Helden, wie sie die Polizei erlaubt

Bayerische Ordnungshüter mit eigenem Kochbuch
Sie machen das wirklich professionell: Sterne-Koch Alexander Herrmann  als Leitfigur , dazu aus jeder Polizei-Abteilung persönliche Porträts und Lieblingsrezepte,gewürzt mit schönen Fotos und spannend-neuen Rezeptideen -so sieht das vom  Dienstherrn der weißblauen Polizei höchstselbst empfohlene Kochbuch mit dem martialischen Titel „Helden-Küche“ samt Polizeistern aus.

Bereitschaftspolizei rät zu Zwiebelfleisch
Helden des Alltags müssen sie oft sein, im anstrengenden Alltag als Hüter der gesellschaftlichen Ordnung. Da hilft Kochen und in der Küche experimentieren  sicher sehr. Streifenpolizistin Sonja von der Polizeiinspektion Aichach  empfiehlt „Buttermilk Chicken“, Franziska von der Kripo Weiden  isst lieber bodenständig- nämlich Fleischpflanzerl auf Zoiglbiersauce. Auch Max von der Bereitschaftspolizei in Dachau mags  bayerisch-er lässt Zwiebelfleisch  vom Schwein auftischen, dazu Röstzwiebeln. Bei Grenzpolizist  Christian vom Flughafen Nürnberg wird natürlich Schäuffele gebraten, mit Kartoffelknödel und  Kraut. Maitre Herrmann variiert dazu  Brezen-,Servietten-oder böhmische Knödel. Deftig, wie viele der polizeilichen Lieblingsspeisen.

Lachs-Rezept von der Wasserschutzpolizei
Diensthundeführerin Caroline aus Würzburg bietet ein tierisches Rezept an: ihre Hündin „Wolke“  bekommt  Apfel-Möhren-Knochen ! Dann doch lieber  in Joghurt marinierte Hendlhaxen an Aprikosen-Couscous oder das von der Wasserschutzpolizei in Lindau empfohlene  Lachsfilet mit Weißweinsauce. So geht das appetitmachende 245 Seiten lang. Leider wird diese etwas andere Rezeptsammlung immer wieder von zwar interessanten, aber auch penetranten Einblicken in die Arbeit der diversen  Polizeiabteilungen unterbrochen. Denn die „Heldenküche“ ist zuvorderst eine gut gemachte Image-Aktion für die Polizei. Das nervt manchmal. Doch die von Alexander Herrmann aufgehübschten Rezepte geben schöne Anregungen fürs eigene Kochen- ob das immer eine „Küche der Helden“ist, sei dahingestellt.  

Das Buch aus dem Kulmbacher „Plassen-Verlag“ featured nicht nur die Beamten , sondern natürlich auch den mit allen PR-Wassern gewaschenen Herrmann. Es kostet 22.90 Euro und ist u.a. über die Bayerische Polizeistiftung(https://www.bayerische-polizeistiftung.de/) zu erhalten. Diese bekommt auch den Großteil der Einnahmen, die Polizisten und  deren Angehörigen in Notfällen zugute kommen.

Quelle: Eigen

zurück


Highlight

Peppa Pig Park in Günzburg eröffnet Direkt neben dem Günzburger Legoland wartet seit Pfingsten ... [mehr]


Top Stories

Lufthansa setzt auf Zusammenarbeit mit Meta Während andere Fluggesellschaften auf 4K-Displaysy... [mehr]


Verbraucherzentrale NRW gibt Tipps Für Betroffene ist es nicht nur sehr ärgerlich,wenn am Zielort ei... [mehr]


Streitfrage unter Experten Aktuell treibt die Golf-Enthusiasten kaum ein Thema mehr um als die Frage: ... [mehr]


Das Haubers Naturresort in Oberstaufen im Allgäu Auch ohne Golf lässt es sich im „Haubers“ an... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Die besten Laufhotels weltweit Golfhotels kennt jeder, doch gibt es so etwas auch für Läufer? Un... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Bulgarien: Lighthouse Golf Kap ... [mehr]



Suche


Werbung

Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
eXTReMe Tracker