Weltraumstarts beobachten

Floridas Space Coast bietet Strände mit „Space-Fackeln“
Mit der Umkreisung des und die Rückkehr zum Mond soll eine neue Ära der Raumfahrt eingeleitet werden. Auf der Erde derweil erwartet die Floridas Space Coast, dass die erste SLS-Astronauten-Mission zum Start von Artemis II hunderttausende Beobachter anlocken wird. 
Peter Cranis, Executive Director des Space Coast Office of Tourism, sagt voraus, dass die Region bis zum Start von Artemis II im Jahr 2024 drei Jahre lang touristische Rekordzahlen verzeichnen wird, weil „… wir erwarten für 2023 mehr als 80 Starts. Hunderttausende von Besuchern kommen zu den bahnbrechenden und historischen Starts und es wird immer einfacher, einen Start bei einem Besuch zu sehen.“ Zusätzlich können Besucher an Orten wie dem Kennedy Space Center Visitor Complex, dem American Space Museum und dem Space Walk of Fame die Raumfahrtgeschichte aus nächster Nähe erleben.

Die besten Raketenstart-Beobachtungsplätze
Das Space Coast Office of Tourism hält auf seiner Webseite einen aktuellen Zeitplan bereit, so dass sich Besucher über die bevorstehenden Starts informieren können. Auf der offiziellen Website finden Interessierte sogar eine Karte mit Vorschlägen für Beobachtungsorte. Einige dieser Punkte befinden sich auf dem Boden, wie der Parrish Park, der Space View Park oder der Rotary Riverfront Park in Titusville, während andere auf dem Wasser liegen. Sail Cocoa Beach, Island Boat Lines, Space Coast River Tours und Time and Tide Tours bieten ihren Gästen die Möglichkeit, die Starts von ihren Bootstouren aus zu sehen, während Fin Expeditions Kayak Tours eine einmalige Perspektive beim Paddeln über die Wasserstraßen offenbart.

In der Region gibt es immer mehr Restaurants und Bars mit Dachterrassen mit einem ebenfalls hervorragenden Blick von oben, wie z. B. The Landing Rooftop im Hotel Melby in Melbourne oder die Space Bar im Courtyard Kennedy

< b> Strandurlaub mit Space-Fackel
Die Strände der Space Coast sind seit Jahrzehnten begehrte Plätze für die Beobachtung von Raketenstarts. So ist der Playalinda Beach am Canaveral National Seashore seit mehr als einem halben Jahrhundert ein beliebter Ort für die Einheimischen. Hier können Besucher zu bestimmten Starts bis auf 5 Meilen an den Startturm herankommen und sogar das Dröhnen der Raketentriebwerke hören. Auch im Jetty Park in Cape Canaveral in der Nähe von Port Canaveral kann man den Starts aus nächster Nähe beiwohnen. Tatsächlich können die Raketenstarts entlang der gesamten 72 Meilen langen Strände der Space Coast vom Canaveral National Seashore im Norden bis zum Sebastian Inlet im Süden beobachtet werden - die einzigen Strände der Welt, die auch als Startrampe dienen!

Urlauber können in das Thema Weltraum eintauchen, indem sie den Kennedy Space Center Visitor Complex, oder auch das weniger bekannte, aber faszinierende American Space Museum & Space Walk of Fame in Titusville besuchen.
Weitere Informationen über die zahlreichen Gemeinden an Floridas Space Coast auf der offiziellen Webseite

Quelle: Space Coast Office of Tourism

zurück


Highlight

Peppa Pig Park in Günzburg eröffnet Direkt neben dem Günzburger Legoland wartet seit Pfingsten ... [mehr]


Top Stories

Lufthansa setzt auf Zusammenarbeit mit Meta Während andere Fluggesellschaften auf 4K-Displaysy... [mehr]


Verbraucherzentrale NRW gibt Tipps Für Betroffene ist es nicht nur sehr ärgerlich,wenn am Zielort ei... [mehr]


Streitfrage unter Experten Aktuell treibt die Golf-Enthusiasten kaum ein Thema mehr um als die Frage: ... [mehr]


Das Haubers Naturresort in Oberstaufen im Allgäu Auch ohne Golf lässt es sich im „Haubers“ an... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Die besten Laufhotels weltweit Golfhotels kennt jeder, doch gibt es so etwas auch für Läufer? Un... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Bulgarien: Lighthouse Golf Kap ... [mehr]



Suche


Werbung

Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
eXTReMe Tracker