Spielparadies statt Spielhölle

Das Gameorama-Spielmuseum in Luzern

Ja, es klimpert, zischt und rattert wie in einem Spielsalon vulgo Spielhölle. “Wir sind aber ein Spielparadies und keine Spielhölle“, schmunzelt Marco Röllin, einer der Mitbegründer des Gameorama-Spielmuseums in Luzern. Auf zwei großzügig bestücken Etagenflächen in der Luzerner Neustadt bietet das Gameorama einen Überblick über fast 3000 Jahre Geschichte des Spielens.

Der Clou des Museums: Fast alle Spiele, die ausgestellt sind, kann man auch ausprobieren. „Das ist ein weltweit einzigartiges Konzept“, betont Marco Röllin den interaktiven Ansatz des Gameorama. „Wir nehmen bewusst in Kauf, das was kaputt geht. Aber wir haben Techniker, die das dann reparieren können.“

Brettspiele und Flipper im Erdgeschoss

Ins Gameorama kann man zunächst behutsam reinschnuppern bei den rund 700 Brettspielen im Musums-Café im Erdgeschoss. „Das kostet keinen Eintritt, man muss nur was zum Trinken bestellen“, sagt Mitgründer Röllin, der auch an der Kasse sitzt. Die Eintrittsschranke (20 Schweizer Franken für Erwachsene, für Kinder von 6 bis 16Jahren: 15 CHF; außerdem im Luzerner Museumspass enthalten ) beginnt bei den bunten Flipperkästen und Kickern ebenfalls noch in der unteren Etage. Der große Computerspiele-Teil startet dann in der zweiten Etage. Mit den mittlerweile schon historischen GameBoys oder den einfachen Commodore 64-Programmen aus den 1980er Jahren.



Basketball von 1907 und VR-Spiele

Besonders stolz ist Marco Röllin auf ein Basketball-Spiel aus dem Jahre 1907, wo sich mit einer Art frühen Joy-Stick Bälle von der Größe eines Tischtennisballs in einen Korb versenken lassen. Oder einen „Puckman“, eines der seltenen Vorläufer-Exemplare des berühmten „Packman“. Die Palette reicht weiter bis zu den aktuellen Virtual-Reality-Spielen mit einer VR-Brille. Das Mitmach-Konzept des seit drei Jahren bestehenden Gameorama kommt so gut an, dass Mitgründer Röllin fürs Wochenende empfiehlt: „Bitte am besten ein Zeitfenster vorab reservieren.“



Fazit: Wer nach Luzern kommt, sollte unbedingt einen Abstecher zum Gameorama einplanen. Durch die späten Öffnungszeiten von Nachmittag bis abends -teilweise bis 22 Uhr- lassen sich ein paar Spielrunden noch prima vor oder nach dem Abendessen einschieben.



Linktipps: https://www.gameorama.ch; https://www.luzern.com;

Quelle: eigen

zurück


Share on Facebook

Highlight

Wohlfühlen und Entspannen in Österreichs Karibik Wer sich im Urlaub gerne bewegt, im Spa die Seele... [mehr]


Top Stories

Ranking im Flightright-Index 2024 Europas 20 größte Fluggesellschaften wurden von der Plattform ... [mehr]


der GC Schloßberg in Ostbayern Südlich von Landau an der Isar im niederbayerischen Erholungsgebi... [mehr]


Sind Touristen versichert? Endlich Urlaub und einfach nur die schönsten Tage des Jahres genießen. D... [mehr]


Erlebnisse in Memphis und Tupelo In seinem ärmlichen Geburtshaus stehen, an seinem Grab, in sein Mi... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Die besten Laufhotels weltweit Golfhotels kennt jeder, doch gibt es so etwas auch für Läufer? Un... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Bulgarien: Lighthouse Golf Kap ... [mehr]



Suche


Werbung

Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
eXTReMe Tracker