Dunkle und unbekannte Geschichten abseits von Alcatraz

Führungen, freie Eintritte und besondere Gratis-Erlebnisse in San Francisco

In Kaliforniens Metropole San Francisco sind immer mehr freiwillige „Hobby-Stadtführer“ unterwegs, die ihr Knowhow mit Besuchern auf ganz besonderen Sightseeing-Rundgängen teilen – und das sogar komplett kostenlos. Sie führen zum Teil durch bekannte Viertel, aber auch an viele versteckte Plätze.

Unbekannter Mission District Das Team von Free SF Tour besteht aus örtlichen Freiwilligen, die Besucher auf verschiedene Spaziergänge durch die Stadt mitnehmen. Täglich um 10 Uhr findet die „Morning SF Tour“ statt. Diese deckt den größten Teil der Innenstadt ab: den Union Square, wo der Rundgang beginnt, Chinatown, den Financial District, Embarcadero und das Ferry Terminal – hier endet die Tour. Besucher können sich auf viele unterhaltsame Fakten und einen sehr kurzweiligen Spaziergang freuen, auf dem es um Geschichten über Orte, Menschen sowie historische und aktuelle Ereignisse geht. Der Guide berichtet dabei auch über Schiffe, die unter den heutigen Wolkenkratzern vergraben sind, einflussreiche Frauen und die Zeit der Goldgräber.

Zwei beliebte Stadtteile San Franciscos stehen im Mittelpunkt der „Mission Castro Hidden Stories Tour“, die donnerstags, freitags und samstags um 14 Uhr angeboten wird. Sowohl der Mission District als auch Castro haben sich in den vergangenen Jahrzehnten stark verändert. Beide Stadtteile bieten daher genügend Gesprächsstoff über den vollzogenen Wandel zu dem, was sie jetzt sind: absolute Trend-Viertel. Ein erfahrener Guide bringt Gäste an viele Orte, die bei Einheimischen beliebt sind, aber viele Besucher nicht kennen, darunter den Mission Dolores Park, das Castro Theatre und die Clarion Mural Alley. Treffpunkt ist die Mission Dolores Basilica, Ziel die Castro Metro Station.

Die „Vice Tour“ taucht in die verrücktesten und spannendsten Kriminalgeschichten der Stadt ein. Hier geht es um Kurioses wie einen Kampf um Eier und den höflichsten Banditen. Aber auch darum, warum San Francisco eine Straße nach einer falschen Person benannt hat und welche beliebte Sehenswürdigkeit mit gestohlenem Geld errichtet wurde. Der Spaziergang jeden Freitag um 18 Uhr startet am Union Square, führt durch Chinatown und endet in North Beach.
Alle Touren dauern etwa zwei bis zweieinhalb Stunden. Wer sichergehen will, dass sein Wunschtermin verfügbar ist, sollte vorab online buchen. Der Anbieter wird von keiner Organisation unterstützt. Alle Guides verdienen ausschließlich an den freiwilligen Trinkgeldern der Besucher. Weitere Informationen unter https://freesftour.com .

Spaziergänge durch Chinatown und das italienische Viertel Free Tours by Foot arbeitet mit erfahrenen lokalen Stadtführern zusammen und bietet mehrmals täglich Touren durch San Francisco an, darunter „All in One“, einen fünfstündigen Spaziergang, der Besucher zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt bringt. Die zweistündige „Original San Francisco“-Tour führt durch die älteste Chinatown Amerikas, zu Cafes im italienischen Viertel North Beach und durch den Financial District mit seinen modernen Wolkenkratzern. Andere Touren konzentrieren sich auf die Lombard Street, Fishermans Wharf und Castro und dauern zwischen eineinhalb und drei Stunden. Eine Buchung im Voraus wird dringend empfohlen. Mehr Details unter https://freetoursbyfoot.com/san-francisco-tours/

Yerba Buena: Rundgang mit Laienschauspielern Höhepunkt der kostenlosen 90-minütigen Rundgänge, die vom Yerba Buena Community Benefit District organisiert werden, sind kleine Aufführungen zwischendrin. Laienschauspieler stellen dabei bedeutende Persönlichkeiten dar und erwecken die Geschichte des Viertels Yerba Buena zum Leben. Die „Hidden San Francisco Walking Tours“ finden einmal im Monat freitags statt und beginnen um 14 Uhr an der Kreuzung New Montgomery/Market Street. Mehr Details unter https://ybcbd.org/news/walkingtours/.

Weitere Touren befassen sich mit der Pflege der historischen Gärten von Alcatraz ( siehe https://www.parksconservancy.org/events ) , einer dreistündigen „Food & History Tour“ durch San Franciscos Chinatown und einer zweistündigen „Hidden Stairways of San Francisco“-Spaziergang( Infos unter https://www.guruwalk.com/de/san-francisco). Weitere kostenlose Führungen auch unter https://www.haas-lilienthalhouse.org/walking-tours , https://www.ca9.uscourts.gov/information/sf-tours/, https://sfcityguides.org/find-your-tour/.

Quelle: San Francisco Travel Association

zurück


Highlight

Steyr in Oberösterreich Wien, Salzburg, Innsbruck- vielleicht auch Graz, Linz oder Bregenz. Diese... [mehr]


Top Stories

Eine Recherchenreise in die USA und ihr Ende, Teil 7 Mein Leid als gepäckloser Mensch in Kalifornie... [mehr]


Das Kräuterparadies liegt im Allgäu „Würzige Bergluft“, das ist keine Erfindung der Tourismus... [mehr]


In diesen deutschen Städten entkommt man dem Fußball-EM-Hype Wer diesen Sommer dem Fußball-Hype en... [mehr]


Soll man den Ball zum Putten mit Linie markieren? Viele Profis tun es – und auch immer mehr Amate... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Die besten Laufhotels weltweit Golfhotels kennt jeder, doch gibt es so etwas auch für Läufer? Un... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Bulgarien: Lighthouse Golf Kap ... [mehr]



Suche


Werbung

Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
eXTReMe Tracker