit 1,20 Euro pro Kugel. Am teuersten ist das HokeyPokey mit 1,80 Euro. Den zweiten Platz teilen sich München und Wien. In beiden Metropolen zahlen Kunden durchschnittlich 1,52 Euro pro... [ mehr ]

Umsteigen auch außerhalb der EU beinhaltet Entschädigungsanspruch [ vom 04.06.2018 ]

>b> Neues Urteil des EuGH Flugreisenden steht auch bei der Verspätung von Anschlussflügen außerhalb der EU eine Entschädigung zu, wenn der Abflugort innerhalb der Europäischen Union liegt und die Flüge Teil ein und derselben Buchung waren. Das entschied der Europäische Gerichtshof in einem Grundsatzurteil( AZ: EU:C:2018:361). Auch Zwischenlandungen außerhalb Europas änderten dann nichts an bestehenden Ansprüchen. Hintergrund des Urteils war ein Fall aus Deutschland. Die Klägerin schloss mit Royal Air Maroc einen Luftbeförderungsvertrag in Gestalt einer einzigen Buchung, die ihr ermöglichte, von Berlin (Deutschland) nach Agadir (Marokko) zu reisen, und die eine Zwischenlandung in Casablanca (Marokko) mit einem Wechsel des Fluggeräts vorsah. In Casablanca durfte sie ihren Anschlussflug aber nicht antreten, weil ihr ... [ mehr ]

Fingerabdrücke werden gescannt [ vom 29.05.2018 ]

China verschärft Einreise Urlauber und Geschäftsreisende in China müssen damit rechnen, dass bei der Einreise ihre Fingerabdrücke gescannt werden. Wie das Auswärtige Amt informiert, führen die Grenzkontrollbehörden an allen für Ausländer geöffneten Einreisepunkten nach und nach Fingerabdruck-Scanner ein. Nach derzeitigem Kenntnisstand gibt es die Geräte an den Pilotflughäfen Peking, Schanghai, Guangzhou, Xian und Changsha. Grundsätzlich müssen alle Ausländer zwischen 14 und 70 Jahren ihre Fingerabdrücke abgeben. Bei Reisen in die Autonome Region der Uiguren Xinjiang ist weiterhin besondere Vorsicht geboten. Es wird nachdrücklich empfohlen, Menschenansammlungen zu meiden und die Nachrichten aufmerksam zu verfolgen. Anweisungen der Polizei und der Sicherheitskräfte sollten unbedingt befolgt werden. Die Region... [ mehr ]

Kein Spaß unter 100 Euro [ vom 27.05.2018 ]

Reiseportal vergleicht Freizeitparks Das hat ein Vergleich der zehn beliebtesten deutschen Freizeitparks durch das Portal Travelcircus ergeben. Der teuerste Park ist demnach der Europa Park Rust, hier muss eine vierköpfige Familie für einen Tag 190 Euro ausgeben - ohne Essen, Trinken und Souvenirs. Der günstigste Park dieser Auswahl ist der Erlebnispark Tripsdrill. Im ältesten Freizeitpark Deutschlands kostet ein Tag Spaß für die ganze Familie nur 117 Euro. Der Europa Park Rust ist zwar der teuerste Vergnügungspark, er hat aber auch die meisten Attraktionen. Während die übrigen Parks zwischen 26 und 38 Fahrgeschäfte haben, bietet der Europapark allein 13 Achterbahnen, neun Wasserattraktionen und 47 Familienattraktionen. Kinder zahlen für gewöhnlich ein bisschen weniger Eintritt als Erwachsene. Während in den mei... [ mehr ]

Was ist eine „angemessene“ Frist ? [ vom 23.05.2018 ]

Der Kunde bestimmt die Länge Mit der neuen Pauschalreisegesetzgebung müssen sich Veranstalter auch auf neue Regelungen bei Reisemängeln einlassen. Michael Althoff, DRV-Projektleiter für die technische Umsetzung der neuen Gesetzgebung, beim Reisebürotag in Essen bestätigte diese Aussage. Nach Paragraph 651k, Absatz 2 bestimmt künftig der Kunde, was eine angemessene Frist für die Beseitigung festgestellter Mängel ist: „ Leistet der Reiseveranstalter vorbehaltlich der Ausnahmen des Absatzes 1 Satz 2 nicht innerhalb einer vom Reisenden bestimmten angemessenen Frist Abhilfe, kann der Reisende selbst Abhilfe schaffen...“ Für Althoff wird damit schnelles Handeln der Veranstalter nötig. Als Beispiel dient ihm dabei einWochenendtrip, bei dem das gebuchte Hotel ausgebucht ist. Wenn der Kunde dann sagt, innerhalb von ei... [ mehr ]

Die Free-WLAN-App und die Toiletten-App [ vom 16.05.2018 ]

Nützliches fürs Handy vor der Urlaubsreise  Die Koffer sind gepackt, die Dokumente gesammelt, das Reiseprogramm sorgfältig vorbereitet. Und dennoch kann viel passieren, auch wenn noch so gut geplant wird: Flug verpasst, Buchung gestrichen, die mobilen Daten aufgebraucht - Die Liste von Urlaubspannen ist lang und Furcht einflößend. Im App-Store wartet aber bereits eine Vielzahl von praktischen Helferlein darauf, heruntergeladen zu werden. Das Team der Shoppingliste-App „Bring!“ (https://www.getbring.com) hat zusammengestellt, welche Helferlein für den Urlaub heruntergeladen werden. Schon die Zeit am Flughafen kann sich dehnen. Die kostenlose iPhone-App FLIO kann beim Eintreten von Langeweile deutlich die Stimmung heben. Nach Anmeldung verbindet FLIO den User automatisch mit den WLAN-Hotspots in über 300 kooperierenden Fl... [ mehr ]

Das Regent in Berlin ist die Nummer 1 [ vom 16.05.2018 ]

< b> Expedia- Nutzer wählen erstklassigen Service Das Online Reiseportal Expedia hat die Best of VIP Access Hotel 2017 bekannt gegeben. In Deutschland wurden 14 Hotels ausgezeichnet, die ihren Gästen erstklassigen Service bieten und auch für ausgezeichneten Gästebewertungen bekannt sind. Um als VIP-Access-Hotel eingestuft zu werden, muss das Hotel zu den höchsten Kundenzufriedenheits-Rankings gehören. „Die Hotels, die diese Auszeichnung erhalten, sind wirklich die Crème de la Crème und wir sind stolz darauf sie auszuzeichnen“, sagte Melissa Maher, Senior Vice President Global Partner Group. Zu den Besten der Besten gehören in Deutschland neben dem Regent Berlin – das die Award-Liste der besten Hotels in Deutschland anführt auch noch Steigenberger Airport Hotel in Frankfurt und das frederics Berlin City Hackescher... [ mehr ]

Ohne Krankenversicherung keine Einreise [ vom 09.05.2018 ]

Ecuador verschärft im Sommer die Einreisebestimmungen Vom ‪22. Juli‬ an ist die Vorlage einer Reisekrankenversicherung mit Gültigkeit für Ecuador für die gesamte Verweildauer per Gesetz vorgeschrieben. Das berichtet das Auswärtige Amt im aktuellen Reisehinweis. Das gleiche gilt für im Land ansässige Ausländer. In diesem Fall ist ein Nachweis über eine gesetzliche oder private Krankenversicherung vorzulegen. Für die Galapagos-Inseln wird bereits seit Februar zusätzlich die Vorlage eines Hin- und Rückflugtickets und der Hotelreservierung für die geplante Aufenthaltsdauer verlangt. Nähere Informationen in spanischer Sprache gibt es auf der Website des ecuadorianischen Außenministeriums unter https://www.cancilleria.gob.ec/requisitos-para-solicitud-de-visas-no-inmigrantes-e-inmigrantes/... [ mehr ]

Keine Eigeninitiative bei Reisemangel [ vom 07.05.2018 ]

Urteil zu Zimmermängel Das Amtsgericht München hat in einem bereits rechtskräftigen Urteil entschieden, das Veranstalter nicht immer für einen Hotelwechsel aufkommen müssen, wenn Urlauber auf eigene Initiative das Hotel wechseln, weil sie in ihrem Hotelzimmer Mängel feststellen. Die Kläger hatten einen Urlaub in der Dominikanischen Republik gebucht und in ihrem Zimmer erhebliche Mängel festgestellt: Tote Fliegen auf der Spiegelablage, verdreckte Toilette, Schrank ohne Türen und ohne Kleiderstange. Nach umgehender Reklamation und zwei Tagen Warten buchten sie auf eigene Faust ein Zimmer in einer anderen Vier-Sterne-Anlage. Vom Veranstalter forderten sie über den erstatteten Minderungsbetrag hinaus eine Entschädigung. Die Richter argumentieren, dass ein Veranstalter nur bei erheblichen Mängeln für den Umzug ersatz... [ mehr ]

Wenn das Fluggepäck fehlt oder beschädigt ist [ vom 03.05.2018 ]

Fluggastrecht-Servicedienstleister bietet neuen Service Es ist der Albtraum eines jeden Passagiers: Das Gepäckband dreht sich und dreht sich und dreht sich und mit jeder Runde, die es nimmt, wird der bange Verdacht zur sicheren Gewissheit: Der eigene Koffer ist nicht da! Doch auch wenn der Ärger groß ist, besteht kein Grund zur Panik: Denn wenn das aufgegebene Gepäck verloren geht oder fehlgeleitet wird, hat der Verbraucher Anspruch auf Entschädigung und Unterstützung seitens der Airline. Doch sich im Dschungel des Reiserechts zu Recht zu finden, ist gar nicht so einfach. Deshalb unterstützt FairPlane als erster und einziger Anbieter in seinem Segment geschädigte Passagiere ab sofort mit seinem neuen Gepäck-Service: Bei verspätetem, verlorenem oder beschädigtem Gepäck können sich Fluggäste ab Mai 2018 an den mark... [ mehr ]

Es ist ein (Dreh-)Kreuz mit Venedig [ vom 30.04.2018 ]

Die Lagunenstadt reguliert den Touristenansturm, legt Capri nach ? In die U-Bahn , ins Freibad und nun auch noch zur Rialtobrücke: Drehkreuze regeln den Zugang und schließen, falls es zu voll wird. In Betrieb sind die Drehkreuze in Venedig erstmals an diesem Wochenende, weil auch am 1.Mai mit einem Massenandrang auf die Lagunenstadt gerechnet wird. Mit den Drehkreuzen sollen auch die Ströme der Besucher besser gelenkt werden können. So könnte der Zugang an der Calatrava-Brücke sowie am Hauptweg ,der zum Markusplatz führt, gesperrt werden. Der Platz vor dem Dogenpalast wäre dann immer noch über andere Wege erreichbar. Wann, wie und was gesperrt wird, sollen die lokalen Polizeibehörden entscheiden. Gleiches gilt für Touristenboote, die am Markusplatz anlegen wollen sowie die Brücke, die Venedig mit dem Festland verbi... [ mehr ]

Seite:  1  2  3  4  5 ... 25  letzte 
eXTReMe Tracker