Gumpenbad und Brotzeit beim Sonnenuntergang

Neues Hotel Bergeblick in Bad Tölz setzt auf Nachhaltigkeit auch bei den Gästen
Wenn die Sommersonne langsam im Westen verschwindet, wird der markante Kamm des Brauneck, der Hausberg im Bad Tölzer Land in Oberbayern, rosarot angeschienen. Eben dieses stimmungsvolle Bild, das besonders von der Sundowner Lounge im dritten Stock bewundert werden kann, gibt dem Hotel Bergeblick seinen Namen. Frisch eröffnet nach gut vier Jahren Planung, darunter 15 Monaten Bauzeit, steht das neue Designhotel oberhalb von Bad Tölz auf einer ehemaligen Blumenwiese – der hochwertige Neubau hat sich dabei einer nachhaltigen Bauweise aus Holz, Naturmaterialien und Beton verschrieben.

„Komm rauf, um runter zu kommen“, das ist das Motto, das im Hotel allerorts gelebt wird. Der Gast soll entschleunigt werden, eins sein mit der Natur. Dafür sorgen neben dem nachhaltigen Design die ruhige Lage zwischen Stadtwald und der eben beschriebene Weitblick. Im Kurort sticht das neue Hotel hervor und ist schon von Weitem ein Hingucker. Bei näherem Betrachten fällt auf, dass hier und da noch kleine Restarbeiten zu erledigen sind und die Außenflächen müssen noch eine Saison lang wachsen. Dann soll eine Blühwiese an die ehemalige landschaftliche Nutzung der Fläche erinnern und weitere gepflanzte Bäume das Haus noch näher an den Stadtwald bringen. Bis dahin können die Gäste am kleinen Außenpool entspannen oder den Wellness-Bereich nutzen.

Bonuspunkte für den Gast bei Nachhaltigkeit
Die Natur ehren bedeutet für die Inhaber-Familie Tien auch, einen nachhaltigen Hotelbetrieb anzubieten. Deshalb gibt es auch nicht eine große Sauna, sondern mehrere kleine, die – ganz nach Wetter und den Wünschen der Gäste – energiebewusst angeschaltet werden oder eben kalt bleiben. Im Umkehrschluss kann es also vorkommen, dass auch im Sommer nach 18 Uhr – ab da ist der SPA grundsätzlich offen – noch keine Sauna heiß ist. Fragen kostet jedoch in dem Fall nicht und dann reagieren die Mitarbeiter auch prompt. Nachhaltigkeit kann der Gast selbst mit der „green choice“ auch auf dem Zimmer leben: Wer auf tägliches Housekeeping und Reinigung verzichtet, sammelt Bonuspunkte und kann diese beispielsweise für eine Massageliege oder einen Rabatt auf den Zimmerpreis einlösen.
Mit der digitalen Gästemappe, dessen QR Code sich auf der Rückseite der Zimmerkarte befindet, ist man zudem immer auf dem neuesten Stand. Ein bisschen Verzicht auf Komfort bedeutet das Nachhaltigkeitskonzept dann aber doch: In den Zimmern gibt es keine Klimatisierung, so dass es an Sommertagen schon mal heißer im Zimmer werden kann.

Brotzeit zum Sonnenuntergang
Ruhe und Entschleunigung im Einklang mit der Natur heißt im Hotel Bergeblick auch, dass der Gast nicht von festen Essenszeiten getrieben ist. Ein warmes Abendessen wird im Haus nicht angeboten, stattdessen besteht die Möglichkeit, in der Sundowner Lounge eine kalte bayerische Brotzeit einzunehmen. Oder man nutzt die vielen kulinarischen Angebote im Ort. Oder man verweilt länger am Berg und kehrt in einer der vielen urigen Hütten ein. Oder man verbringt den Abend bei einer intensiven Wellness-Zeit im SPA, der bis 22 Uhr geöffnet hat. Die Möglichkeiten sind vielfältig und flexibel – so wie die Gäste sich hier nicht zwischen Luxus, Unternehmungen oder Entspannung entscheiden müssen, sondern alles vorfinden.

Direkt vor der Haustür erstreckt sich das Outdoor-Paradies des Tölzer Landes. Mit den E-Mountainbikes, die im Hotel geliehen werden können, ist das Ellbacher Moor nicht weit. Ab dem Parkplatz Eichmühle führt der Radweg durch das Landschaftsschutzgebiet, vorbei an sumpfartigen Wiesen, kleinen Seen und Bächen und, bei Glück, jeder Menge Vögel. Die Isar als einer der letzten Wildwasserflüsse Deutschlands ist nicht nur Naherholungsort für Gäste und Einheimische, sondern auch wichtige Brutstätte für bedrohte Tierarten. Die Region Tölzer Land und die Kreisstadt Bad Tölz sensibilisieren daher mit der Kampagne #naturschutzbeginntmitdir . Rücksichtvoller Tourismus soll Mensch und Natur, Erlebnis und Erholung, in Einklang bringen. Besonders an Wochenenden sind insgesamt sechs Ranger aus dem Gebiet Süd zwischen Bad Tölz und der österreichischen Grenze unterwegs, um aufzuklären.

Baden in der Gumpe
In der Natur sind sie ein seltenes Juwel: bayerische Gumpen, Auswaschungen im Felsen, die mit eiskaltem, natürlichen Wasser gefüllt sind. Im Hotel Bergeblick ist solch eine Gumpe künstlich hergestellt worden. Den Betonlook der Hotel-Gumpe muss man mögen, das Angebot erfrischt aber definitiv Körper und Geist nach einem heißen Aufguss. Ganz wie bei den Gumpen in der Natur kommt dank eines Lochs in der Decke des Außenbereichs auch alles Natürliche von oben in die Gumpe – sei es Regen, mal ein Blatt oder im Winter Schnee.

„Komm rauf, um runter zu kommen“: Die Einladung haben viele angenommen, sodass das Hotel gleich in den ersten Wochen nach Eröffnung ausgebucht war. Nun werden Arbeitsabläufe und Bedürfnisse der Gäste im laufenden Betrieb optimiert. Man wächst also mit der Zeit an seinen Aufgaben – so wie es in der Natur eben auch ist.

Eine Nacht im Doppelzimmer inklusive Frühstück und Nutzung des SPA-Bereichs kostet ab 139 Euro pro Person.Besonders interessant ist das Golfpaket BERGEBLICK mit 4 Übernachtungen mit Frühstück, 3 x 50 %-Ermäßigung auf das 9-Loch Greenfee im Wert von 75 Euro,
Nutzung des SENSES-SPA und Nature Gym, Gutschein für eine Massage auf der Luxus-Wasserbett-Massageliege, BERGEBLICK-Cocktail auf der Sundowner-Lounge. Kostenpunkt: ab 556 Euro pro Person (bei Anreise sonntags oder montags), gültig bis 30. November 2023.

Weitere Infos unter https://opening.hotel-bergeblick.de/ und https://www.toelzer-land.de

Quelle: eigen

zurück


Share on Facebook

Highlight

Wohlfühlen und Entspannen in Österreichs Karibik Wer sich im Urlaub gerne bewegt, im Spa die Seele... [mehr]


Top Stories

Ranking im Flightright-Index 2024 Europas 20 größte Fluggesellschaften wurden von der Plattform ... [mehr]


der GC Schloßberg in Ostbayern Südlich von Landau an der Isar im niederbayerischen Erholungsgebi... [mehr]


Sind Touristen versichert? Endlich Urlaub und einfach nur die schönsten Tage des Jahres genießen. D... [mehr]


Erlebnisse in Memphis und Tupelo In seinem ärmlichen Geburtshaus stehen, an seinem Grab, in sein Mi... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Die besten Laufhotels weltweit Golfhotels kennt jeder, doch gibt es so etwas auch für Läufer? Un... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Bulgarien: Lighthouse Golf Kap ... [mehr]



Suche


Werbung

Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
eXTReMe Tracker